Durchsuchen nach
Monat: April 2022

Irgendwelches Gemäuer angucken um Evora, Elvas und Monsaraz.

Irgendwelches Gemäuer angucken um Evora, Elvas und Monsaraz.

so, der heutige tag in evora begann wieder mit dem frühstück, diesmal aufgrund der intermarche-erfahrung von gestern etwas… umfangreicher bzw. nahrhafter xD

meine sojamilch, daneben haferflocken, die gekaufte banane und sonst das zeugs, was ich so vom buffet aufsammeln konnte, super kürbiskerne, kaffee und tee, obst und sündigerweise ein croissant..

eine suza mit was zu essen (MERKT EUCH DIESES BILD!)

und der tobi mit seinem frühstück wie immer:

anschließend sind wir losgefahren, um die weitere gegend um evora zu erkunden.. das war bei der fahrt aus evora raus..

und diesmal das starter-selfie vom auto aus..

ich hab vom frühstück noch den apfel übrig gehabt, weil ich den vor lauter haferflocken nicht mehr geschafft hatte, und für tobi hab ich noch eine banane für zwischendurch mitgenommen (wichtige informationen sind das hier!…. und das meine ich sogar mal ernst XD), während wir zu unserem ersten ziel gefahren sind. ich hab keine ahnung, wie das heißt, das war einfach irgendwie castle (?), äh, castelo oder wie das hier auf portugiesisch auch immer heißt. das hat auch so ungefähr.. keine ahnung, mindestens eine dreiviertelstunde autofahrt gedauert, bis wir dort waren.

hier sieht man das schon mal in der ferne:

da sind wir dann oben rumgelaufen, tobi wollte noch einen passenden spot finden, um dort die drohne zu starten… joa, das war also beim rumlaufen:

da war jetzt auch nicht sonderlich viel los, ich meine, warum auch – das war einfach irgendwo irgendein … castle-dingsbums und da sind wir halt rumgelatscht. also es gab schon ein paar mehr touris, aber echt nicht viele.

das hab ich dann von dort oben runterfotografiert:

ich find ja nicht, dass das soooo viel anders aussieht als bei uns XD

und selfie, blah:

😀

wir sind dann da oben auf dem hügel entlang dieser grenzmauer entlang gelaufen, sieht man ja auch da oben an dem bild von mir..

irgendwie sieht das auf den bilder relativ kühl aus, aber wir hatten heute eigentlich fast immer so um die 30°C, nur da oben auf dem hügel war es doch recht windig und etwas frischer.

und wir haben noch so einen fetten käfer gesehen, da oben auf den mauern, leider konnten wir den nicht so wirklich fotografieren D: (was für informationen…)

gut, nachdem wir da einmal im kreis spaziert sind, haben wir einen spot ziemlich nah an dem castelo gesucht, sodass tobi die drohne starten konnte..

(ich hab übrigens gerade tobi den eintrag bis hierhin vorgelesen, weil er einfach STINKLANGWEILIG ist und tobi so: na dann such ich wenigstens raus, wie das hieß – aber ich sags euch, so stinkätzendlangweilig wie der eintrag ist, GENAUSO WAR AUCH DER TAG, ALSO DAS GIBT DAS EINS ZU EINS WIDER! – oh, tobi sagt, das castelo war in evoramonte, aha. SUPER, ICH HOFFE, ES IST NUN SPANNENDER!)

na gut, beim zurücklaufen von dem drohnenspot kurz in den allereinzigen souvenirshop gelatscht und auch nur ein einziges bild da drinnen gemacht, nämlich vom krippenspiel aus der nuss:

gut. dann weitergefahren, keine ahnung wohin, kann mir keine namen merken. ich glaube, wir wollten nach… ach, stimmt, nach elvas! … was es auch immer da gab. vermutlich noch mehr gemäuer.

auf dem weg nach elvas… hier sieht man viele störche, sagt zumindest tobi, ich hab erst zwei gesehen..

und das hier war beim reinfahren nach elvas, da gibts auch wieder so ein aqueductdingenskirchen…

nachdem wir in einer viel zu engen tiefgarage geparkt hatten, sind wir nach elvas reingelaufen..

und auch hier wieder irgendwo nach oben gelatscht auf irgendeinen hügeldingensda mit castelo blah.

selfie mit drohne, die tobi dann wieder gestartet hatte…

und der meister beim fliegen..

und die zwei kinners kennt man ja..

während tobi geflogen ist, hab ich irgendeinen käfer fotografiert, höchstspannend, i know.

anschließend durch die gassen geschlendert, bzw. eigentlich war das nur eine gasse, die genau so ausgesehen hat:

solche vasen brauch ich auch, das würde wenigstens zu meinem nicht vorhandenen grünen daumen passen:

und dann mitm auto wieder weiter..

anschließend sind wir.. nochmal irgendwohin, wo tobi drohnenaufnahmen machen wollte. also… ich muss hier mal ganz kurz zwischen einhaken. und zwar.. ich weiß, der eintrag ist ultra langweilig und ätzend, man sieht nur bilder und die bilder sind nicht mal weltbewegend, aber ich muss dazu sagen, wir sind heute auch einfach nur irgendwo rumgefahren, sind ausgestiegen, haben drohnenbilder gemacht und das wars. gefühlt die ganze zeit. und ich fand es HART LANGWEILIG. das spannendste heute war, als ich eine der hochzeiten bei „love is blind“ aufm parkplatz am handy geguckt habe, als tobi drohnenfliegen war. und dazu muss man einfach sagen, dass… ich glaube, portugal ist halt einfach so langweilig. ich hatte heute zwischendurch mal geguckt, und es gab auch zwischendurch mal kurz einen kleinen streit zwischen tobi und mir, weil der urlaub STINKLANGWEILIG WIE ARSCH ist. ich meine, da kann ich gleich daheim bleiben und bei uns irgendein fick gemäuer angucken oder irgendeinen blöden felsen. vorallem wenn die felsen und steine wenigstens geil aussehen würden, in australien haben wir auch felsen angeguckt, aber .. DAS WAREN HALT RICHTIG COOLE FELSEN. aber hier sieht es einfach genauso aus wie bei uns!? .. ich fands einfach nur hart langweilig, ich kanns gar nicht oft genug sagen. und tobi, naja, der mag so naturschrott und vorallem hat der dann seine drohne. der freut sich, wenn er irgendwelche coole spots anfliegen kann. klar, ich find so drohnenbilder auch okay, aber das wäre halt was, was idealerweise zwischendurch mal passiert, dass man irgendwo anhält und fertig, aber nicht DEN GANZEN TAG. keine ahnung, ich bin heute irgendwie echt angefressen, weil ich den urlaub so eigentlich … böse gesagt fast schon zeit- und geldverschwendung finde, weil man einfach nur dumm durch die gegend fährt und .. ja. das wars.

so .. und dann kommt das nächste, was mich ankotzt. SIESTA. sowas BESCHISSENES. echt jetzt. ich meine, man hat wertvolle stunden, in denen einfach ALLES zu ist und tot und dicht und man kann einfach gar nichts machen. ich meine, man kann ja schlecht rumwandern in der hitze, man kann auch nicht… keine ahnung? .. läden und so haben ja geschlossen, man kriegt nirgendwo was zu futtern und .. es ist einfach nur tot. man kann nur sinnlos im hotel rumliegen und warten, dass siesta um ist. zeit kaputt machen. am strand liegen. wow, hier gibts keinen strand.

und dann hatten wir halt irgendwann richtig hunger.. also so .. ab .. keine ahnung, ich muss sagen, wenn wir frei haben und wir so um neun, zehn rum frühstücken, habe ich um zwölf spätestens wieder hunger. dann brauch ich was zu futtern und ab da halte ich dann bis abends aus, das is dann kein thema. wir waren dann aber erst so um die mittagszeit beim ersten drone spot und joa, da konnten wir ja nicht schon wieder direkt was essen. zumal tobi eh erst so um .. drei, vier wieder hunger kriegt. ich hatte ja dann noch den apfel und die banane dabei, habe den apfel auch sofort noch vor dem mittag gefressen und später sogar noch die halbe banane von tobi, aber.. spätestens um zwei, drei rum kam ich echt aufm zahnfleisch daher. ich meine, klar, siesta, schon logisch, aber gestern hatten wir ja auch wenigstens in einem café oder sowas was bekommen, nicht unbedingt mords das futter, aber halt ne kleinigkeit.

heute sind wir dann zu der zeit bestimmt an zehn restaurants und cafés angehalten und es war entweder zu, küche geschlossen, geschlossene gesellschaft oder ES GAB DA EINFACH KEIN RESTAURANT, DANKE GOOGLE MAPS! .. wir sind somit STUNDENLANG, auf dem weg zwischen … KEINE AHNUNG, IRGENDWO und monsaraz (wo wir schlussendlich hinwollten) rumgefahren, WEIL WIR WAS ZU FRESSEN WOLLTEN. IRGENDWAS. UND WIR HABEN NOCH NICHT MAL EINEN KAUGUMMI BEKOMMEN. ich sags euch, much hate.

meine laune war heute so im keller, ich meine, das drohnenzeug und irgendwelche steine angucken, okay, aber dann einfach GAR NICHTS zu essen bekommen. ich meine.. ich bin kein solcher „hangry-mensch“, der ausrastet, sobald er nicht sofort was zu fressen kriegt, aber… wie ich schon sagte, frühstück um neun, zehn rum, mittags einen apfel (und der war so matschig und winzig, dass ich danach eigentlich noch mehr hunger hatte), zwei bissen banane und dann hatte ich quasi ab zwölf hunger. fünf stunden lang. ich bin gegen später richtig heftig AGGRO gewesen, weil mich diese ganze siesta scheiße so ANKOTZT und drohnenspots ANKOTZEN und überhaupt, goooooooooooosh, leute, ich mache die nächsten drei jahre NIRGENDWO MEHR IN FUCKING EUROPA urlaub. nein. einfach nur NEIN. ab jetzt gibts wieder fernreisen und wenn ich wegen corona direkt über dem atlantik aus dem flugzeug geworfen werde, MIR BUMS, aber son langweilo europa blabla geschisse urlaub (und mir egal, wie verzogen ich nun klinge) kommt mir nicht mehr ins haus. ich geh in urlaub, um was zu erleben und nicht um irgendwelche dummen steine anzuglotzen und dabei zu verhungern.

alter, das musste jetzt mal echt raus. aggressionen des todes ey.

sooooo. UND JETZT GEHTS WEITER MIT STEINE!

hier wieder… iiiiirgendwas. IRGENDWAS. sieht von oben aus wie ein stern, jo. keine ahnung, whatever.

anschließend waren wir in monsaraz und da konnte man wohl auch irgendwie RUMLAUFEN UND STEINE ANGUCKEN, aber ich war da so angefressen, ich bin da die ersten zehn minuten nicht mal aus dem auto ausgestiegen. dann hab ich einfach nur den scheiß parkplatz fotografiert, weil KEINEN BOCK MEHR EY. zweiter tag portugal und ich habs hier schon gefressen ey.

da! parkplatz! ich hoffe, ihr fallt vor spannung nicht rückwärts über:

jo, wir sind dann quasi komplett umsonst nach monsaraz gefahren, weil.. sorry, ich hatte schon bauchschmerzen vor hunger, ich wäre da keine sekunde freiwillig RUMGELATSCHT, um noch mehr siesta-geschlossene restaurants anzuglotzen. so ein SCHEISS ECHT. ich meine, dann stellt wenigstens fucking automaten mit nüssen auf, KAUGUMMI-AUTOMATEN AUS DEN 90ERN, WO MAN VERSCHISSENE ZEHN JAHRE ALTE ERDNÜSSE RAUSLASSEN KANN. und ich vollhorst hab nicht mal meine nüsse und kekse mitgenommen, weil ich bei dem schokoladigen zeug nicht wollte, dass die im auto liegen und schmelzen, HÄTTE JA NICHT GEDACHT, DASS ICH AB DEM FRÜHSTÜCK BIS ZUM ABEND NIX MEHR ZU FRESSEN KRIEGE XD (seriously, der ganze hate von den letzten jahren kommt gefühlt heute zum vorschein…)

jo, dann wieder eine stunde lang zum hotel zurückgefahren.

im hotel hab ich mir erstmal die packung schokokekse gekrallt (fuck you, zuckerfrei) und hab mir die kekse reingedonnert und „love is blind“ geguckt. das beste des ganzen tages ey, ohne fuck. wir hätten eh nicht früher los können, DENN ES WAR JA IMMER NOCH SIESTA UND OH SORRY, KITCHEN IS CLOSED. BIS NEUNZEHN FUCKING UHR! .. ZEHN STUNDEN SEIT DEM FRÜHSTÜCK.

punkt 19.00 standen wir an einem restaurant und haben eeeeeeeeeeeeeeendlich was zu essen bekommen (also wir hatten zweimal diese portion):

alter, ich hatte schon meinen dünndarm verdaut, so hunger hatte ich.

nach dem fressi sind wir noch in so einen supermarkt gegangen, der quasi alles hatte… chatuchak von portugal, wie es tobi passenderweise nannte.. da gabs sogar .. diese dinger, die teller von den mikrowellen xD

und jede menge anderer kram..

wtf, wer oder was soll bitte in so einen käfig passen? das arme… was auch immer ding.

und man findet sogar auch den ein oder anderen schatz… ÖL!

in diesem sinne… der supermarkt war echt das spannendste des tages, schade.

suzaku

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen