Durchsuchen nach
Tag: 20. Mai 2022

Ohne Maske erkenne ich niemanden mehr.

Ohne Maske erkenne ich niemanden mehr.

so oft, wenn jemand um mich herum niest, muss ich an meine alte firma denken. also meine geliebte ausbildungsfirma. da saß ich – lange nach der ausbildung – gegenüber von einem kollegen, ich weiß schon gar nicht mehr, wie er hieß, ich glaube bernhard oder so. jedenfalls immer, wenn er niesen musste, sagte er immer, das wäre die firmenallergie (er natürlich den namen der firma genannt). dabei hat er immer rübergegrinst. und jeden morgen hat er sich bei der firmenbäckerei zwei brezeln geholt und die dann am arbeitsplatz mit butter bestrichen. der hatte so ein messer, bei dem die klinge vorne abgeschnitten war. da muss ich immer dran zurückdenken, wenn ich irgendwo sitze und es ist relativ ruhig, früh morgens im büro oder im wartezimmer bei einem arzt oder so, und es muss jemand niesen. da sehe ich immer vor meinem inneren auge, wie der kollege mich angelächelt hat und muss dann selber lächeln.

 

ich hab gestern mit meiner mutter gechattet. nicht lange, wollte nur mal fragen, was es so neues gibt. dabei hat sie mir erzählt, dass sie den hund haben einschläfern lassen. erinnert ihr euch noch an den hund? .. als mein vater doch 2009 den schlaganfall hatte, kamen beide auf die grandiose idee, sich einen malteser anzuschaffen, weil mein vater dadurch zu bewegung motiviert wäre. pffffff. hab ich damals schon gesagt, dass das ein lächerlicher witz sein muss XD keinen zentimeter ist mein vater wegen dem hund gelaufen. als dann meine eltern 2015 das haus verkauft haben und in eine wohnung gezogen sind, konnten sie den hund ja nicht mitnehmen, worauf sie ihn dann .. keine ahnung, ein, zwei jahre lang in eine tierpension gegeben haben, was sie unendlich viel geld gekostet hat. aber abgeben wollten sie ihn nicht, immer in der hoffnung, sie holen ihn irgendwann wieder zurück, weiiiiiil, sie wandern ja eh bald aus. und dann nach ein, zwei jahren haben sie den hund ja auf die philippinen bringen lassen, ebenfalls für viel zu viel geld. und selber haben sie es ja nie auf die philippinen geschafft, zumindest ganz offensichtlich nicht zu den lebzeiten des hundes. er hatte nierenprobleme und daraufhin hatte ein tierarzt aus den philippinen bei meiner mutter angerufen und sie hat dann auf rat des arztes dann dem einschläfern zugestimmt, war vor drei tagen.

 

ein bisschen traurig finde ich es schon. also ich habe den hund trotzdem immer als „den hund meiner eltern“ betrachtet, obwohl ich mit dem hund auch drei jahre zusammen in einem haus gelebt habe, aber „mein“ hund ist und bleibt für mich trotzdem immer der, den ich als kind hatte, bis er dann 2003-2004 rum gestorben ist.

 

aber ja, schade finde ich es schon. also gut, er war dreizehn und hatte ein wesentlich schöneres leben als meine eltern, immerhin hat er es auf die philippinen geschafft XD ich denke dabei auch an meinen vater, das muss für ihn ja nochmal so ein schlag sein, ich denke, in vielerlei hinsicht. mein vater hing sehr an dem hund und ich denke, er wird auch immer noch die hoffnung gehabt haben, dass er ihn eines tages auf den philippinen wiedersieht, sonst hätten se ja nicht so irrsinnig viel geld ausgegeben. damit ist nicht nur der hund gestorben, sondern auch stückweit mehr die vorstellung von philippinen. wobei die eigentlich eh längst tot sein müsste aufgrund seines gesundheitlichen zustands, aber .. ich kenn ja meinen vater und weiß, was der sich so alles einredet.

 

apropos zustand meines vaters, man hat ja die vermutung auf prostatakrebs, aber lässt diesen nicht behandeln, da mein vater ja nichts von seinen krankheiten behandelt. also ernsthaft behandelt. ist ja auch seine entscheidung. meine mutter hat nun aber erzählt, dass die ärzte noch einmal mit ihm reden wollen, ob er die prostata nicht doch nochmal richtig untersuchen und behandeln lassen will. was genau und wie und wo und wann, keine ahnung, ich habe das ja alles durch meine mutter erfahren und da bekommt man immer nur so ganz grobe brocken mit, die man dann schlussendlich auch noch anzweifeln muss aufgrund der .. ich nenns mal „denk- und merkfähigkeit“ meiner mutter.

 

achso und falls sich das welche fragen, bzgl. eine vollmacht oder patientenverfügung gibts immer noch nicht. nach der aussage: „ihr wollt bloß, dass ich schnell sterbe, damit ihr meine rente kriegt“ hat das thema sich für mich erledigt. dann mach doch, was du willst – oder im worst case nicht, was du willst.

 

ansonsten gehts mir ganz okay. das schwarze loch meldet sich hin und wieder, hat mich diese woche auch kurz schon mal genervt, aber .. man regt sich dann zwei tage auf und dann ist auch wieder gut. aus den augen, aus dem sinn.

 

was mich viel mehr plagt, ist das intervallfasten XD wobei „plagen“ ist übertrieben, aber ja, ist schon eine umstellung. ich bin ja ein absoluter fan von frühstück und von abendessen. mittags brauch ich eigentlich nicht unbedingt was und wenn, dann reicht mir da auch ne kleinigkeit, wie ne paprika oder ne karotte oder so. und jetzt habe ich es tatsächlich geschafft, mein frühstück erst auf 12.00 zu legen, sodass ich quasi bis 20.00 (abend)essen kann. und boah, ich bin ja auch eher ein morgenmensch, also ich steh so zwischen 4.00 und 4.30 auf und dann ist es halt echt lange bis um 12.00 XD .. schon morgens um 7.00 hängt mir der magen auf halb acht (HÖHÖ UM SIEBEN AUF HALB ACHT). ich denke auch nicht, dass ich das auf dauer so machen werde, dazu liebe ich mein frühstück einfach zu sehr. aber zum abnehmen versuche ich es jetzt mal weiterhin so. hab jetzt zumindest wieder knapp zwei kilo runter, FEHLEN JA NUR NOCH SIEBEN XD .. naja, mal schauen.

 

ach und wisst ihr, was neulich auch lustig war? und zwar gehen wir ja jeden freitag zu unserem sushi-mann. also das ist mittlerweile ein festes ritual, genauso, wie wir jeden samstag zu tobis lieblingsgasthof gehen. denn er will immer zwiebelrostbraten und ich will immer sushi, also .. machen wirs so xD und bei unserem sushi-mann haben die bedienungen immer maske getragen, also bis letzte woche. und haben ja erst im sommer 2020 angefangen dort hin zu gehen („ERST“, AUCH SCHON WIEDER ZWEI JAHRE), sprich, wir sind da zwar schon voll die stammgäste und das restaurant ist wie so ein zweites wohnzimmer, aber wir haben die leute noch nie ohne maske gesehen. und neulich gingen wir so hin und der besitzer hat uns schon am eingang begrüßt und empfangen und ich dachte mir nur so innerlich: „der sieht heute irgendwie anders aus“ – aber kam nicht drauf XD und als ich dann eine unserer „lieblingsbedienungen“ gesehen habe mit einem grellpinken lippenstift, kam sofort die erleuchtung: KEINE MASKE! .. und ich sags euch, wie seltsam das ist. also ich meine, es ist natürlich auch seltsam, wenn man leute, die man kennt, mit maske sieht. aber wenn man leute, die man noch nie ohne maske gesehen hat, das erste mal nach jahren so ins gesicht schaut, boah, das is mal totaler brainfuck. vorallem wirken die menschen jetzt auch ganz anders, also man hat jetzt auch einen ganz anderen eindruck von den leuten. nicht nur so als.. „momentaufnahme“, ob derjenige gerade genervt oder fröhlich ist, sondern auch grundsätzlich. zum beispiel unsere „lieblingsbedienung“ wirkte schon immer… taff und selbstbewusst und so, aber ohne maske wirkt sie NOCH VIEL taffer und selbstbewusster. und die andere, die wirkte für mich immer klein und zierlich und eher so süß, schüchtern, mädchenhaft, und jetzt ohne maske wirkt die für mich voll .. sporty und burschikos. keine ahnung. XD krass ey. ich saß da echt dran beim letzten mal und meinte so zu tobi: „ey, vielleicht ist der und der auch da? mal gucken… oh, hast du die und die gesehen, woahhh, sieht mal ganz anders aus“ XDDDD und tobi so: „das ist ja wie bei deiner lieblings-schnulzen-serie, dem love is blind“ XDDDDD ABER OHNE WITZ XDDD 

 

bin mal gespannt, wen ich heute sehe. ein wichtiger fehlt noch! nämlich unser lieblings-bedienungsmann XD da is so einer, oh gott, von dem hab ich mal zu tobi gesagt: „also wäre ich 12, dann würde ich auf den stehen“ XDDDD der erinnert mich so vom typ her immer an charlie puth. auf den hätte ich mit 12 auch gestanden XD und der is so ein suuuuper freundlicher, also nicht schleimermäßig, sondern echt voll nett. mal sehen, ob ich ohne maske immer noch sagen werde, dass ich mit 12 auf den gestanden hätte XD

 

adjö.

suzaku

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen