Ausgezwölft versus ungeschminkt.

Ausgezwölft versus ungeschminkt.

manchmal wundere ich mich, dass manche dinge mich nicht mehr treffen. vieles bauscht man im vornherein so krass auf, dass, wenn es dann wirklich passiert, es gar keine große sache mehr ist. nicht, dass heute irgendwas passiert wäre, ich denke, es passiert in den letzten zwei, drei wochen die ganze zeit und ich hätte echt gedacht, es wirft mich mehr aus der bahn. aber, ha, gestern wars auch noch anders und morgen kann es das wieder sein.

aber so langsam scheint ihr es geschafft zu haben, der holly-grad nimmt ab. (ich weiß, ihr merkt das nicht, ich schon xD) gibt auch nicht groß was zu berichten, da es heute ja nur zwei begegnungen gab. okay, drei. aber nur kurz und nichts besonderes.

heute morgen beim wasserholen nur „morgen“ gesagt, er hat sogar gelächelt, was mich irritierte. also nicht wirklich gelächelt so wie sonst, aber.. es schien weder falsch, noch einschleimerisch gewesen zu sein. der witzbold hatte dann kurze zeit später etwas mit ihm geredet und er meinte, er sei wieder übelst pissed. nun ja. erzähl mir was neues.

beim frühstück setzte ich mich wieder neben ihn, und nicht ihm gegenüber. witzig wars, dass sein tisch heute komplett leer war, da seine kollegen heute beide wohl nicht konnten, während „mein“ tisch proppenvoll war. hier, von wegen, es ist peinlich, wie ich mich an den „promitisch“ setze. lächerlich. keine ahnung, ob ich es erwähnte, aber das lästerten sie in meiner abteilung über mich. dass es peinlich und dreist wäre, dass ich mich beim frühstück zu meinem chef setze. oh wow. dämlich. kann mindestens fünf tische aufzählen, an denen jeden morgen mitarbeiter mit ihren chefs dasitzen und das, obwohl ich nicht mal so viele leute in dem laden kenne. (okay, außer chefs HÖHÖHÖHHÖHÖHHHÖHÖÖHÖÖÖÖ.)

das frühstück verlief.. joa. er schaute mich wieder nicht mitm arsch an, er saß links von mir und souvlaki zu meiner rechten. natürlich hat er sich die ganze zeit über mich hinweg mit souvlaki unterhalten – wenn ich mich in dem gespräch einklinkte, dann nur zu souvlaki blickend oder ich hielt inne und schaute geradeaus auf den tisch, denn von seiner seite aus war wieder eindeutig, dass er mich weiterhin ignorieren würde. souvlaki meinte irgendwann zu holly: „siehst heute aber müde aus..“- „ja, ich war ja auch gestern bis 19.15 da!“ – „verdienst auch mehr als alle anderen am tisch hier.“ – „ha, vielleicht auch nicht?“, lachte er. ich wagte es, mich einzubringen und grinste, aber nicht mehr verliebt-süßlich wie sonst, sondern eher herablassend (jedoch dennoch grinsend!) mit einem stirnrunzeln: „achso, dein aston martin is nur geliehen?“ – er erschrak sofort, als ich ihn ansprach. schaute mich verwundert an, antwortete erstmal stockend: „öh was?“, gar nicht damit rechnend, dass ich jetzt etwas sagen würde, und fügte sofort: „haha, ja geleased!“ hinzu, währenddessen er aber nur souvlaki anschaute. ansonsten beherrschte ich das gespräch und auch das gesprächsthema, holly sprach gar nichts, hörte zu, aber auch eher.. desinteressiert oder eben müde. er sah wirklich müde aus, zumindest soweit ich das von den zwei blicken, die ich rübersah, beurteilen konnte. er stand dann auch etwas früher auf und unterhielt sich etwas weiter weg mit dem sympathischen, während ich mit den anderen lachend und sich weiter unterhaltend die kantine verließ.

etwas später schrieb er mir dann eine geschäftsmail, begrüßend mit: „hallo suza“ und beendend mit „viele grüße, holger“ – recht förmlich, aber okay. sonst hat er statt „hallo“ auch nur „hi“ geschrieben. ich antwortete genauso förmlich zurück, mein sonstiges „hi holly“ wurde durch ein „hallo holger“ ersetzt. wir wechselten ein, zwei mails, ehe ich irgendwann die paar schritte tat und zu ihm ins büro lief. ich blieb neutral und trocken, kein grinsen, kein wie gehts, kein nichts. wobei ich sagen muss, ich glaube nicht, dass ich böse gewirkt habe, nur nicht mehr.. verliebt. nicht mehr fröhlich. geschäftsmäßig. direkt, nachdem die geschäftliche sache geklärt war, ging ich mit einem: „alles klar, dann weiß ich bescheid“ hinaus – kein: „zwölfe?“ als verabredung zum mittagessen. ich wusste ja, dass er heute kunden dahatte, aber er wusste nicht, dass ich es wusste. es hat sich ausgezwölft.

 

und das wars für heute. zumindest was hpa anging. heute hat ers geschnallt. mit sicherheit. kein mensch kann so dumm sein. heute hat er geschnallt, dass ich auch keinen bock mehr habe. so viel zu: „vielleicht liegt es an mir“, was er neulich dem witzbold sagte, als alle dafür stimmten, keine abteilungsweihnachtsfeier mehr zu machen. ja, liegt vermutlich an dir.

ich muss auch ehrlich zugeben, dass es mir unheimlich schwer fällt, nicht übelst die kalte schulter zu zeigen. ich schaffe es nur schwer neutral zu sein, ich glaube, ich wirke eher sehr aggressiv und wütend. generell muss ich sagen, habe ich in meinem leben immer wieder die resonanz erhalten, dass ich eine sehr scharfe mimik und gestik habe. selbst, wenn ich nur etwas (für mich gefühlt) gelangweilt schaue, sehen in meinem gesicht alle die pure verachtung. und wenn ich mich etwas freue, glaube alle, ich bin übelst verliebt. und so fällt es mir schwer, zu holly nun neutral zu sein. ich glaube zwar, dass ich es beim geschäftsgespräch gut hingebracht habe, aber ich glaube, beim frühstück prallte ihm die bloße verachtung entgegen.

 

mittagspause war safe, da er ja die kunden dahatte. zusammen mit dem bestes-anschreiben-geschäftsführer und noch ein paar anderen. ich saß mit rücken zur glastür, von dort aus die schulungs- und besprechungsräume zu erreichen sind, während souvlaki mir gegenüber saß. als wir aufstanden, meinte souvlaki: „oh, der anschreiben-geschäftsführer guckt gerade ganz traurig, weil du jetzt aufstehst..“ – „hä, was?“ – „sieh nicht hin, aber er sieht dir nach.“ – „wo is der überhaupt?“ – „hinter dir, hinter der glastüre.“ .. souvlaki und sein kollege brachten die tabletts weg, während ich mich dann doch unauffällig umdrehte (wir mussten eh abbiegen, deshalb war es kein komplettes um-, sondern nur zur seite drehen) und ich sah, wie mir der geschäftsführer tatsächlich nachsah, während er die glastür öffnete und mit den kunden im anmarsch in die kantine ging. er lächelte mir gleich von der ferne zu und winkte mir leicht, selbiges tat ich zurück. hinter ihm musste oder könnte holly gewesen sein, ich weiß es nicht, ich habe ihn tatsächlich mal nicht beachtet, aber er war ja auch in dieser gruppe dabei.

 

so viel dazu. am freitag wars übrigens noch witzig, ich bin ja dann nach der mittagspause (also nach der kantine eher) noch draußen gesessen und habe am smartphone rumgedrückt, wo einen tag zuvor ich ja noch mit der masterstudentin hockte und mich der geschäftsführer ansprach wegen holly, da dieser doch meinte, sein platz bei mir wäre jetzt frei, er könne sich da nun hinsetzen. ich saß also da, las irgendeinen artikel am handy und plötzlich sehe ich, wie der anschreiben-geschäftsführer mit einem anderen daherkam, stehen blieben und sich unterhielten. da war mir eigentlich klar, was passieren würde. nach einem kurzen blabla, lief er dann an mir vorbei bzw. in meine richtung (neben mir war der eingang zum gebäude), er grüßte mich mit einem lächeln und lehnte sich sofort an die säule, die da war zum eingang des gebäudes. ich musste innerlich so grinsen, weil das einfach.. ja. so vorhersehbar war xD er meinte sofort: „frau suza, waren sie nicht in der kantine? ich habe sie gar nicht gesehen!“ -oha. xD warum? hättest dich sonst neben mich gesetzt? XD das witzige da dran is, dass souvlaki mich noch verarscht hatte, weil ich am vortag ja mit dem essen war und er meinte: „ha, da drüben steht ja unser anschreiben-geschäftsführer mit seinem tablett. sucht dich bestimmt. magst ihm nicht winken und rufen: ‚wolfgaaaaang, hier ist noch ein platz frei? kommst du?'“ (anm.d.red: vorname geändert aufgrund paranoia xD) ich lachte nur: „nicht mal für dein jahresgehalt mach ich das!“ xD – „wenn du das machst, dann hättest du auf jeden fall alle blicke der gesamten kantine bei dir“ – „never ey xD“ – tja, wie man sieht, hab ich gar nicht nötig. der kommt auch so zu mir. LOL. der witzbold albert schon immer rum, dass holly bestimmt jetzt wie so ein aufgescheuchtes huhn mir gegenüber ist, so schreckhaft und zurückgezogen, weil er vom geschäftsführer einen hinter die löffel bekommen hat, dass er mich ned so ansexen soll, ich gehöre nämlich ihm. LOL. – „ja, sonst gibts jahr 0% leistungszuschuss, wenn er weiterhin mit mir redet. fürchtet, dass er ohne den leistungsbonus dann den service von seinem aston nicht mehr zahlen kann.“ XD

 

oh verdammt, eigentlich wollte ich jetzt noch über was anderes schreiben, aber tobi kommt gerade schon nach hause.

 

naja, nur was kurzes.. und zwar wollte ich sagen, dass ich neulich mal – schminktechnisch – etwas gemacht habe, was ich schon länger mal ausprobieren wollte. und zwar hab ich mal eine hälfte des gesichts geschminkt und die andere nicht. quasi, „the power of make-up“, haben bestimmt ein paar gehört, da hatte vor ein paar jahren mal eine youtuberin gezeigt, wie man sich verändern kann nur mit make-up. moment, here, i show you:

sozusagen als .. ja, auch so als ankämpfen gegen die ganzen vorurteile von wegen: „du schminkst dich nur für andere“, „schämst dich bestimmt für dein ungeschminktes gesicht“, blablabla. und da ich ja so viele leute in meinem whatsapp und facebook habe, die ich auch von der arbeit kenne, und von denen ich, um ehrlich zu sein, auch nicht weiß, wer da alles tratscht und wenn ja, was, hab ich das bild hochgeladen. hatte sogar ziemlich gute resonanz, also es haben mir vorallem im whatsapp einige da drauf hin geschrieben. wobei ich jetzt aber auch sagen muss, bei mir sieht das nicht so krass aus wie bei der, liegt aber auch da dran, dass die lichtverhältnisse bei ihr halt genial sind mit der professionellen beleuchtung und bei mir … scheiße XD naja, wurscht, so siehts aus, als hätte ich viel bessere haut, als ich sie tatsächlich habe, auch bums xD

so, looki looki..

joa, durch das licht sieht man nicht mal das contouring und highlighting </3 egal. bums. xD

 

tja, ansonsten.. mehr nicht für heute. und schon wieder nicht über den cube geschrieben, verdammt xD aber spätestens am wochenende folgt da ein eintrag, tobi ist nämlich über das wochenende nicht da, der geht mit seinen kumpels motorradfahren, irgendwo im schwarzwald. was weiß ich xD nächste woche treffe ich mich übrigens mit yukari in münchen, das ist die, die ich beim bsb konzert in vegas kennengelernt habe, die japanerin. voll coolio, ne? die macht in deutschland urlaub und da gehen wir dann am dienstag abends irgendwo essen. voll cool ey, hätte nicht gedacht, dass man sich so schnell wiedersieht (oder überhaupt jemals), oh man. ich würde so so sooooo gerne nächstes jahr wieder nach vegas gehen und mich mit ihr dort treffen, nur für zwei konzerte, so ne woche halt, aber habe keine lust alleine nach las vegas zu fliegen, wenn, dann nur mit tobi </3 aber tobi will kein zweites mal (was ich verstehen kann). ;___; naja, bin eh pleite. XD

 

in diesem sinne, ADJÖ!

suzaku

2 Gedanken zu „Ausgezwölft versus ungeschminkt.

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen