Durchsuchen nach
Day: 9. Juli 2024

Urlaubsmitbringsel.

Urlaubsmitbringsel.

so, hello… da bin ich wieder. endlich mal wieder mit einem „normalen“ eintrag, ohne jeglichen druck, irgendwelche bilder zu beschreiben oder eines tagesverlauf erzählen zu müssen. wobei… für diesen eintrag hab ich trotzdem so ne gewisse „agenda“ im kopf, was ich loswerden will, aber gut, der reihe nach.

es ist 15:21, ich sitze zuhause auf der couch und es ist – ungewöhnlicherweise – niemand außer mir hier. also tobi ist heute ins büro gefahren, normalerweise macht er ja full-time home-office, aber heute und morgen musste er – ganz spontan gestern erfahren – ins büro fahren wegen einer schulung.

und ich? ich bin jetzt schon zuhause? .. naja, wobei, so früh isses ja gar nicht. aber ja, ich bin tatsächlich immer noch daheim, denn ich war, seit ich aus sri lanka zurück bin, noch nicht bei der arbeit.

die rückreise war übrigens hardcore. hardcore beschissen. also keine ahnung, aber ich hab ne rückreise noch nie so anstrengend empfunden wie dieses mal, ich glaub, noch nicht mal, als ich von australien heim geflogen bin, und dabei war sri lanka ein direktflug. samstagnacht, also die nacht von samstag auf sonntag, hat mich lalith dann um halb zwölf abgeholt und zum flughafen gebracht. boarding wäre um 2:25 gewesen, abflug eine stunde später. um 3:00 hatten wir immer noch nicht geboardet, keine ahnung wieso, dann war alles total umständlich mit tausendmal warten, tausendmal wurden wir irgendwo abgewiesen, um weiterhin zu warten usw. aber wenigstens haben die es dann mit der kontrolle nicht so ernst genommen, ich hatte anderthalb liter wasser mit im flieger dabei, weil mir nix abgenommen wurde xD schon beim dinner bin ich dann den zweien begegnet, denen ich auch schon beim hinflug begegnet war, wo die frau aus sri lanka war und der mann ein deutscher, ich glaube, ich hatte das am rande kurz beim hinflug erwähnt. mit denen hab ich dann auch ganz viel geredet bzw. eigentlich so den ganzen „abend“ verbracht. die haben mich auch hardcore an meine eltern erinnert, also .. so diese ganze beziehungsdynamik von wegen „deutscher mit asiatin verheiratet“, das waren einfach 1:1 meine eltern xD .. (hab ich denen auch so gesagt lol).

joa, der flug war .. irgendwie ätzend. also ich bin es eigentlich gewohnt, bzw. bevorzuge beim alleinreisen immer den sitzplatz am gang, auch wenn der quasi fürs schlafen ungemütlicher ist, da man sich da nirgendwo anlehnen kann, aber ich hasse es, andere leute anzusprechen, wenn ich aufs klo muss. ich bin dann automatisch so, dass ich erstmal zwei stunden mit platzender blase irgendwo verharre, ehe ich jemand störe oder gar aufwecke, um gottes willen xD deshalb will ich IMMER einen platz am gang. (vorallem wenn man anderthalb liter wasser dabei hat lol) aber keine ahnung, diesmal hab ich es echt als hardcore ungemütlich empfunden, wahrscheinlich, weil ich auch so richtig fett müde war, da ich ja überhaupt nicht geschlafen hatte, also ich hab den ganzen tag normal verlebt (wisst ihr ja durch meinen eintrag) und dann halt ab zum flughafen und rein in den flieger. und dementsprechend müde war ich und dementsprechend unbequem war es auch mit immer wieder mal einschlafen und zur seite wegknicken.

wir sind dann auch in paris zwischengelandet, wo wir aber im flieger sitzen bleiben konnten, es kam halt die putzkolonne, die alles aufgeräumt hat.. und schön auf französisch gesprochen hat ;_; <3

nach einem kurzen weiterflug nach frankfurt (why do i have the feeling, als ob ich schon wieder einen reiseeintrag schreiben würde? XD klingt voll so xD) sind wir dann gelandet und ohhh, leute, ich sags euch, da begann der ätzende part. wir sind also gelandet, eh schon mit verspätung, als die maschine stehen blieb, sind klassischerweise alle aufgesprungen und haben sich hingestellt. und da standen wir dann EINE STUNDE bis irgendetwas vorwärtsging, weil diese beschissene delta maschine unseren andockplatz geklaut hatte und wir somit in der pampa landen mussten und die dort dann erstmal diese treppe da hinfahren mussten. gosh ey. die leute haben gekotzt, moi inklusive. zum glück ging dann natürlich die „immigration“ (lol) recht schnell, aber .. auf die koffer haben wir auch .. keine ahnung, 45 min gewartet? … also ich saß am kofferband und hab meiner freundin ne sprachnachricht aufgenommen, in der ich gesagt habe, ich bin vor zwei stunden gelandet und immer noch am fucking flughafen. junge ey.

und als ich nach dem flug in frankfurt aufgestanden bin und wir da eine stunde standen (wussten ja nicht, dass es noch eine stunde dauern würde, sonst hätten sich alle wieder hingesetzt), hab ich gemerkt, wie mir alles weh tut. also so schlimm hab ich mich echt schon lange nicht mehr nach einem flug gefühlt, aber ich dachte mir halt, joa, hast auch beschissen (ergo gar nicht) geschlafen und dann immer so kurz einnicken und unbequem zur seite wegknicken, is halt auch voll unnice.

die heimfahrt nach hause war auch horror, ich muss ja zwei stunden von frankfurt aus heim fahren, also ich hatte ja mein auto in frankfurt auf so einem airpark service dingsbums geparkt, so, wie tobi und ich das immer machen, und .. die fahrt ey, horror. ich war hardcore müde und mir hat alles weh getan. also nicht, dass ich schläfrig müde war und fast weggepennt wäre, das nicht, sondern einfach körperlich erschöpft, wenn auch geistig fit. mit der kompletten fahrt wurde es dann immer schlimmer und schlimmer, aber ich habs eiskalt durchgezogen.

daheim angekommen, von tobi begrüßt, bin ich sofort auf die couch gefallen. ich hab gar nix mehr gemacht, ich bin straight in meinen flugklamotten, so wie ich war, schuhe aus und direkt auf die couch, hab mich zugedeckt und wollte nur noch schlafen. da hatte ich schon so einen … leisen verdacht, dass es irgendwie… heavy ist. seltsam ist. kurzzeitig dachte ich: „ey, bist jetzt schon so alt geworden, dass du son flug nicht mehr überstehst?“ …

direkt durchgepennt, nur kurz umgezogen, zähne geputzt und ins bett gelegt. und die nacht über wurde der „muskelkater“ vom flug zu richtig fucking pulsierenden glieder- und muskelschmerzen. die waren so doll, dass ich zappelnd im bett gelegen bin, also ich musste mich quasi (wie so bei restless legs) ständig bewegen, weil ich den schmerz anders nicht ausgehalten hätte. tobi ist irgendwann aufgestanden und hat sich ins büro gelegt (da haben wir auch nochmal ein bett), weil er neben mir nicht schlafen konnte. ich hatte solche schmerzen, dass meine augen getränt haben, also durchweg die ganze nacht.

gestern hatte ich ja noch urlaub, da musste ich mich also zum glück nicht krank melden oder zum arzt oder generell drum kümmern, ich dachte mir, ich rufe nachmittags beim arzt an, um abzuchecken, wie das wäre mit so …. ja. ich hab vorher nämlich mal gegoogled, was das sein könnte und tatsächlich muss ich sagen, passen meine symptome wie arsch auf eimer zu dem dengue-fieber. dengue wird ja durch mückenstiche übertragen und trotz dessen, dass ich immer ein spray verwendet habe und auch oft in den hotels unter moskitonetzen geschlafen habe, hab ich trotzdem genug stiche abbekommen (was normal is, ich krieg in thailand auch immer stiche ab). charakteristisch für dengue ist, dass man starke muskel-/glieder-/knochenschmerzen hat und daher wird die krankheit auch „breakbone fever“ genannt. außerdem noch kopfschmerzen direkt hinter den augen (check!) und fieber (check!). weitere symptome, die ich jedoch nicht habe, können juckreiz, nasenbluten und noch ein paar andere sachen sein, aber das hauptmerkmal seien fieber und diese schmerzen, wobei man aber auch sagen muss, dass diese anderen symptome auch sehr individuell sein können, hab ich auch mehrfach gelesen.

und da dengue eine meldepflichte krankheit ist, wusste ich jetzt auch nicht so recht, ob ich damit jetzt einfach stinknormal zum hausarzt rennen kann oder wie das alles so läuft. zumal ich meinen hausarzt kenne, der is so … rentnermäßig xD also von dem kriegt man alles, was man will, aber man muss sich auch um alles selber kümmern xD also der.. arbeitet so wie ich lol. macht einfach gerne so sein standardprogramm, hier und da ein bisschen husten, ein bisschen kopfweh und sobald irgendwas außergewöhnliches ist, ist man sofort total überfordert und ratlos und am besten schickt man den patienten dann erstmal zur krankenkasse, gesundheitsamt, kassenärztliche vereinigung, facharzt, tropeninstitut, weiß der geier wohin, und hofft einfach mal, der patient kommt nie wieder lol. ALSO GENAU SO WIE ICH AUCH ARBEITE XDDDD

joa und ich wollte halt erstmal bei meinem arzt anrufen, ehe ich den gleich mit weiß gott was für ner tropenkrankheit überfalle. aaaaaber.. ich komm einfach bei seinen öffnungszeiten durcheinander, sodass ich dann gar nicht gecheckt hab, dass er montagnachmittag nicht offen hat, also konnte ich da nicht mehr rechtzeitig anrufen. und vormittags, seriously, da war nicht an telefonieren zu denken oder gar an „sich gedanken machen, wann ich wo anrufe“. ich sags euch, solche gliederschmerzen hatte ich im leben noch nicht. also ich lag einfach nur stundenlang da und hab meine beine und arme hin- und herbewegt, einfach, um irgendwie den schmerz zu lindern. also auch nicht mit .. ka, musik an, youtube oder was weiß ich (und das is bei mir eine seltenheit, weil ich mich immer beschalle), sondern einfach nur stundenlang (auch die ganze nacht) nur daliegen und schmerz aushalten.

heute ging dann der … telefonmarathon los. also mehrmals telefoniert mit hausarzt, krankenkasse, tropeninstitut und weiß der geier dann in welcher reihenfolge wieder umgekehrt und blah. also .. um es kurz zu machen, morgen muss ich zum bluttest zu meinem hausarzt, um festzustellen, ob ich dengue hab. und wenn ich das habe, kann/soll/darf/muss (??) ich eine überweisung holen und dann zum tropeninstitut gehen. wobei ich letzteres irgendwie für schwachsinn halte, denn.. mir geht es heute schon hunderttausend mal besser, sonst wäre ich auch nicht in der lage diesen eintrag zu tippen. also mittlerweile hab ich nur noch schwächere fieberschübe und die gliederschmerzen sind zu 90% verschwunden (was übrigens auch zu dengue passt), das einzige, was ich jetzt noch habe, sind kopfschmerzen und ich habe bauchweh. was leider auch dengue ähnlich sieht xD also laut dem, was man so im internet liest, hat man halt zuerst diese krassen muskelschmerzen mit fieber und kopfweh (und evtl. noch weiteren symptomen) und wenn dann das fieber abklingt, beginnt die kritische phase, in der sich entscheidet, ob der verlauf eher ungünstig ist oder eher günstig (letzteres wahrscheinlicher). ungünstig ist er meist, wenn man sich erneut mit dengue infiziert oder bei gewissen vorerkrankungen oder noch sehr jung (unter 15) ist. ein kritischer verlauf zeichnet sich dann mit magenschmerzen (öhhhhh…) ab, durchfall (check!), sowie innere unruhe (nope), herzrasen (nope), atemnot (nope), kreislaufbeschwerden (nope) und noch ein paar symptomen, die ich auch alle nicht habe. sprich, eigentlich sind nur noch kopfschmerzen und magenprobleme übrig, wobei ich aber sagen muss, dass die magenschmerzen auch eher kacke sind und definitiv nicht von „oh, vielleicht isses die umstellung von sri lanka auf deutschland“ (zitat freundin) kommen. zumal ich eh son schweinemagen habe, wenns nicht grad laktose ist in ganz bestimmten formen und mengen, dann kann ich alles fressen xD also sobald ich nur einen krümel esse, bläht sich mein magen direkt auf, ich krieg son richtig harten bauch und krämpfe, aber nicht so, dass ich dann die blähungen rauspupsen könnte (xD) (wir sind mal wieder ganz unten angelangt an „was schreibe ich in mein online tagebuch, das jeder lesen kann? XDD), sondern .. da bilden sich halt gase im bauch, die dann aber nicht .. abgelassen werden können. also richtig ätzend und das kommt halt bei allem, was ich esse, also… esse ich bevorzugt nichts.

achso, aber wie das dann weitergeht, wenn ich eine meldepflichtige krankheit habe, i don’t know. keinen plan, echt. weil.. der typi da vom tropeninstitut, also .. das is ja auch ne uniklinik, und irgendwie haben wir gefühlt nur sechs oder acht tropeninstitute in deutschland. und da wollte ich eigentlich nur fragen, wie so der verlauf ist und wo ich – bürokratisch gesehen – mich jetzt an wen wie wo was wenden muss, um überhaupt festzustellen, ob ich dengue habe und wenn ja, wie das dann weitergeht. der hat mich dann aber schon halber behandelt und diagnostiziert gefühlt durchs telefon, wollte alles mögliche über meine symptome wissen und blah. und ich meinte so: „ja, aber .. wenn ich jetzt positiv auf dengue getestet werde, muss ich dann unbedingt eine überweisung holen und kommen, selbst, wenn es mir vielleicht bis zum testergebnis wieder gut geht?“ und der gleich total serious, also jaaaa.. das sollte man schooon machen, weil jeder verlauf total individuell ist und pipapo. but, between us, i had the feeling he just wanted to earn some money XD .. nee, also ohne spaß. ich check das auch gar nicht, was das soll. erstens, dengue ist nicht von mensch zu mensch übertragbar, also höchstens durch blut bzw. wenn eine mücke mich jetzt sticht und diese direkt danach jemand anderen sticht. ich kann das nicht durch .. husten oder sonstwo übertragen. zweitens, man kann dengue nicht behandeln, dafür gibts keine medikamente, nur bei schweren verläufen könnte man infusionen bekommen, um symptome zu lindern. – also seriously, wieso soll ich da irgendwo ZWEI STUNDEN NACH SONSTWO hintingeln, um etwas zu behandeln, was bis dato schon gar nicht mehr da ist!? makes no fucking sense. der einzige grund, weshalb ich gerne gewusst hätte, ob das dengue ist, ist, dass man bei einer zweitinfektion echt aufpassen muss, weil dann die gefahr eines schweren verlaufs viel höher ist. mittlerweile – das wusste ich gar nicht – gibt es auch schon eine dengue-impfung, aber erst seit letztem jahr, und das rki empfiehlt nur den leuten sich impfen zu lassen, die gefahr auf einen schweren verlauf haben, nämlich kindern, leuten mit vorerkrankungen und eben leute, die einmal schon dengue hatten. und für den fall wäre es ja cool zu wissen, ob es das auch ist, denn dann lasse ich mich impfen. – meine freundin meinte so: „ja dann würde ich an deiner stelle ab jetzt länder mit dengue-risiko meiden.“ – alter fucking no XD nie wieder nach thailand? am arsch ey lol. abgesehen davon, wenn man so viel reist wie ich, ist so eine infektion eher eine frage der zeit, würde ich behaupten.

nee, also, wie gesagt, keine ahnung, wie das dann weitergeht, sollte ich das echt haben. zumal mein arzt meinte, dass ich eine woche auf mein testergebnis warten muss. frage is auch.. ähm. bin ich dann solange krank geschrieben? .. macht ja auch irgendwie keinen sinn, wenn die mich dann in der zwischenzeit auf die menschheit loslassen, ich dann aber übel meldepflichtig gesundheitsamtmäßig dann .. keine ahnung, ins tropeninstitut tingeln muss? .. andererseits, wieso sollte ich nicht wieder arbeiten gehen, ich meine, meine arbeitskollegen und ich teilen uns in der mittagspause jetzt nicht eine heroinnadel XD (sondern in der frühstückspause lol)

ach keine ahnung… ich geh jetzt morgen mal zum bluttest und dann.. schau mer mal. was weiß ich. wobei ich leider sagen muss, dass mein hausarzt das auch nicht wissen wird und dann das paperwork auf mich abwälzen wird, von wegen, dass ich mich jetzt da übel erkundigen muss, wo man wie wo wann was meldet – so wie ich ja auch bisher immer alles habe machen müssen, weil er erstmal ganz nicely alle arbeit abblockt, die irgendwie unangenehm und irgendwas mit verantwortung oder sowas zu tun hat. das war übrigens der gleiche arzt, den ich damals zu corona-zeiten am telefon angebrüllt hab, weil er mich nicht behandeln wollte, er aber eigentlich gesetzlich verpflichtet war, mich zu behandeln laut kassenärztliche vereinigung.

joooo.. und das is so der stand gerade. also ich hab übelst nackenschmerzen vom liegen, ich kann meinen kopf gar nicht mehr richtig bewegen und hab halt dieses magenproblem und ein bisschen abgeschlagenheit, aber .. sonst gehts mir eigentlich wieder besser, nachdems mir gestern echt beschissen ging, aber .. nachdem ich das böse wort „dengue-fieber“ ausgesprochen habe, .. sind jetzt natürlich alle panisch und aufgekratzt. aber gut, wie gesagt, wäre schon gut zu wissen, ob ich es jetzt habe oder nicht, allein wegen der impfung. wie das mit krankmeldung und überhaupt meldung ans gesundheitsamt und so ist, kein plan. (zumal ich ja noch nicht mal weiß, ob es das überhaupt ist).

 

joa.. ansonsten hab ich heute nicht viel gemacht außer den ganzen tag „kaulitz & kaulitz“ auf netflix geguckt xD also ich war ja mal tokio hotel fan, wie manche vielleicht noch wissen, und ich liebe bill ja immer noch xD finde den einfach cute und ich finde, der hat so ein mega hübsches gesicht ;_; also seine augen sind so toll, love them! .. mehr gibts aber auch nicht zu sagen.

je nachdem, wie lange ich dann noch krank geschrieben bin, habt ihr aber gute chancen darauf, dass die zwei ausstehenden urlaubseinträge noch nachgeschossen werden. den einen hab ich schon ziemlich fertig und der andere ist noch gar nicht angefangen.. naja..

gut, mehr nicht, mein nacken bringt mich um, ich schau jetzt die letzte folge „kaulitz & kaulitz“.

adjööö,

suzaku

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen