Durchsuchen nach
Tag: 22. November 2022

Alles, was mir so ein Bisschen durch den Kopf geht.

Alles, was mir so ein Bisschen durch den Kopf geht.

es ist noch früh morgens. ich höre gerade „bronte“ von gotye.

das war damals, als ich die kurze zeit so süchtig nach gotye war, mein lieblingslied. ich weiß noch, wie ich anfangs gar nicht wirklich auf den text gehört und dann aus neugier mal gegoogled habe, um was es da ging. und dann rausgefunden, dass er das lied für einen nachbarshund geschrieben hat XD ein NACHBARSHUND. nicht mal für seinen eigenen!? XD naja, trotzdem ein schönes lied, und irgendwie hat das so einen ohrwurm-effekt auf mich.

 

irgendwie ist es komisch, wie dann doch wieder alles seinen gewohnten gang geht. ich meine jetzt nicht das schwarze loch, sondern meinen vater. mittlerweile ist mein vater vier monate tot, und vorallem nach diesem ganzen bsb-trip ist das so… weiß nicht. was neues hinterhergeworfen und nun wird das so .. überschattet von eben neueren ereignissen. da passiert so viel, dass man dann wieder vergisst, dass das davor ja wirklich passiert ist. ich hatte es schon mal erwähnt, aber ich hab in irgendeiner reportage über jemand verstorbenen und dessen angehörige mal aufgeschnappt, wie jemand meinte: „naja, wenn es der eigene partner ist, ist das trotzdem noch was anderes, als wenn zum beispiel die eltern versterben. wenn die eltern sterben, geht man am ende trotz allem einfach nach hause und der alltag geht weiter. wenn der partner verstirbt, dann ist der tod im eigenen haus.“ und so ist es zumindest in diesem fall. ich gehe nach hause und alles ist wie immer, „nur“ ohne vater halt. trotzdem seltsam. ich frage mich auch, ob so ein „absturz“ nochmal kommt, also .. klar, man kriegt immer mal wieder traurige momente, in denen auch die tränen kommen, aber ich meine… so .. ein richtiges tief, das über mehrere tage hinweg andauert.

das erinnert mich daran, wie steffi und ich am ende unseres bsb-trips nach hause gefahren sind. ich hatte sie noch das letzte stück vollends mitgenommen. wir haben uns auf den letzten kilometern der autobahn zu mir nach hause über das meet and greet unterhalten. das war da, als ich howie davon gesagt habe, dass mein vater auch backstreet boys fan war und er sein liebling war. ich hatte steffi erzählt, wie mein vater damals bsb fan wurde und was mir das bedeutet hatte, das howie zu sagen, auch, dass mein vater howies hohe töne so mochte, denn howie kann echt krass hoch singen. steffis vater ist vor jahren an krebs gestorben. während wir im auto saßen und ich von howie und meinem vater erzählte, kamen ihr die tränen, ohne, dass ich es bemerkt hatte, da sie sie gut hinter ihrer sonnenbrille verstecken konnte. irgendwann musste ich durchatmen und meinte so: „boah, ich brauch kurz ne pause, ich heul gleich.“ steffi hat gelacht und meinte: „ich heule schon längst, haha.“

 

übermorgen ist thanksgiving. so schnell ist ein jahr um. und was für ein jahr. thanksgiving kommt mir tatsächlich noch nicht so lange her vor, eher wie ein paar monate, aber kein jahr. ich hatte überlegt, ob ich das dieses jahr wieder machen soll, hätte ich auch gerne, aber das war mir zu stressig mit der bsb-tour. zumal ich für’s kochen wieder mindestens zwei tage hätte frei nehmen müssen. was ich aber auf jeden fall wieder machen möchte, ist dieser süßkartoffel-marshmellow-auflauf Q____Q <3 geilomat ey.

 

man merkt, dass ich nicht so richtig ein thema habe, worüber ich schreiben will. oder kann. mir geht alles so ein bisschen durch den kopf. und das schwarze loch will ich nicht wieder erwähnen. das bringt eh nichts. das ist nur .. suhlen in scheiße. und wie ich gestern schon sagte, ich kenne die strategien, wie man sich selber aus der scheiße zieht, einfach zu gut. oder vielleicht habe ich auch einfach nur verlernt, wie man sich krampfhaft unten hält und sich an müll festbeißt. kann auch sein.

 

APROPOS AN MÜLL FESTBEISSEN! XD ich bin so ein opfer. SO EIN OPFER XD keine ahnung, ob ich das überhaupt schon erzählt habe, aber .. WER GEHT NACH TOKIO? … IIIIIICH GEHE NACH TOKIO! XD .. also fliegen, nicht gehen, schon klar. und zwar haben die backstreet boys (WAR KLAR! MÜLL FESTBEISSEN!) drei konzerte in tokio für februar announced und frau suza hat doch EINE JAPANISCHE FREUNDIN! HA! .. jedenfalls wohnt yukari, meine freundin, die mich doch im mai besucht hatte, direkt in tokio, und sie geht natürlich als bsb-fan auch da hin UND BLAH, IHR KÖNNT KOMBINIEREN XDDD <3333 will heißen, sie kümmert sich um die tickets, bzw. hat sie schon (XD <3), ich muss nur noch flug buchen und ZACK DIE BOHNE! (oh richtig oldschool spruch) – und wisst ihr, was gruselig ist? ich penn dann natürlich bei ihr daheim und sie wohnt mit ihren eltern zusammen, also richtig traditionell japanisch mit so … PAPP-SCHIEBETÜREN! XD … gruuuuuuuuuselig. also nicht wegen den türen lol, sondern … JAPANISCHE ELTERN. fuck. XD ich muss erstmal den japanischen knigge durchlesen lol. ich so zu ihr neulich: „boah aber weißte was? ich hab iwie schiss vor deinen eltern, wenn ich bei dir übernachte xD“ und sie so: „ja, verständlich.“ JA DANKE MAN XD THANKS FOR CHEERING ME UP! XD thought you’d say something comforting XD jedenfalls.. die konzerte sind am 14., 15. und 16. februar, also dienstag, mittwoch, donnerstag, und ich werde dann von samstag bis samstag verreisen. eigentlich wollte ich ja immer zusammen mit tobi eine japan-rundreise machen, die werden wir auch noch machen, aber ja gut. ich denke eh nicht, dass ich viel von tokio sehe. da bleiben höchstens zwei tage für sightseeing. trotzdem doof, i know. irgendwie kollidiert das alles auch immer mehr mit den ganzen… urlauben. also tobi hat sich über die zwei corona-jahre jetzt angewöhnt, dass er zwei wochen wakeboarden geht im sommer und dann meistens noch ne woche motorrad- oder mountainbike-urlaub. sind schon mal drei wochen urlaub, die ich irgendwie alleine verbringen muss. dieses jahr war es bsb. aber da fallen dann zwangsläufig die krassen fernreisen weg. dieses jahr wars ja nur portugal, was für unsere verhältnisse ja echt spärlich ist. über weihnachten hatten wir australien überlegt, aber das is so krass teuer, das steht in überhaupt keinem verhältnis. allein der flug kostet irgendwie fast das doppelte, was quasi in summe mehr als dreitausend euro NUR für den flug ausmacht, als wenn man zu irgendeiner anderen zeit fliegt und nicht über weihnachten. sorry, aber nö. ich meine, etwas teurer, weil weihnachten, ok, aber doch nicht das doppelte allein für den flug!? lol. zumal weihnachten eh ne blöde zeit ist für australien, weils im norden zum beispiel viel zu heiß ist. also fliegt das nun auch raus. wir haben jetzt dafür vier tage wellness in österreich lol. oder ist das überhaupt schon österreich? XD keine ahnung, irgendwo da halt lol. naja jedenfalls.. nächstes jahr wirds wohl wieder thailand, weil wir ja so thailand-fans sind und .. das wars dann auch schon wieder. ich denke, ich werde bsb-mäßig vielleicht noch nächstes jahr irgendwo hinfliegen, da ich schon erwarte, dass fürs 30-jährige anniversary irgendwas announced wird. vermutlich vegas. mal gucken.

NAJA JEDENFALLS TOKIO UND SO! .. aber gut, mehr gibts da auch nicht zu erzählen. eigentlich wollte ich ja auch noch nächstes jahr die französisch-sprachreise machen – ups, da war was XD hach… irgendwie.. ZU VIEL ZU TUN, ZU WENIG URLAUB XD

 

themenwechsel. also so .. indirekt.

ich höre gerade aaron carter mit „what did you want to say?“

um ehrlich zu sein, hab ich mich nie groß für aaron carter interessiert, so wie die meisten. ich glaub, ich hätte mich mehr für den interessiert, wenn nick mein lieblings-backstreet-boy wäre, aber so? .. das einzige, was ich gemacht habe, ist, dass ich ab und zu mal auf sein instagram profil gegangen bin, um zu gucken, was der so treibt, aber mehr nicht.

und irgendwie.. will ich mich gerade nicht so recht mit bsb-konzert-ausschnitten zuballern, um ehrlich zu sein, da ist auch irgendwann mal gut. aber sonst hab ich gerade nicht so recht ne ahnung, was ich während meiner mittagspause auf arbeit machen soll, da kam mir dann aaron in den sinn, also dachte ich, ich könnte mich ja mal damit befassen.

und je mehr ich von dem sehe, desto… trauriger finde ich das alles. ich hab jetzt schon einige interviews von ihm angesehen und .. irgendwie nimmt mich das total mit, was für ein ehrlicher, lieber, reflektierter mensch er anscheinend war. und „witzigerweise“ finde ich seine musik gar nicht so schlecht, ich hab gestern während der arbeitszeit, als ich meine kackige präsentation für den vorstand machen musste, ein ganzes album von ihm nebenbei gehört und fand das richtig gut. ich wusste bis dato nicht mal, was für ein genre der macht. schon bei den ersten sekunden des ersten liedes von dem album war ich positiv überrascht, weil ich dachte.. keine ahnung, der macht so hip hop scheiß. schlechten hip hop dachte ich einfach, weil der halt auch so .. aussah? .. also mit den ganzen tattoos und den dicken goldketten und so. und jetzt macht der da so fluffigen pop. und irgendwie tut mir das jetzt alles so leid, dass erst jemand sterben muss, um da mal ein bisschen beachtung zu schenken.

ich hab dann gestern während der mittagspause ein längeres interview gesehen, wo er über seine gefühle und seine erfahrungen in sachen beziehungen geredet hat und einfach über sein leben und die ansicht aufs leben, und irgendwie.. war ich .. da einerseits total impressed und andererseits total traurig, dass so jemand so .. ein unglückliches und kurzes leben hatte. wenn man oder viel mehr ich ihm so beim reden zuhöre, dann .. bekomme ich lust, mich auch mit ihm zu unterhalten. und das sag ich jetzt nicht, weil er tot ist und ich auf diesen tragischen bunte-bild-drama-scheiß mitaufspringen will, sondern.. ich finde es total schön, wenn jemand so reflektiert und ehrlich mit den eigenen gefühlen und sichtweisen umgeht und das noch dazu zu kommunizieren weiß. auch wenn ich das thema versuche zu meiden, aber mich hat er da total ans schwarze loch interessiert. und an daniel. das ist etwas, was ich in meinem leben sehr vermisse. dieser austausch. sowohl innerhalb der beziehung, als auch unter freunden. irgendwie kann ich das nur hier. vielleicht hat mich das gerade deshalb beim interview mit aaron so berührt.

ich bin dann gestern abend auf aarons insta profil gegangen und habe mal ganz weit zurückgescrollt. ganz unten, vor einigen jahren mal hochgeladen, war dann ein konzertausschnitt von ihm. da hat er ein jüngeres teenie-mädchen auf die bühne geholt und mit ihr getanzt und gefeiert. und plötzlich sieht man, wie er bemerkt, dass der schuh des mädchens offen ist, er sich während der performance nach unten beugt und ihr den schuh zubindet. keine ahnung, ich war wie gesagt nie ein aaron carter fan oder so und vielleicht bin ich auch einfach nur grundsätzlich gerade ein bisschen .. emotional oder vielleicht ist das irgendwas unterbewusstes mit meinem vater, aber bei der szene mit dem schuh, da sind mir sofort die tränen gekommen und ich muss mich auch jetzt wieder zusammenreißen, dass ich nicht losheule. ich finde, so eine kleine geste zeigt schon, wie gut ein mensch ist. oder in dem fall war.

 

mehr nicht für heute.

 

suzaku

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen