Durchsuchen nach
Tag: 11. November 2021

Durch den Wind.

Durch den Wind.

heute ist einer der morgen, an denen ich irgendwie.. voll durch den wind bin.

angefangen hat es damit, dass ich .. erstmal den wecker für später gestellt hatte als normal, da ich schon gestern ultra müde und zerstört war. geträumt habe ich dann irgendwas von.. ugh, auch etwas .. zerstörtes. und zwar war im traum ein kumpel von tobi da (memo an mich: pille) und die beiden wollten sushi essen gehen und irgendwie hatten wir ausgemacht, wir gehen zu einem sushiladen, der voll weit weg ist. WARUM AUCH IMMER, WENN WIR EINEN DIREKT UM DIE ECKE HABEN. naja und dann konnten die sich ewig nicht aufraffen und irgendwann mal wars zu spät in der nacht und ich war mega hungrig und angefressen (HÖHÖ, hungrig und angefressen), weil dann alle restaurants schon geschlossen waren. – „ja hättet ihr halt was gesagt, dann hätte ich sushi um die ecke geholt!“ mensch, war ich garstig. und genau in dem moment klingelte der wecker. das war schon mal der erste brainfuck.

und dann waren wieder so …. issues bzgl. des schwarzen lochs. also so langsam … stoß ich da auch an meine grenzen, echt jetzt. das erinnert mich immer an einen vormittag irgendwann .. puh, im frühjahr, alter. da musste ich auch etwas klären, war aber schon auf arbeit, und ich habe dann auf arbeit pause gestempelt (also ich kann ja jederzeit pause machen, sofern ich keine meetings hab, aber mittendrin pause macht eigentlich grundsätzlich nie einer, außer eben die raucher fürs rauchen) und bin rausgegangen, um am handy die sache zu klären. und das war so ein .. brainfuck, ich sags euch. generell bin ich ja sehr .. „anfällig“ für .. hm. also in meinen emotionen. damit meine ich jetzt nicht romantischer natur oder sowas, sondern in allem. wenn zum beispiel mir jemand nur freundlich beim bäcker „guten morgen“ sagt, dann bin ich so gut drauf, das leitet quasi alles fröhliche des tages ein. wenn mich aber nur einer garstig anglotzt, bin ich selber gleich so wütend, dass ich in der nächsten stunde jedem eine aufs maul hauen könnte, der mir entgegen kommt. gut, eigentlich bin ich nicht mehr soooo krass so, früher war das richtig heftig, aber ich bin trotzdem immer noch sehr emotional und sehr feinfühlig (nicht wertend in irgendeinem sinne, sondern ich nehme alles eben sehr fein war, habe ich das gefühl). naja, und das da, das hat mich total abgefuckt. schon allein, auf arbeit zehn minuten pause zu stempeln, um irgendwas – egal was – PRIVATES zu machen, fuckt mich in meiner .. arbeitsweise, -moral, -motivation, whatever so ab, dass ich erstmal wieder ewig brauche – oder eben wieder so einen „ding“, das mich in die richtige richtung schubst (wie das „guten morgen“, das mich in richtung gute laune schubst) – damit ich.. „normal funktioniere“.

und heute morgen mit dem schwarzen loch, das war.. ja, wie da im frühjahr. da stand ich dann draußen am handy im hof bei uns auf der arbeit, es war ganz kalt und die anderen kollegen dachten sich vermutlich: „oje, was ist da denn für ein problem?“, weil .. ja, wie ich sagte, nie sonst einer pause stempelt, um etwas privates zu tun, wenn es auch genehmigt und vollkommen okay ist.

naja und kaum war das einigermaßen geklärt heute, chattete mich plötzlich meine mutter an, machte einen riesen wirbel, weil sie zu hause einen corona selbsttest gemacht hatte und der ist jetzt positiv. und davor war sie im altersheim bei meinem vater. (also ihre vermutung war, dass sie sich bei meinem dad angesteckt hat.) und dann wollte sie sofort losgehen zu .. tod und teufel, um quasi sich covid-positiv zu melden oder um einen pcr test zu machen oder whatever. dann wollte sie plötzlich einfach so unangekündigt ins krankenhaus latschen oder zum hausarzt oder was weiß ich. und ich so: „jetzt google doch einfach mal, was man macht, wenn man positiv ist. oder ruf beim hausarzt an oder diese covid hotline und frag da, oder warte, bis kevin online kommt.“ damit meine ich natürlich nicht den backstreet boy kevin, sondern meinen bruder. der war nämlich vor ein, zwei monaten auch positiv und weiß ganz genau, wie das mit quarantäne und blah funktioniert. und ich war eh beschäftigt, weil hallo auf dem weg zur arbeit, werktags irgendwann um 6:00?! .. jedenfalls hat sie mich dann voll zugetextet und war drauf und dran irgendwo spontan aufzukreuzen und ich so: „du gehst jetzt nirgendwo hin, wenn du positiv bist. jetzt ruf doch bei deinem hausarzt an, sobald der aufmacht und frag den einfach und fertig.“ ich sags dir, das is wie so ein .. kleines kind, dem man hektisch hinterherrennen muss. wie bei king of queens, wenn carrie mal wieder arthur hinterherrennt, weil der drauf und dran ist irgendwas total dummes zu machen. ich kann das SO nachfühlen, wenn ich die serie gucke.

und irgendwann nach ner stunde, da war ich schon auf arbeit, chattet mich so mein bruder an und siehe da, die war gar nicht corona positiv, sondern negativ, hat den test bloß nicht kapiert. alter. und das steht da echt IDIOTENSICHER beschrieben auf dem testkit. also sie hat mir dann die anleitung abfotografiert und ich nur in den chat reingebrüllt: ALTER LIES DOCH DIE SCHEISSE DURCH, ICH HAB DIR SCHON HUNDERTTAUSEND MAL GESAGT, DASS DU DIE SACHEN LESEN SOLLST, DIE DU TUST!!!!!!!!!!!!!

und sie antwortet mit: hab ich schon hihihihihi

alter. alleine dieses hihihihihi, könntst direkt aufs maul schlagen.

und ich so: „jo, nachdem kevin es dir gesagt hat.“

dann fotografiert sie mir die anleitung ab.

„das brauchst mir jetzt nicht schicken. ich kann lesen.“

und sie: „mensch, bin ich erschrocken!!! lol 😀 hihihi“

„jo, weil du nicht liest.“

„ich lese halt nicht so gerne sachen durch. ich lese viel lieber blödsinn auf facebook xD xD XD 😀 😀 hihi lol“

„dann pech.“

awesome. einfach awesome. „dann pech.“ ich feier mich selber. XD

ja.. i know. blah, sich in leute hineinversetzen, man kennt nicht immer die ganze geschichtes eines jeden menschen und blah. alles, was ich selber predige. gandhimäßiges blabla. ich weiß. is mir jetzt aber zu anstrengend lol.

naja und um dann meine durch-den-wind-stimmung noch komplett zu machen, hatte ich heute morgen eine besprechung, die ich sogar selber angesetzt hatte mit nem haufen leute, und als ich mich einwählen wollte, waren meine kopfhörer am spinnen und dann musste ich meinen ganzen rechner neustarten, was aber nicht möglich war, da, ehe ich neustarten konnte, die ganze kiste abgeschmiert ist und ich 20 minuten lang vor einem blue screen saß und durch meinen kollegen die besprechung absagen lassen musste, obwohl ich die ganzen unterlagen bereits vorbereitet hatte.

dementsprechend bin ich irgendwie innerlich jetzt total… gestresst und aufgekratzt. und hardcore unmotiviert.

naja.
bei squid game haben tobi und ich gestern die folge mit der brücke und den glasplatten angeguckt. die war jetzt aber nicht soooo spannend wie die folge mit den murmeln. die folge mit den murmeln, die is echt … ;_; ich bin gespannt, wie es endet, denn eigentlich MUSS doch der hauptdarsteller da gewinnen…. wenn überhaupt jemand gewinnt, wenn es überhaupt zu einem sieg kommt, wenn es nur einen sieger gibt. und wie wahrscheinlich die meisten bin ich hin- und hergerissen zwischen dem hauptdarsteller (DESSEN NAME ICH MIR IMMER NOCH NICHT GEMERKT HABE… ODER ÜBERHAUPT IRGENDEINEN NAMEN) und dieser diebin, die mag ich auch. naja, mal schauen. NOCH ZWEI FOLGEN UND DANN IST MEIN LEBEN WIEDER SINNLOS ;_;

apropos sinnlos… am wochenende kommen tobis kollegen / bekannte / freunde zum grillen. gosh, gar keinen bock drauf. das sind die, mit denen tobi immer in motorradurlaub gefahren ist (jetzt nicht mehr, weil die ihre motorräder verkauft haben). wisst ihr noch, wo der eine mit dabei war, der meinte.. OH GUCK MAL, WAS DEINE FREUNDIN AUF FACEBOOK POSTET! .. DA WÜRDE ICH MIR ABER GEDANKEN MACHEN. – und was hat tobis freundin auf facebook gepostet? … wie ich mich über einen kevin-like auf twitter gefreut habe. gott. der hatte das dann ja gescreenshottet und tobi (der nicht auf twitter oder facebook ist) geschickt und ihm voll eingeredet, dass sowas ja gar nicht geht, von wegen, rennt da einem backstreet boy hinterher, obwohl sie einen freund hat. gooooooosh, srsly? .. und was ich ja noch arschlochmäßiger von dem fand, war, dass er mein fb profil screenshottet und übel mit tobi IN VOLLEM ERNST REDET, WEIL GEHT JA GAR NICHT, aber zu meinem eigentlichen facebook post keinen piep gemacht hat. hätte ja, wenn ers so schlimm fand, drunterposten können von wegen, oh geht gar nicht. – nein, stattdessen hat er mich dann in seine geburtstagsparty-gruppe im whatsapp geadded und gemeint: „ohhh, du bist auch herzlich eingeladen <3“ am arsch. schiebs dir sonst wo rein. bin kommentarlos ausgetreten und hab die facebook freundschaft gelöscht, nachdem tobi dann „ein ernstes wort“ mit mir geredet hat. >_______> no fucking comment.

ja und der heini kommt dann da auch am samstag. meine böcke halten sich in grenzen für den haufen groß aufzuräumen und grillsachen vorzubereiten. aber gut, ES SIND TOBIS FREUNDE, ALSO MACHEN WIR DAS. die anderen sind ja ok, nur halt nicht auf meiner wellenlänge, aber da können die ja nix für. sitz ich halt da und drück am handy rum, richtig arschlochmäßig. aber is okay. wenn ich meine bsb mädels da habe, verzieht sich tobi ganz in sein büro und zockt.

und apropos einladen…. DER TRUTHAHN IST BESTELLT.

i am gespannt. aber ich versuch mich da echt.. zurückzuhalten. ich hab eben einen ganz großen absatz über freundschaft und einladen und sowas geschrieben, aber… der fühlt sich einfach nicht richtig an, also wieder gelöscht. es ging um die meiner meinung nach „fehlende wertschätzung“ (ums mal krass auszudrücken) von freunden. von wegen zusagen und dann wieder absagen und blah, enttäuschung auf der einen seite und blabla, ihr wisst, was ich meine. und dazu noch einen riesen absatz der selbstanalyse in bezug auf meine mutter und kindheit. aber ja, schlussendlich.. nope. ohne es irgendwie.. garstig oder überheblich zu meinen, aber das war einfach zu viel aufmerksamkeit gegenüber einem zu falschen thema.

aber… nochmal zur thanksgiving-sache.. ich versuche das als.. persönliche challenge zu sehen. doof gesagt als etwas, woran ich wachse, etwas, was… *mir* etwas bringen soll und nicht den anderen.

ich tue das für mich und nicht für die anderen. ICH will mal sagen können, ich hab einen ganzen truthahn zubereitet, ich hab mal ein ganzes thanksgiving dinner mit lauter amerikanischen rezepten alleine gekocht, und genau darum gehts eigentlich, also wirklich. das als großzügigkeit zu tarnen ist genauso falsch und unrecht wie… ein solch großes dinner – was dem gastgeber wichtig genug ist, um freunde schon zwei monate vorher einzuladen – dann doch nach bereits erfolgter zusage wieder abzusagen, die einladung komplett zu ignorieren oder .. es in sonstiger weise „nicht wertzuschätzen“ (ich rede hier nicht von einzelnen, sondern von fast allen). trotzdem, bzw. im gegenteil, meine eigene lust auf thanksgiving als großzügigkeit zu verkaufen ist vermutlich noch unrechter als die einladung null komma gar nicht wertzuschätzen. darum bleibt das etwas, was ich für MICH tue und nicht für andere.

blah, mehr nicht. war eh nur quatsch.

suzaku

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen