Browsed by
Tag: 14. April 2019

Erster Tag in Edinburgh: Old Town.

Erster Tag in Edinburgh: Old Town.

so, unser erster richtiger tag in edinburgh begann natürlich heute mit einem entsprechenden britischen frühstück…

das hotel, in dem wir übrigens hier in edinburgh sind, das cairn hotel, wie es heißt, ist übrigens superlustig. also die ganzen wege und so sind alle irgendwie „unterirdisch“ bzw. total verwinkelt, eng und durcheinander xD also wie so ein irrgarten.. das kommt auf den fotos leider wahrscheinlich gar nicht so rüber, aber ich glaub, ich mach da morgen mal ein video xD

und natürlich musste vor dem start in die erkundungstour heute noch ein selfie her, quasi, andere laufen in bikini im urlaub rum und ich so.. xD

unser obligatorisches selfie beim verlassen des hotels..

so geil XD wenn das handy nicht so will wie man selbst XD

edinburgh teilt sich ja in zwei abschnitte, einmal in die new town und einmal in die old town und für heute stand auf dem plan, die old town zu erkunden.

auf dem weg zu unserer ersten sehenswürdig hier mal ein typisches taxi, sieht so richtig.. britisch aus xD

keine ahnung, was das für ne church ist.. ich glaub, die hieß was mit st. blabla and st. george’s church xD WHO KNOWS, lest einen richtigen reiseblog, wenn ihrs wissen wollt xD

da heute ja sonntag ist, waren die geschäfte fast alle noch geschlossen, zumindest um die uhrzeit, war aber nicht so schlecht, denn bei dem laden, bei dem ich da stehe, hätte ich mich zumindest mal umgesehen, da gabs nämlich tolle schuhe Q_Q aber viel zu teuer xD das hat mich alles so an sydney erinnert, als wir am queensday feiertag da durch chinatown gelaufen sind und total viel auch geschlossen und einfach tot war, das war auch früh morgens noch…

wir haben keine ahnung, was das ist. wir dachten, es war irgendne tolle sehenswürdigkeit (xD), aber später haben wir dann festgestellt, dass es wohl wayne ist. egal, tobi mit .. DINGSDA. xD

so und hier gehts runter zur princes street, da vorne sieht man schon das scott monument, so ein must see halt, whatever xD

und es war übelst windig und kalt XD

ach übrigens, was ich gar nicht erwähnt habe, und zwar hab ich seit ein paar tagen WUNDERVOLLE schmerzen in meinem rechten großen zeh, und diese schmerzen strahlen ganz toll auf den sämtlichen fuß ab, sodass ich fast gar nicht richtig laufen kann. deshalb hab ich die hässlichsten schuhe aller zeiten an (XD), allerdings dafür auch mit meinem krüppelzeh die bequemsten aller zeiten, ok, zumindest die bequemsten, die ich dabei habe.. tja, wenn der schmerz mal wichtiger ist als die optik, das heißt bei fräulein suza schon was! XD

das hier ist dann schon von der princes street aus, wieder das scott monument..

wir sind dann über die waverley bridge rüber nach old town gelaufen und joa.. da sieht dann schon alles etwas verwinkelter aus, also generell hat man hier überall halt so dieses… stein-schloss-harry-potter-feeling, aber in old town sind die straßen auch nicht mehr so schön im gitterraster angeordnet, sondern alles etwas geschlängelt und durcheinander.

entlang der cockburn street nach oben..

an dieser straße gabs dann – wie so oft – lauter kleine souvenirgeschäfte, unter anderem mit diesem heißen kalender xD

und cafés, CAFÉs MIT SOLCHEN KUCHEN Q____Q gott sei dank bin ich kein veganer, da könnt ich ja gar nichts mehr essen *hust* XD

ich finde ja, in deutschland sehen die kuchen nie so aus. also ich hab solche sachen ja schon in den usa gesehen, australien, in irland, schottland, aber, ABER ! in deutschland sieht das gebäck immer so perfekt aus, also .. so unecht. in den anderen ländern sieht das meiste immer so urig und lecker aus, wobei.. vielleicht achtet man da als deutscher nur einfach nicht mehr drauf.

leicht schmales gebäude xD

da so ziemlich fast alles gefühlt keinen eintritt kostet, sind wir dann in diese kirche bzw. shop reingelaufen, das hieß irgendwie was mit john kay’s irgendwas. naja bums xD (ok, ich werde niemals einen pulitzer für reisebloggerei bekommen XD) jedenfalls wollten wir uns da mal umsehen, kurz aufwärmen und bei windstille nach dem weiteren verlauf auf der karte gucken.

„stell dich mal da hin und tu super interessiert“ XD

wie gesagt, da war dann auch so ein kleiner shop drin..

aus insider-gründen musste dies noch fotografiert werden 😉

wie ihr wisst, bin ich ja total ohrring-süchtig und habe mir in jedem urlaub bisher schon ohrringe gekauft, egal, welches land x) aber ich fürchte, in schottland werden die dinger etwas teurer ausfallen, schon allein für diese blechdinger da 13 pfund, pfff…

joa, wieder draußen und ein stückchen weiter kamen uns dann auch immer mehr solche harry-potter-zaubershops entgegen…

der nächste stopp war dann das national museum, das übrigens auch keinen eintritt kostet und das, obwohl man da echt viel zeugs angucken kann und die leute einem dort alle super hilfsbereit und freundlich weiterhelfen.

von außen, zumindest dort, wo wir reingegangen sind..

eingangshalle..

und das war dann drinnen, das sind übrigens tastaturen, falls man das nicht erkennen kann.

in dem museum kann man auf sechs stockwerke alles mögliche erkunden, von historischem kram bis über physikalische sachen etc., also.. man kann da echt viel zeit verbringen, wenn man bock drauf hat.

da gibts auch jede menge sachen, die man selbst ausprobieren kann, hier zum beispiel so ein „hamsterrad“, das man, wenn man es schnell genug antreibt, außen zum leuchten bringen kann. war jetzt aber nicht so das wahre für meinen matschefuß XD

ganz oben, auf dem siebten stockwerk, ist dann noch so ein ausguck, also da kann man raus, aber so richtig dolle ist die aussicht da nicht, trotzdem konnte tobi dieses bild schießen..

und ich das hier durch eine dreckige scheibe.. tja, manche leute hätten da jetzt einen handyfilter drübergelegt, damit das so aussieht, ich fotografiere durch eine dreckscheibe mit fettigen fingerabdrücken XD

wieder innen drin im national museum, eine witzige heizung, als wir gerade auf dem weg zum ausgang waren..

und das klon-schaf dolly, das wollte ich auch noch ablichten, wie man sieht.

die nächste sehenswürdigkeit, zu der wir gelangten, war dieses greyfriars bobby, und zwar ist das eine statue von einem hund, der irgendwie.. keine ahnung, zwölf, vierzehn (?) jahrelang das grab von seinem verstorbenen herrchen bewacht hat, ehe er selber gestorben ist. keine ahnung, wer das herrchen war, ob das jetzt irgendein graf, herzog oder whatever gewesen ist oder einfach nur irgendnen wayne XD (ICH SAG JA, NO PULITZER FOR ME XD) auf jeden fall gibts da halt eine statue von diesem hund und dahinter noch einen pub, der sich nach diesem hund benannt hat.

das ist der pub..

und der kleine wuffel Q_Q der arme ey, sein ganzes leben lang am grab des herrchens ;O; (aber ja, habe irgendwo aufgeschnappt, dass es wohl in echt nicht ganz so tragisch war, das weiß ich nicht [EY SUZA, WEISST DU ÜBERHAUPT IRGENDWAS? XD])

schön posiert für die kamera..

und das von weiter weg, da wollte tobi nachsehen, wo wir als nächstes hinlaufen und als ich da so stand, hab ich bemerkt, dass alle die schnauze von diesem hund streicheln, muss wohl irgendwie ein brauch sein (was ich auch wieder nicht weiß XD), obwohl in meinen unterlagen, die ich gelesen hatte, stand, dass man das eigentlich nicht tun sollte. (warum auch immer xD) na jedenfalls.. als ich dann da stand und auf tobi wartete, hab ich gesehen, dass das alle machen, sogar einfach nur passanten, die vermeintlich desinteressiert dran vorbeigelaufen sind und dann… musste ich natürlich auch die schnauze des hundes streicheln, scheiß aberglaube XD und dabei ist eben dieses bild entstanden.

wir sind dann weiter zum grassmarket spaziert, das war wohl früher ein ort, wo die leute hingerichtet wurde, heute findet man eben geschäfte dort.. das war dann vom grassmarket aus fotografiert, quasi der weg, über den wir hergekommen waren..

und der grassmarket selber, bzw. ein teil davon, das war jetzt nicht so spektakulär, wie man an meiner sitzenden pose erkennen kann XD

es war mittlerweile mittagszeit, sodass wir direkt dort am grassmarket in einen pub einkehrten, um etwas zu essen..

alles andere als vegan, da ja böse böse fleisch drin ist, aber das ist das typisch schottische haggis, okay, also links ist das haggis. das sind schafsinnereien zermatscht (XD), in der mitte gibts kartoffelpüree und rechts sind steckrüben..

ich muss ehrlich zugeben, mich hatte der gedanke ja zunächst angewidert, aber ich will ja immer alles probieren, vorallem so traditionelles, auch wenn ich ursprünglich total bock auf einen burger oder auf das vegetarische gericht dort gehabt hätte (das haggis hätte es sogar auch als vegetarian variante gegeben, aber ich wollte schon das traditionelle). aber ich muss sagen, das hat ultra geil geschmeckt, jetzt ohne witz. ich hab sogar zuerst nur das püree und die steckrüben gegessen, um das beste bis zum schluss aufzubewahren. also ich fands echt lecker.

tobi war nicht ganz so risikoreich, der hat – wie so oft in britischen ländern – einen beer battered fish gegessen…

anschließend, so muss ich leider zugeben, sind wir ziemlich planlos und ratlos durch die gegend gelatscht XD denn alles, was sonst noch so an sehenswürdigkeit auf dem plan stand, war .. irgendwie langweilig. also wir sind dann schon jeweilig dort hin, aber das war dann immer irgendwie ätzend. also immer irgendwelche komischen gebäude, wo irgendwie nix ist. dann waren wir auch kurz bei camera obscura bzw. world of illusions oder wie das genau heißt, das erklärt eigentlich schon der name, was das ist, also so optische täuschungen und so, aber da war die schlange so riesig und mit ungefähr einer milliarden kinder, sodass wir gleich rückwärts wieder geflüchtet sind XD

also schlenderten wir einfach… planlos durch die gegend, das können wir besonders gut XD

auf der straße konnte man sich auch mit so einer eule ablichten lassen, allerdings .. joa. ich weiß nicht. ganz ehrlich, seit diesem vegantrip hab ich da echt ein schlechtes gewissen, mich zum spaß mit sowas ablichten zu lassen, keine ahnung. (SAGTE SIE MIT SCHAFSINNEREIEN IM MAGEN.) wobei man ja nicht immer weiß, wie es den tieren geht, kann ja vielleicht auch.. gar nicht soooo schlecht sein? weiß nicht.

naja. egal.

hier waren wir bei der st. giles cathedral.

und von innen..

tja, da ich eh einen matschefuß hatte und nur einer fotografieren durfte, weil wir nur für eine person eine foto permission gekauft haben, setzte ich mich hin und las etwas über die weiteren attraktionen von edinburgh..

das hier war dann schon wieder draußen, wie man sieht. ich find ja, das sieht lustig aus, also trotz dessen, wenn man sich auch denken kann, wie der „trick“ funktioniert..

soweit ich im kopf hab, ist diese straße wohl irgendwie eine vorlage für harry potter – keine ahnung, ich find harry potter doof XD

also das find ich ja irgenwie krass… da merkt man erstmal wieder, wie.. kannibalisch das ist, so der ganze rücken und bauch weggefressen, irgendwie.. doch abartig Q_Q

und da steht se, die kleine suza und bewundert ein kleidsche..

aber IST ES NICHT SCHÖN? Q___Q ES IST SCHÖN!

und die komische harry-potter-straße wieder rauf xD

ja, typisch schottisch halt, ne?

das war wieder auf dem rückweg, über die waverley bridge zurück zur princes street. das hier ist übrigens der princes garden. wie man sich bei der kälte ins gras legen und chillen kann, also das bleibt mir ein rätsel XD

und wieder vorbei beim scott monument hat tobi das hier fotografiert xD so geil ey, tobi meinte, er fand das so witzig, wie verschissen der kerl war XDDDD

an unserem hotel vorbeigelaufen sind wir dann noch ein stück richtung leith gelaufen. dabei ein geschäft entdeckt, das ganz viele whiskys in kleiner ausführung verkaufte Q_Q so süß ey (und das, obwohl ich whisky nicht mal mag xD)

wir haben gelesen, dass der leith walk viele cafés und restaurants beinhalten würde. naja, das fanden wir jetzt nicht so, allerdings haben wir doch noch ein kleines café gefunden..

danach waren wir noch kurz bei einem supermarkt und sind dann zurück zum hotel gelaufen, wo ich ja jetzt sitze und diesen eintrag tippe. später gehen wir noch zum calton hill, da werde ich den eintrag heute abend nochmal drum erweitern.

 

so, wir sind jetzt zurück vom calton hill. das ist tatsächlich ziemlich nah bei uns am hotel, ich glaube, nicht mal einen kilometer, also sogar mit meinem matschfuß noch machbar.

so sah das dann oben beim calton hill aus.


also das ist halt so ein hügel, wo es so verschiedenes.. zeug gibt (herrlich, diese präzisen formulierungen der sehenswürdigkeiten xD) und ja.. so gemäuerkram halt XD und von dem hügel kann man halt auf edinburgh gucken, ist halt so eine empfehlung für sonnenuntergänge und so.

und eben die aussicht(en) auf edinburgh..

hier so ein.. gemäuerdingsbumsi XD also da konnte man halt oben auf dem hügel rumlaufen und verschiedenes… steinzeug anschauen XD

und das hier ist der blick auf .. äh.. arthur’s seat! (ha, ich hab sogar mal was gewusst xD)

nochmal gemäuerblah..

ich bin ja nicht so der aussichts-typ, aber tobi mag das total (deshalb gucken wir sowas auch immer an xD), leider hat der so ein schraubdingsbums von seinem stativ daheim vergessen, sprich, wir werden morgen nochmal irgendwo in einen fotoladen gehen müssen, damit er „richtige“ aufnahmen machen kann. naja, aber da geh ich dann wahrscheinlich nicht mehr mit, sondern schreibe derweil FÜR EUCH tagebuch xD

aber hier noch mehr aussichtsbilder..

 

so, mehr nicht für heute, ich geh jetzt noch duschen und dann ins bett. adieu, ihr früchtchen!

suzaku

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen