Durchsuchen nach
Day: 6. Juli 2024

Letzter Tag in Sri Lanka, Fish Market in Negombo, Besuch bei Lalith und am Strand.

Letzter Tag in Sri Lanka, Fish Market in Negombo, Besuch bei Lalith und am Strand.

so, das ist also mein letzter tag in sri lanka. ich sitze gerade noch hier in meinem hotelzimmer, es ist 16:26 und in sieben stunden werde ich von lalith abgeholt und zum flughafen gebracht. nach deutscher uhrzeit sollte ich dann irgendwann morgen um .. äh… ich glaube, halb zwei nachmittags rum landen. ist ein direktflug, wofür ich sehr dankbar bin xD

aber fangen wir wie immer chronologisch am morgen an.

lalith hat ja gestern schon gesagt, wir treffen uns um zehn uhr morgens, dann zeigt er mir ein bisschen negombo. dazu muss man sagen, dass das ja alles gar nicht auf dem plan stand, also eigentlich hätte ich heute meinen komplett freien tag, im programm steht auch, dass mir an diesem tag driver & car nicht zur verfügung steht und ich quasi selber nach transportmitteln gucken muss.

ich war also mal wieder viel zu früh wach, so um sechs schon, und war auch todmüde, konnte aber nicht mehr wirklich einschlafen. dazu muss ich sagen, ich freue mich so hardcore auf mein bett und auch aufs wochenende (XD) (am montag hab ich noch frei, aber ich idiot hab mir da um 8:00 morgens einen termin in der werkstatt geholt, weil ich ja VERNÜNFTIG sein will und nicht ewig ausschlafen möchte, weil ich am dienstag ja wieder für die arbeit früh raus muss und mein schlafrhythmus sonst nur noch mehr durcheinander kommt). ich bin dann so halb acht rum aufgestanden und hab natürlich wieder genüsslich, bei einer tasse instantkaffee mit coffee creamer und einer folge hatice schmidt mich geschminkt und bin in ruhe in den tag gestartet. kann gar nicht sagen, wie doll ich hatice liebe XD keine ahnung, warum ich die so lange nicht mehr geguckt hab bzw. nur ganz selten.

so und das war dann schon beim frühstück..

ich hatte nicht wirklich lust auf rice & curry, oder generell irgendwas herzhaftes zum frühstück (HA! dachte sie! das dreieckige dingsda war mit irgendwas curry-ähnlichem, scharfen zwiebelgedöns gefüllt.. da hab ich natürlich erst bemerkt, nachdem ich mir fett marmelade und butter draufgestrichen hab XDD)..

anschließend hab ich mich mit lalith getroffen, er kam gerade zur lobby hergelaufen, als ich die treppen runterkam. er hat dann gleich geregelt, dass ich heute nacht, wenn ich das hotel verlasse, eine frühstücksbox bekomme, weil ich ja eigentlich das hotel bis morgen gebucht habe, weil ich sonst nicht so lange im zimmer hätte bleiben können, und naja, frühstück ist included. lalith meinte auch gleich: „naja, du hast das frühstück bezahlt, also nehmen wir das auch mit! und wenn du es irgendwo an jemanden verschenkst, ist es immer noch besser, als es gar nicht mitzunehmen.“ xD leute, ich sags euch, ich hab noch so viel essen übrig, ich hab keine ahnung, wann ich das alles essen soll lol.

so.. es hat schon den ganzen vormittag über richtig geregnet, sollte aber bis um 10 uhr aufklaren, es hat immer noch ein bisschen genieselt, als wir losgefahren sind, aber das war jetzt nicht wirklich schlimm.

 

lalith und ich sind zum fish market, der hier in der nähe ist, gefahren, den wollte ich mir eh ansehen. also selbst wenn lalith nicht angeboten hätte, heute etwas mit mir zu machen, hätte ich den besucht, weil der auch mit einer viertelstunde fußmarsch vom hotel aus zu erreichen wäre. ich muss aber sagen, so wars natürlich schon optimal, ich hatte jemanden, der mich a) hinfährt und b) mir alles erklärt.

am eingang des fish markets wurde auch obst und gemüse verkauft..

 

und dann ging es rein ins getummel..

 

ich sags euch, ihr könnt froh sein, dass es kein geruchs-internet gibt XD also so schlimm im sinne von schrecklich war es nicht, aber schon intensiv..

 

 

also ich wünschte, ich könnte irgendwas zu diesen bildern sagen, aber .. bilder sagen mehr als tausend worte xD lalith hat mir dann hier und da auch immer erklärt, was für fische das sind und wie die kleinen fischer jeden tag mit ihren kuttern ankommen, aber .. trotzdem, so richtig infos kann ich jetzt auch nicht geben. macht ja auch keinen sinn, jeden einzelnen fisch von jedem bild zu erklären. ich kann euch aber sagen, wie meine eindrücke waren – und zwar.. es war halt ein geschäftiger markt. schon sehr krass für einen europäer das zu sehen, wie der fisch da rumliegt, so vollkommen ohne kühlung und ohne nix, das wirkt alles so unhygienisch, ich muss aber sagen, ich hatte nicht dieses „ih, igitt, wie unhygienisch“-gefühl. sondern einfach: die leute arbeiten zweckentsprechend (gibt es dieses wort? also ich meine, dass es für die situation angepasst ist), praktikabel und schnell. der fisch wird dann halt entsprechend abgewaschen und alles geht zack-zack, ich hatte jetzt nirgendwo das gefühl von wegen: „igitt, das würde ich nicht essen“ (außer vielleicht aus moralischer sicht, aber das ist ja wieder ein anderes thema), wobei ich aber auch sagen muss, ich glaube, es braucht bei mir auch relativ viel, bis dieses level erreicht ist. lalith meinte auch, dass heute der fisch besonders günstig ist, da man bei regen den fisch relativ schnell verkaufen muss. wenn die sonne scheint, kann man hingegen den fisch raus in die sonne zum trocknen legen, aber so geht das natürlich nicht. er wurde auch mehrmals angesprochen, ob er nicht fisch kaufen möchte (er ist da ja zuhause und kennt halt viele leute), der sei heute besonders günstig.

das hier ist ein thunfisch.. hab ich so bewusst in echt auch noch nie gesehen und das, obwohl er schon oft auf meinem teller landet.. eigentlich ein schöner fisch..

 

squids..

 

am ende des fish markets gab es dann noch so .. ich nenns mal schlachtbänke (XD), wo jeder dann seinen gerade frisch gekauften fisch gegen geld hinbringen konnte, also man musste sich da anstellen, und dann konnte man sagen, ob man den fisch zum beispiel in scheiben haben möchte oder einfach nur ausgenommen etc. denn viele leute hätten nicht so scharfe messer daheim und so .. hackbeile, dass sie den fisch einfach so auseinander nehmen können.

hinter dem fish market konnte man dann auch noch sehen, wie die fischer den fisch aus den netzen geschüttelt haben..

 

hier auf diesen schwarzen planen würde normalerweise, wenn es nicht regnet, der fisch zum trocknen liegen und in den blauen häuschen gelagert werden..

 

schon irgendwie befremdlich, wenn man so hautnah dran is, muss ich ja zugeben, ich in meiner westlichen bubble, wo man nur schicke iglo-bilder auf pappkartons sieht XD

 

da sind wir wieder zurück durch den fish market gelaufen.. hier wurde der fisch, den die fischer gebracht haben, gewogen und verrechnet..

 

ja und… schade, dass das nur ein bild ist, aber die waren lebendig und haben sich bewegt D: ..

lalith meinte, die werden hauptsächlich nach singapur exportiert.. weil ich so erstaunt geschaut habe, weil die sich bewegt haben, hat lalith gefragt, wie viel die kosten.. er meinte, ein kilo sind 4000 rupien, das sind 12 euro. und ein kilo sind drei stück, sprich, einer kostet vier euro. irgendwie schon heftig, ein ganzes leben für vier euro. mein erster gedanke war, ich kauf die alle und lasse sie alle frei, aber .. macht ja keinen sinn, dann werden die wieder gefangen, zumal ich selber kein veganer mehr bin. aber irgendwie bleibt diese „awareness“ trotzdem bestehen, auch wenn man kein veganer mehr ist. (und oft genug zweifle ich selber an dieser entscheidung und würde eigentlich gerne wieder full vegan werden, to be honest..)

so, das hier war zum glück etwas weniger leid, da sind wir noch an den obst- und gemüseständen am rande des fish markets vorbeigelaufen..

 

rechts sieht man jackfruit und die jackfruit seeds, die ich ja auch schon oft genug im curry gegessen habe.. (zum beispiel auch mit der hand, als ich da doch mit dieser einen frau gekocht habe..)

 

es wurden auch frische cashews verkauft, leider hab ich davon kein bild gemacht, weil das da in dem moment etwas hektisch war. lalith hat die frau gefragt, ob er eine cashew haben kann, die hat er mir dann gegeben und die hab ich probiert. und ich sags euch, das war echt anders als die cashews, die wir so kennen. also das war wirklich frisch und nicht so knackig wie wir das als nuss eben kennen, sondern halt.. eine frische nuss? .. hat auch ganz anders geschmeckt und war viel größer als die cashews, die wir so im laden in deutschland kaufen können. (unsere sind ja vielleicht so 1-2cm groß, die war so 4cm)

 

dann sind wir weiter gefahren..

 

hier sind wir an dem dutch canal vorbeigefahren bzw. haben da kurz angehalten, damit ich ein bild machen kann..

das ist ein kanal, der sich 80km weit erstreckt.. und dutch, weil eben die dutch auch mal die herrschaft über sri lanka hatten, genauso wie die british people, wo ja noch ganz viele gebäude und so von denen übrig sind.

ich trage übrigens hier die kette, die ich von laliths tochter zum geburtstag geschenkt bekommen habe, das, was er mir direkt am anfang der rundreise überreicht hat. ich dachte, es wäre eine passende gelegenheit, das geschenk zu würdigen, wenn ich schon zu denen nach hause zum essen eingeladen werde.

danach sind wir weiter durch negombo gefahren (spricht man übrigens „negambo“)..

als wir durch die innenstadt gefahren sind, ist dann lalith wieder ganz plötzlich irgendwo angehalten, hat sich umgeschaut und meinte so: „wait!“ und ist weggesprungen XDD das macht er immer, wenn er irgendwas für mich zum essen findet XDDD

diesmal kam er ganz stolz damit zurück..

und erst da hab ich es wiedererkannt! und zwar hatte ich doch in nuwara eliya – wo ich kurz shoppen war und wie britney spears behandelt wurde (XD) – doch in so einem laden lauter süßigkeiten gekauft und das da war eins davon. als ich neulich mit lalith auch was gegessen habe – das war das erste mal, als wir zusammen was gegessen haben – hat er mir auch zum nachtisch so einen honey kringel geholt, aber da hab ich noch nicht gecheckt, dass es das gleiche war wie das, was ich in nuwara eliya geholt habe xD ja, manchmal dauerts halt ein bisschen länger xD .. ich hab zuerst nur das gelbe gesehen und ich so: „was ist das?“ und er so: „das ist das, was du neulich schon mal gegessen hattest.. dieser honey kringel!“ und erst da hab ichs geblickt, dass ich das ja jetzt schon das dritte mal esse, nur in verschiedenen farben. das gelbe schmeckt übrigens am besten, das ist banane, die anderen farben .. konnte ich nicht wirklich erkennen, die waren einfach nur süß xD

so und dann sind wir zu lalith nach hause gefahren. ich muss sagen, zu dem zeitpunkt wurde ich urplötzlich hardcore müde, da war ich dann viel weniger „nervös“ als zuvor, weil ich einfach zu müde war. xD das war dann ganz gut. lalith wohnt eher am rande von negombo, zumindest hat das so ausgesehen. irgendwann sind wir dann auch wo eingebogen, also das war alles etwas .. urwaldig bzw. sehr grün mit kleinen sträßchen, und er so: „ab hier gehört alles uns.“ XD .. also ja, ich dachte mir schon anhand der geschichten, dass lalith nicht unbedingt arm ist, und das wurde dann hiermit bestätigt. also jetzt nicht super reich würde ich sagen, aber ich denke, er gehört mit seiner familie schon eher zur besseren schicht.

er hatte mir vorab ja schon öfter bilder seiner familie gezeigt, also von seiner tochter, deren tochter und seiner ehefrau, daher kannte ich sie alle zumindest optisch schon. ich wurde dann auch gleich von der tochter – sonali – und seiner frau ganz herzlich begrüßt und wir sind ins haus gegangen, wo wir uns erstmal hingesetzt und uns unterhalten haben. lalith ist gleich irgendwohin verschwunden, ich war also mit sonali und ihrer mutter alleine, die tochter von sonali ist gerade nicht zuhause, sondern in so einem hostel-church-programm, wo viele jugendliche nach der schule hingehen, um so ein bestimmtes examen abzuschließen (?). also für mich wirkt das wie so ein .. naja, nicht fsj oder zivi, aber halt so .. joa, sagen wir so einen crashkurs für haushalt? .. also die lernen da halt auch so sachen wie von hand wäsche zu waschen und so und das ginge zwei, drei monate.

joa, wie gesagt, lalith ist dann irgendwo im haus rumgesprungen und die tochter und ich haben uns die ganze zeit unterhalten. sonali arbeitet ja in der gleichen agentur wie der wodkamann bzw. auch lalith, während der wodkamann für die kommunikation mit dem (deutschen) kunden zuständig ist, bearbeitet sonali alle buchungen innerhalb sri lankas, also hotelbuchungen, touren etc. und da bekäme sie halt regelmäßig die pässe von den reisenden zugeschickt und da meinte sie, als sie meinen gesehen hat, ist ihr gleich die zahl meines geburtstages aufgefallen, aber sie dachte sich, vielleicht hieße das ja 6. oktober und nicht 10. juni. erst auf dem zweiten blick ist ihr klar geworden, dass ich exakt am gleichen tag geburtstag habe wie sie. ich habe sie dann auch gefragt, ob sie die uhrzeit weiß, zu der sie geboren wurde, die mutter hatte das dann gesagt und wir haben es mit der deutschen zeit verrechnet, sodass wir festgestellt haben, dass sie anderthalb stunden älter ist als ich xD

lalith ist dann in der zwischenzeit irgendwann wieder angekommen und – natürlich irgendwie typisch für lalith – hat er mir gleich was zu trinken gebracht, nämlich selbst gepresste limonade. die tochter hat auch dann von ihrem ehemann erzählt, wo ich ja teilweise schon die geschichten kannte, und auch ein bisschen was über die agentur und auch wie das alles mit dem wodkamann zusammenhängt und so.

irgendwann sagte sie dann so: „magst du ohrringe?“ und war ganz begeistert. und ich so: „äh.. ja?“ und sie so: „oh, dann warte..“ sie ist losgesprungen, kam wieder und meinte: „ich hab so viele ohrringe, die ich alle nicht mehr trage, vielleicht gefällt dir ja was, dann kannst du die haben.“ xD und dann hat sie mir allmögliche ohrringe aufgedrückt, oh man, ich hab mich so schlecht gefühlt, weil ich ja überhaupt gar kein gastgeschenk oder sonstwas für sie hatte, ich meine.. was soll ich auch bitte aus sri lanka holen? brauch ja kaum in einen der souvenirshops hier rennen XD lalith meinte etwas später – beim essen dann – noch, dass sonali auch make-up so mag und ich zu sonali: „ach du auch? ich liebe make-up! XD“ und sie so: „echt? oh, ich hab noch so viel, das kannst du auch alles haben“ XDDDD oh man X’D nach dem essen hat sie mir dann gleich x lidschattenpaletten angeschleift, die ich alle hätte haben können, aber ich hab selber so viel davon (XD), aber ich hab mir dann eine lidschattenpalette von revolution geben lassen, die fand ich auch schön. und die mutter hat in der zwischenzeit bemerkt, dass ich sonalis kette trage und dann ist sie gleich losgelaufen und hat mir noch mehr ketten angedreht XDDD mensch, hab ich mich schlecht gefühlt lol.

aber gut, zurück, gegessen wurde ja auch noch, neben all den geschenken! xD

das hier war das mittagessen..

sie hatten dann alles so schön gedeckt und meinten, ich soll mich setzen und essen. und ich seh so den tisch da oben und meinte so: „äh, und ihr?“ XD und sie so: „jaja, das passt schon, jetzt setz dich erstmal und iss“ XD sonali ist weggelaufen und kam dann mit einem einzelnen teller und meinte so: „das ist mein teller :)“ und dann hat sie aber angefangen mir erstmal voll die haufen aufzutürmen XD und ich gleich so: „nee nee, ich mach schon selber“ XD sie haben mir auch noch gütigerweise löffel und gabel hingelegt. lalith kam dann auch gleich mit einem teller an und meinte zu mir lachend: „ich esse aber mit der hand, ja?“ XD und ich so: „ja, alles gut, ich hab ja besteck xD“ und dann hab ich sonali erzählt, dass ihr vater mich immer verarscht hat, wenn ich mit der hand gegessen habe, weil ich dabei meinen ellbogen so weit in die luft strecke – so wie übrigens jeder, der zum ersten mal mit der hand isst xD

das war beim mittagessen.. links laliths frau, in der mitte moi und rechts sonali..

ich hab auch absichtlich keine bilder von deren haus oder grundstück gemacht, das gehört sich ja auch nicht, die sind ja keine touristenattraktion, auch wenn es für mich als tourist natürlich interessant war, mal in so einem „einheimischen“ haus zu sein.

sonali hat auch ein bisschen von ihrer arbeit erzählt, dass sie hauptsächlich die buchungen für die deutschen, schweizer und niederländer mache – und dass alle sehr nett seien. sie könne gar nicht verstehen, dass der wodkamann (der ja deutscher ist und nach sri lanka ausgewandert) die deutsche so doof findet und auf keinen fall wieder zurück nach deutschland will. da meinte ich, dass das typisch deutsch sei – die deutschen nicht zu mögen XD und ich dementsprechend auch typisch deutsch bin, denn ich möge die deutschen ja selber nicht lol.

sonali hat mich dann noch gefragt, ob ich auch armbänder mag (XDDDD) und ich so: „nee, die trage ich gar nicht.“ und sie so: „ja ich auch nicht, aber ich liebe dafür armbanduhren“ und dann meinte ich so, sie müsse mir noch ihre armbanduhr-kollektion zeigen.. da sind wir dann quer durchs haus in ihr zimmer gegangen, ich konnte so noch ein bisschen von dem haus und dem lebensstil sehen. in ihrem zimmer haben wir dann noch die ganzen uhren angeschaut, und weil sie ja die lidschattenpaletten rausgekramt hatte, hat sie ihren schminkkoffer offen gehabt, da hab ich noch gesehen, dass sie die gleiche huda beauty palette hat wie ich und ich so: „haha, ich hab genau die gleiche“ und sie so: „echt? ja mit der schminke ich mich öfter“ dabei hab ich gemeint, dass huda beauty bei uns schon eher teuer ist und eher zum high end segment gehört und sie so: „echt? bei uns ist huda beauty voll billig, jeder schminkt sich mit huda beauty“ .. NA TOLL XD .. eigentlich müsste ich jetzt instant losfahren und huda beauty paletten kaufen lol.

so und das waren wir beide nochmal zusammen.

 

ich hab mir auch gleich ihre handynummer geben lassen, damit ich ihr die bilder schicken kann und vorher hab ich sie auch schon gefragt, ob sie mir ihre adresse gibt, dann schicke ich ihr etwas aus deutschland. kann das so nicht auf mich sitzen lassen XD sie meinte zwar: „ok sure 😀 “ aber ihre adresse hat sie mir nicht mitgeschickt.. muss ich mal nochmal nachfragen, wenn ich dann in deutschland bin.

joa, am ende – nachdem mir lalith auch noch deren garten gezeigt hat und was sie so alles anbauen und welche früchte man sehen kann (einmal guide, immer guide xD) – hat er mich zurück ins hotel gefahren…

Bei der Verabschiedung, das war auch so witzig. Ich hab mich dann bedankt für die Einladung und das Mittagessen und als ich fertig war, stellt sich Lalith neben mich und sagt zu seiner Frau und seiner Tochter: „ja also, vielen Dank für das Mittagessen“ xD ich hab ihn nur in die Seite geboxt und er und die anderen haben noch mehr gelacht. Werd ich schon verarscht hier! XD

das hier ist relativ nah noch an ihrem haus aufgenommen, also so kann man sich die gegend vorstellen, ziemlich grün und „ländlich“, ist halt der stadtrand von negombo..

zurück im hotel angekommen habe ich erstmal ne stunde damit dumm verplempert am handy rumzudrücken, war aber sehr gemütlich xD.. danach bin ich wieder losgelaufen, weil ich ja noch bargeld abheben wollte und ich vorher gesehen habe, dass wir einen ATM hier ganz in der nähe haben, ich brauch ja noch geld für laliths trinkgeld. außerdem dachte ich, ich könnte ja mal hier ein bisschen die gegend erkunden, vorher bei der autofahrt mit lalith, als ich auch den ATM entdeckt habe, ist mir klargeworden, dass hier in der straße relativ viele shops sind (klar, hier sind auch touristen…), also mal direkt losgelaufen.

 

ich muss aber sagen, die geschäfte waren eine herbe enttäuschung. das war echt ein überteuerter souvenir-ramschladen nach dem nächsten, also alle davon haben exakt das gleiche verkauft. versteh auch nicht, wie die sich alle halten können, wenn alle das gleiche verkaufen – aber .. vielleicht läuft das hier genauso wie mit den bauern, die alle gleichzeitig karotten anbauen, wenn der karotten-kurs gerade gut steht. xD

sehr unfancy.

deshalb bin ich dann auch relativ schnell nach dem ATM wieder umgedreht, obwohl ich echt bock gehabt hätte auf shopping oder ein bisschen rumschlendern – zeit war ja auch noch genügend da. ich hätte mir auch ein tuktuk in die innenstadt nehmen können, aber ich muss zugeben, mir war auch einfach ein bisschen heiß und ich hatte echt das gefühl, als würde ich nicht viel verpassen. ich stell mir das immer so fancy-geil vor, so wie in bangkok – gosh, ich liebe bangkok einfach (schnurzi, wenn du das gerade eh liest – lass doch im winter nach bangkok fliegen XD ich hab schon geguckt, die flüge sind gar nicht soooo teuer [hashtag „wenn du mit deinem partner über dein öffentliches online-tagebuch kommunizierst“ XDDDD]), aber .. ich hab das ja schon in den anderen städten bemerkt, dass .. das irgendwie hier nicht so geil ist. und ich stell mir jedes mal die frage: WARUM? XD HIER IST ES AUCH HEISS, HIER IST ES AUCH BILLIG, HIER GIBTS AUCH TOURISTEN, MAN, WO SIND DIE GEILEN NIGHT MARKETS MIT DEN GEILEN OHRRINGEN XD ..

naja gut, also war mein größtes erlebnis der ATM .. hier beim geldzählen XD i am rich, naja, geht so..

 

ich hatte noch eine mango übrig von den drei mangos, die mir lalith in anuradhapura gekauft hatte, die hab ich dann gerade auch noch vollends gegessen..

 

so… ich hab bis eben diesen eintrag getippt und wollte ihn hier so enden, somit auch quasi offiziell den sri lanka urlaub enden lassen, aber ich dachte mir.. irgendwie fehlt da noch was. irgendwie kann ich doch nicht den urlaub mit einer angeschnittenen mango beenden xD ich bin dann gerade nochmal auf meinen überirdisch riesigen balkon rausgegangen und da wurde ich doch ein bisschen wehmütig. sri lanka urlaub vorbei. und wie ich da so die leute auf dem sand habe beachvolleyball spielen sehen und um mich herum überall die raben (hier sind so viele raben, das ist der knaller), habe ich mir spontan gedacht: „nee komm, ich geh jetzt nochmal runter an den strand! das kann ja nicht sein, dass ich zurückfliege und noch nicht mal weiß, wie sich das meerwasser angefühlt hat.“

meine sicht gerade vom balkon aus…

 

und so sieht übrigens mein hotel von der seite aus, also das war schon wieder aufm rückweg, aber passt hier gerade gut rein..

 

ein blick zurück..

 

und hier ganz vorne am wasser..

 

ich bin da eine ganze weile gestanden und habe meine füße „umspülen“ lassen.. und ich muss sagen, das wasser ist richtig warm! .. also muss mega sein, da drin zu baden.. ich meine, ich bin kein badetyp und ich kenn mich, mich würde es vermutlich trotzdem frieren, außerdem krieg ich bei wellen richtig panik, ich würde eh nie weiter als bis zur hüfte rein, aber .. doch, das wasser war super angenehm und warm.. ich bin da für meine verhältnisse echt lange gestanden, normalerweise reichts mir nach ein paar minuten.

tja, und da war dann meine leggings nass xD

 

mein letztes selfie..

 

ich muss sagen.. der urlaub war mal richtig, richtig anders als zum beispiel kentucky. ich kann auch irgendwie hier nicht so „stolz“ auf mich sein wie ich es in kentucky war, weil ich hier ja rundumversorgung durch lalith hatte. aber trotzdem war es komisch, dass.. naja, ich rede halt immer von meinem standpunkt aus und ich kann mich noch sehr gut an zeiten erinnern, in denen ich mich nicht mal getraut hätte, alleine in eine fremde stadt zu fahren oder wo ich am liebsten immer jeden anderen habe vorgehen lassen oder sogar zu sehr angst hatte, die jalousien auf arbeit runterzulassen. aber es war trotzdem irgendwie komisch, dass ich keine angst hatte. ich hatte keine angst nach sri lanka zu fliegen, ich hatte keine angst hier alleine zu sein, zu wissen, dass ich in einem anderen land bin ohne jemand vertrautem, wo man noch nicht mal englisch spricht. als ich nach tokio damals geflogen bin – ich würde behaupten, die rahmenbedingungen sind durch meine japanische freundin yukari relativ die gleichen – wäre ich fast verreckt vor angst XD aber mittlerweile ist das für mich ganz normal. darüber hab ich auch nachgedacht bzw. habe alles ein bisschen revue passieren lassen, als das meerwasser um meine füße (und leggings) gespült ist. dass man doch irgendwie „erwachsen“ wird, also das war so .. mein gedanke. ich bin fast 40 und ich bin endlich erwachsen, auch wenn sich das seltsam anhört und ungefähr 22 jahre zu spät kommt. ich musste auch an meinen vater denken, wie er so sein leben gelebt hat und wie viele dinge ich bereits erlebt habe, die er nie erlebt hat und dadurch wird mir auch klar, wie viel er im leben „verpasst“ bzw. einfach nie kennengelernt hat. (und dadurch noch mehr der drang in mir hochkommt, dass ich mein leben einfach to the fullest auskosten möchte.)

die reise war nicht mit kentucky zu vergleichen, aber das muss es ja auch gar nicht. und schlussendlich, dafür, dass ich es am anfang so schrecklich fand (gut, ich muss aber auch sagen, ohne lalith wäre die reise auch ganz anders geworden!), bin ich sehr versöhnlich mit sri lanka geworden. keine ahnung, ob ich nochmal hierherkomme, vielleicht mit tobi irgendwann mal, aber es war wirklich eine sehr interessante reise und vorallem durch diesen indischen touch war es einfach mal.. ganz anders. ich muss auch sagen, ich bin jetzt auch viel versöhnlicher mit dieser ganzen indischen kultur, wenn ich auch nicht in indien war, aber man merkt hier schon den indischen einfluss, bzw. es ist das „indischste“, wo ich je war xD

auf dem rückweg bin ich nochmal den palmen vorbeigekommen, wo ich gestern mein kevinbild gemacht hab und da dachte ich mir: „hmm.. ob mein herz, das ich ausgegraben habe, noch da ist?“..

und siehe da, die hälfte war noch zu sehen…

ein halbes herz lasse ich in sri lanka. das war dann ein netter gedanke, mit dem ich den eintrag und den urlaub beenden möchte.

suzaku

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen