Durchsuchen nach
Day: 10. Februar 2023

Ankunft in Tokio.

Ankunft in Tokio.

so, dann will ich mal meinen ersten nachtrag zu tokio schreiben. eigentlich habe ich gar keinen bock mehr darüber zu schreiben, weils auch schon viel zu lange her ist und ich die emotionen gar nicht mehr so richtig einfangen kann, aaaaaaaaaaaaaber gut… dann zeig ich halt einfach nur ein paar bilder und kommentiere sie. das ist doch auch schon mal besser als nix.

ich bin abends geflogen, von frankfurt aus, und zwar mit einem direktflug, der ging so ungefähr dreizehn stunden. der direktflug war zwar einiges teurer als wenn ich umgestiegen wäre, al06lerdings wollte ich a) nicht umsteigen, wenn ich alleine bin, WEIL CREEPY, NACHHER MACH ICH IRGENDWAS FALSCH (görl, du warst auch alleine in indonesien und bist sogar beim rückflug in singapur umgestiegen, aber gut.) und b) ich wollte unbedingt freitagabend ankommen, weil das eben perfekt für meine freundin yukari war, bei der ich ja übernachtet habe bzw. mit der ich halt den ganzen urlaub zusammen gemacht habe. die flüge mit umsteigen wären irgendwann morgens gelandet, was heißt, meine freundin hätte einen zusätzlichen urlaubstag verschwenden müssen und das is ja bei den japanern so ein heiliges gut… XD

ehrlich gesagt war das ganze schon etwas aufregend für mich, also im sinne von alleine so weit weg fliegen, aber einfach nur deshalb, weil ich angst hatte, ich hätte irgendwas vergessen, was mir dann schlussendlich meine einreise verweigert XDDDD der ewige fluch des ads, man denkt immer, man hat irgendwas nicht mitbekommen, weil man so oft wirklich was nicht mitbekommt xD aber gut, ich hab alles hunderttausend mal gecheckt und … was ich am creepigsten fand, die einreise nach japan ist WIRKLICH easypeasy, aber WIRKLICH. und zwar muss man vorher in einer app alles eintragen (flugdaten, reisepassdaten etc) und dann, wenn alles passt, spuckt der dir einen qr code aus und mit diesem qr code reist du dann ein. also VOLL PILLEPALLE. aber gut, frau s. findet immer noch einen grund trotzdem stress zu schieben xD

der flug selber war okay. ich saß am gang (was ich immer bevorzuge, ich HASSE es, jemanden fragen zu müssen, ob man raus darf, weil man aufs klo muss xD ich neige dazu dann STUNDENLANG anzuhalten, nur damit ich denjenigen nicht störe xD) neben so einem leicht nervigen, älteren ehepaar, die sich strikt geweigert haben (bzw. die frau davon) eine maske zu tragen. also dazu muss man sagen, ich bin mit ANA (all nippon airways) geflogen und da isses halt pflicht, dass man während des fluges eine maske trägt, was für eine, bleibt dir sogar überlassen, kannst auch einfach nur so ne selbstgenähte oder so tragen, aber trotzdem solltest halt mund und nase bedecken. und die alte hat ständig ihre maske nach unten gezogen oder die meiste zeit gar nicht getragen, was ich schon krass … NAJA fand. aber ok.

das war dann im flieger…

super leckeres flugzeugessen 😀 .. ja okay, das war wirklich gut. generell muss ich sagen, find ich fliegeressen gar nich so schlecht.

der flug ging abends los und landete aufgrund der zeitverschiebung auch abends, also ich war so .. von 20.45 rum deutscher zeit im flieger und landete so gegen 18:00 meine ich, keine ahnung mehr genau. und ich sags euch, ich bin ja schon oft weit geflogen, aber diesmal war der jetlag schon echt verstörend xD also ich hab mich echt wie ballaballa gefühlt. ich glaub, JEDE andere uhrzeit hätte sich für mich richtiger angefühlt als später nachmittag XD

das erste feeling, als ich in japan gelandet bin, war .. keine ahnung, erstmal hab ich mich gefreut, dass alles so gut geklappt hatte (XD) und zweitens … keine ahnung, ich fand es gar nicht so .. JAPANISCH XDDDD also noch im flughafen und beim aussteigen aus dem flieger, da hab ich rausgeschaut, und .. klar, man sieht erstmal flughafen, aber in so bestimmten ländern sieht man ja schon mal palmen oder IRGENDETWAS, was nicht wie deutschland aussieht, aber … erstens wars dunkel und zweitens regnerisch. ich fand, es sah aus wie .. frankfurt XD … nur eben die schriftzeichen überall waren lustig.

yukari hat mich mit dem auto abgeholt, sie hat mich sogar mit einem „backstreet boys“-schild empfangen, so wie ich auch, als sie in deutschland gelandet ist XD

das erste, was wir gemacht haben, war, dass wir zu meinem wifi-rental service dingsbums gelaufen sind, ich hatte nämlich extra so ein wifi-gerät geliehen, damit ich 24/7 immer internet hatte. normalerweise ist mir das egal, also ich muss gar nicht immer online sein, aber ich wollte aufgrund von bsb immer die möglichkeit haben, ständig erreichbar zu sein, nachher kriegt man irgendwo wichtige infos zugespielt, blah xD

da yukari hunger hatte, sind wir auch gleich etwas essen gegangen, noch am flughafen. da war laut yukari ein neu eröffneter food court, den sie ausprobieren wollte, also sind wir da hin…

gegessen haben wir eine suppe und tee dazu.

das waren irgendwelche… nudeln mit irgendwelchen pilzen xD also nur nudeln, pilze und andere gemüsezeugs XD beim tee rechts fand ich irgendwie seltsam, dass in japan alle tees ungesüßt sind, also egal, ob „eistee“ oder normaler tee. nicht, dass ich meine tees in deutschland süße, gar nicht, aber wenn ich einen tee, der kalt ist, irgendwo bestelle, bin ich eigentlich schon gewohnt, dass das eher son eistee bzw. auf softdrink-niveau ist. aber gut.. ICH GEHE JA AUCH IN ANDERE LÄNDER, UM NEUES AUSZUPROBIEREN (und gosh, ich hab mich durch tokio gefressen, das werdet ihr noch sehen! XD)

yukari und ich saßen da noch ewigkeiten und haben gelabert, ich hab sie komplett geupdated, was so die europatour anging, bis wir dann später zu ihr nach hause gefahren sind…. CREEPY XD DAS FAND ICH CREEPY. ich hatte so schiss vor ihren eltern, ich hab auch die ganze zeit gejammert, dass das für mich viel „schlimmer“ ist als ein meet and greet XDDDD … yukari lebt ja (wieder) bei ihren eltern zuhause, um halt zu gucken, dass da alles gut läuft, da die ja auch schon etwas älter sind. ihr bruder lebt auch in dem haus, aber… ja, der is ziemlich unsympathisch, yukari meinte auch, da gäbe es öfter mal probleme, auch ein grund, weshalb sie wieder nach hause gezogen ist.

NAJA.

JEDENFALLS CREEPY! XD .. ich meine… ein älteres, japanisches ehepaar, keiner kann englisch und .. uff, creepy xD bei den japanern hat man ja ständig angst, dass man irgendwas falsch macht, weil die so .. hohe ansprüche (an sich selber) haben. – aber die waren mega süß und lieb, beide. so richtig.. liebe, knuddlige japanerrentner XD <3 wir konnten uns ja auch null verständigen ohne yukari, immer, wenn ich in deren haus rumgelaufen bin, hab ich halt nur gegrinst und die auch XD der papa hat sich auch gar nicht so recht getraut, mich anzugucken, so süß xD

während der fahrt nach hause..

und dann sind wir angekommen. das haus war so richtig.. JAPANISCH XD .. so wie man sich das als europäer vorstellt. also erstmal sah das haus von außen (da stell ich später noch bilder online, ich hab das die nächsten tage dann mal fotografiert, zumindest von außen) so richtig süß aus, also so .. quadratisch (XD), mit so einer veranda und so … typischen japanischen bäumen rum, KEINE AHNUNG, WIE ICH DAS ANDERS BESCHREIBEN SOLL, ES SAH HALT RICHTIG JAPANISCH AUS XDDDD

wir sind reingegangen und AUCH DAS SAH JAPANISCH AUS XD … also so ein .. „windfang“, wo man die schuhe auszieht, was so eine stufe abgesetzter ist als der rest des flurs, dann hab ich auch sofort hausschuhe bekommen (XD) und joa.. das ganze haus war .. strange. also als ich das erste mal da durchgegangen bin, war das wie so ein irrgarten, ohne witz. ich dachte mir echt: „gosh, ich komm hier nie klar“, weiiiiiil .. also man muss sich das so vorstellen, dass der flur um das wohnzimmer rumgebaut ist, also das wohnzimmer ist zentral in der mitte und alle zimmer erstrecken sich um das wohnzimmer rum (und dazwischen der flur halt). das war.. strange. XD .. und vom design her sah alles so .. nach holz aus. also ich meine das nicht böse, aber mein inneres gefühl war, als ich durch den flur gegangen bin: „joa, bauhaus.“ XDDDDDD WEIL ALLES SO BEIGE HOLZFARBEN AUSSAH. und es sah aus, als würden die noch renovieren, weil … das sieht halt einfach für einen europäer so ungewohnt aus.

und die zimmer, wo ich geschlafen habe, alter.. JAPANISCH XD !!!!!! also so richtig mit schiebetüren und so und die fenster werden da auch mit so schiebedinger abgeriegelt und sowas XD so richtig geil, echt.

also ich zeig euch das mal.. in diesem zimmer hab ich geschlafen:

der tisch wurde halt weggeschoben und dann wurde da mein bett aufgebaut, aber da komm ich gleich zu xD

beim ersten bild .. also das … pappdings mit den palmen da, das ist ein fenster, wo man halt diese schiebedinger so .. aufschieben kann, und rechts.. das ist noch eigentlich ein stück veranda bzw. son mini wintergarten, wo man halt das auch so mit diesen papptüren da zuschieben kann. so lustig ey.

und dann wurde mein bett aufgebaut XD .. also das bett ist auch ein original japanischer futon gewesen (denk ich mal XD), also .. das war halt aufm boden und da wurden mehrere lagen an .. bettwäsche aufeinander gelegt. also so .. dicke .. bettdecken? .. also keine matratze, sondern halt mehrere lagen decke.

und so sah dann mein bett aus:

das waren zwei dicke lagen an „bettdecke“ mit einer art bettlaken/spannbetttuch drübergelegt, dann ein frotteetuch und da drauf eine wolldecke (schwaben würden es TEPPICH nennen xD) und auf der wolldecke diese dicke winterdecke. und man liegt dann quasi zwischen dem frotteetuch und dem laken.

ich muss sagen, ich fand es sogar viel bequemer als gedacht. also ich liege ja eh lieber härter, aber das war nur minimal härter als mein bett zuhause. ging echt. tobi wäre jedoch verreckt, weil tobi super weich liegt XD und das kopfkissen, keine ahnung, was das war, aber das war hart wie stein XD das war wie so eine art .. kischkernkissen bzw. nee, ein dinkelkissen. also so ein wärmekissen für die mikrowelle. das war echt … STEINHART XD .. yukari hat mir zwei tage später noch ein weiches kissen gegeben, weil sie gefragt hat, wie ich mit dem bett klar komme und ich gemeint hab, das kissen is ein bisschen …. hart. XD

der raum, wo ich geschlafen habe, wird normalerweise als .. empfangsraum für gäste verwendet, also quasi ein .. wohnzimmer nur für gäste. und der raum, der da noch dazugehört hatte, war .. keine ahnung, was das genau ist, auch irgendwie sowas. also der raum war mega klein und da stand nur so ein tisch drin mit fernseher und ein paar stühlen, siehe hier:

den raum hab ich dann mit meinen coolen schiebetüren auch für die ganze zeit abgetrennt, obwohl ich den auch nutzen konnte, aber war eigentlich nicht notwendig.

yukari und ich haben noch ewig lang geredet und ich hab ihr die ganzen süßigkeiten, die ich ihr aus deutschland mitgebracht habe, gezeigt. also ich hatte zwei 23kg koffer dabei (XD) und .. keine ahnung, da waren mindestens 15kg nur an lebensmittel drin XD

und später hab ich noch eine dusche genommen…

die dusche ist bei denen so eine nasszelle, also ein ganzer raum, wo auch die badewanne drin steht, die sich selbst füllt und warmhält Q_Q ja, ich gehör der alten schule an, ich hab noch ne wanne, die einfach … EIN BEHÄLTNIS IST, WO MAN WASSER REINLÄSST XD NIX SPRUDEL, NIX WARMHALTE FUNKTION UND SIE REDET AUCH NICHT MIT MIR XD .. yukari meinte nämlich so: „achso, wenn die wanne mit dir redet, dann ignoriers einfach“ … – „bitte was?“ XD … – „ich will nach deiner dusche noch ein bad nehmen und hab das wasser schon mal angestellt.. wenn sie voll ist, gibt sie bescheid und hält die temperatur“ XD … krass ey XD ja, sowas gibts bestimmt auch in deutschland, aber .. ich lebe in einem haus, das ist anfang dieses jahrtausends gebaut worden! XD

joa.. mehr nicht, das war mein erster abend in tokio Q___Q

suzaku

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen