Ein Tag voller Lookouts..

Ein Tag voller Lookouts..

so, dann will ich mal einen nachtrag zu gestern machen, quasi unserem zweiten richtigen tag auf teneriffa…

und wie immer beginnt das ganze mit unserem frühstück..

mein frühstück (neben dem warmen, was ich da auf meinem obigen teller habe xD).. das links ist übrigens granola, zusammen mit haferflocken und sonnenblumen- und kürbiskernen.. das is mega geil, spoiler, das hab ich heute wieder gegessen xD

jeden tag, wenn wir zum frühstück oder abendessen gehen, laufen wir an diesen dingern vorbei.. und jedes mal will ich mich da reinsetzen Q___Q

und dann gings auch schon los… heute sind wir wieder viele lookouts mit dem auto abgefahren.. so ne typische tobi-tour also (lookouts sind ja voll sein ding) und für mich isses so ein… „na gott sei dank kann ich sitzen“ XD

und ein urlaubstag wäre kein urlaubstag, gäbe es nicht ein paar doofe starterselfies xD…

…oder bilder von der fahrt =D

so und das war auch schon der erste lookout… falls ihr jetzt irgendwelche … genauen daten erwartet.. äh, ja, .. tut ihr eh nicht, ihr wisst nämlich, in wessen tagebuch ihr gelandet seid XD also ich hab keine ahnung, wo das genau ist und wie viele höhenmeter und was weiß ich =D LEBT MIT DEN FOTOS.

und natürlich dann noch passende selfies dazu, auf denen man mehr menschen als .. den ort sieht. aber gut, ich weiß ja auch nicht, wo der ort ist, die menschen da drauf kenn ich wenigstens XD

und hier mal so ein bisschen die strecke, ich sags euch.. das ging wieder drunter und drüber, bzw. richtig schlangenlinienmäßig nach links und rechts.. ich war wieder kurz vorm kotzen ey..

irgendwann kamen wir auch wieder in so einen „ort“, ich hab tobi gerade gefragt, das hieß masca. aha =D .. na jedenfalls war das eigentlich nur so ne kurve, wo sich zig autos hingequetscht haben und da konnten man ein bisschen weiter runterlaufen und… naja, ORTSCHAFT wäre jetzt hart übertrieben, aber da gabs ein paar wenige geschäfte und restaurants und gefühlt JEDER TOURIBUS hat da angehalten. wir mussten auch drehen, um da noch irgendwo einen parkplatz zu ergattern und sind sogar von einer frau im auto „angefuchtelt“ worden, weil wir auf der buslinie (WIE ALLE) geparkt haben… gut, vielleicht wollte sie auch nur unseren parkplatz haben, keine ahnung xD

die sicht runter nach masca..

wir sind da auch runterspaziert, bis zu dem ende vor diesem spitzen felsen da, wo man hinsehen kann, aber von dort war die aussicht relativ wayne. ich glaube, das interessanteste war noch die sicht wieder zurück auf masca:

und wieder weiter mitm auto..

das war auch wieder irgendwo an der straße gehalten, aber dafür kein richtiger „lookout“, da gabs ein restaurant und fertig..

tobi beim fotografieren, höchst spannend xD

das da war ungefähr zwei meter weiter – ich weiß, für euch sieht alles gleich aus, tut es für mich auch auf den fotos (XD), aber da wars eigentlich recht nice, also genau da, was jetzt kommt. mega windig, aber da konnte man sich an der straße auf so einen felsen stellen und gefühlt von weit oben runtergucken..

und zur abwechslung mal das kleine rutscherle, was wir haben.. selbstverständlich wieder an einem lookout irgendwo..

so und dann haben wir so die etwas höheren gegenden verlassen und sind ziemlich lange wieder nach unten ins tal gefahren (ALTER, WAS FÜR EINE GENAUE BESCHREIBUNG.. RICHTIG PROFESSIONELLER REISEBLOGSTYLE) und beim vorbeifahren haben wir so einen .. witzigen berg gesehen (1A REISEBLOG!)..

tobi meint, die ortschaft hieß el palmar, oder irgendwie sowas xD .. wir haben da auch unsere eigentliche (google maps) route verlassen, also die route, die tobi für den tag geplant hatte, weil wir gesehen haben, dass es da noch ganz steil den berg raufging (LOOKOOOUTS!!!!!!!!!!11111), deshalb sind wir dann da auch noch hochgefahren..

…..und irgenwann festgestellt, dass das scheiße war und sind wieder umgedreht =D .. das war beim umdrehen =D (hammer, wasn spannender eintrag XD)

soooo.. und hier sind wir endgültig von der… naja, ich sags mal „höhen-pampa“ weg gewesen. wir sind ja wirklich den ganzen tag einfach nur in den gebirgen da rumgefahren, bzw. moment, nochmal gescheit! xD .. also zuerst waren wir ja da in masca und dieses ganze gebirgszeug, wo wir die ganze zeit entlang gefahren sind, das war das teno gebirge. und das haben wir jetzt verlassen und sind an die küste von garachico gefahren. garachico is so ein miniort, aber da komm ich gleich noch zu..

das war dann die küste.. irgendwie war das nur ein riesen hotel und da verlassen so .. keine ahnung, ein riesen parkplatz und dann direkt.. wasser xD

da standen dann auch so fitnessdinger rum, so geräte wie damals auch in brasilien.. und selbstverfreilich musste sich frau suza an jedes gerät hinschmeißen xD

das da war das geilste, ich sags euch, ich hätte stundenlang da drauf rumschaukeln können xD (selbstverständlich wurde für nichts davon wirklich kraft benötigt, sonst hätte ich bei keinem dieser dinger so gelacht xD)

hammer anstrengender crosstrainer..

und das da, das war die… Gräte.. ja, ähm, was soll man sonst dazu sagen? xD

da konnte man auch im meer baden, da waren überall so .. ich sag mal „natürliche pools“, also nur geländer waren da hingebaut. wir haben da auch zwei, drei leute drin baden sehen..

das war aber schon krass, weil der wellengang da echt heftig war.. also wenn da ein bisschen ne welle blöd kommt und dich packt, kannste dich ordentlich an dem gestein verletzen..

wir sind dann da noch ein bisschen am wasser entlang spaziert und haben hin und wieder bilder gemacht..

und selbstverständlich musste tobi aufm rückweg auch noch mein lieblingsfitnessgerät ausprobieren xD

so und das war dann schon wieder auf der weiterreise richtung garachico..

das hier war dann kurz vor garachico, das war wieder so ein lookout (alter, ich kann das wort LOOKOUT nach diesem eintrag nicht mehr sehen oder hören), da konnte man auch die stufen runtergehen und ans wasser, haben wir aber nicht gemacht..

und natürlich haben wir wieder unsere obligatorischen selfies gemacht.. ich wollte die haare mal zur abwechslung offen tragen.. äh ja, war bissl unpraktisch bei dem wind 😀

das hier war dann in dem ort garachico.. tobi hatte den vorher gegoogled, weil er sich dachte, dass das eine nette abwechslung sei nach diesen vielen lookouts dann gemütlich in einem kleinen dörfchen zu flanieren.. die „hauptattraktion“ war jedoch erstmal dieses.. „bad“, wo man direkt im meerwasser baden konnte, direkt vor der eigentlichen ortschaft..

anschließend sind wir in die eigentlich „stadt“ reingelaufen, eben wie gesagt in der hoffnung, dass man hier ein bisschen schlendern und an schaufenstern vorbeilaufen kann.. der erste tourishop war auch direkt an der straße..

und das war quasi in der „innenstadt“..

das wäre ein ideales bild für instagram.. so in der art: urlaub in der realität XD ich, absolut wahrheitsgetreu XD

und wie ihr alle wisst, hole ich mir in jedem urlaub ohrringe xD ich glaube, es gibt keinen einzigen urlaub, in dem ich mir keine ohrringe gekauft habe..

meine beiden babies dieses mal Q_Q

wir sind in dem garachico noch etwas rumgelaufen und da war eigentlich fast nur tote hose. ich glaube jedoch, das sind die spuren von corona, denn so wie das städtchen aussah, war das so ein richtiges.. joa, naja, nicht „touriding“, aber das hats einfach total hergegeben, so viele kleine sträßchen und gässchen mit kleinen shops etc, und überall waren auch geschäfte, jedoch waren fast alle leer oder geschlossen. denke, das ist eine typische covid-folge, weil halt einfach keine touris mehr kamen..

dementsprechend sind wir dann auch weitergefahren.. tobi wollte noch irgendwo an dem ort ganz hoch und evtl. von oben die drohne starten (letzteres haben wir jedoch nicht mehr gemacht, weil das mitten in einem wohngebiet war, also höchst illegal zum fliegen..), aber wir sind dann trotzdem noch da hoch.. und ey, es ging übel steil, auch wenns auf dem bild vielleicht nicht so aussieht..

dafür siehts hier umso steiler aus xD

und das war die sicht von oben runter..

„die wäsche von denen hat aber einen tollen ausblick“, zitat tobi =D

joa, und das wars eigentlich schon wieder von unseren aktivitäten, wie gesagt, nur rumgefahren und lookouts gemacht.

das hier ist unser „lookout“ (lol) von unserem gang vor dem hotelzimmer =D

uuuuuuund… was kommt jeeeeetzt? =D …. richtig! DAS ABENDESSEN, NYAHAHAHAHA..

teil vom buffet von gestern..

nachtisch =D

und irgendwie hatte ich gestern voll hunger und ich wollte mal zur abwechslung mich mit richtig ungesundem, fettigen essen vollfressen.. und was war? .. irgendwie hat gar nix meinen geschmack getroffen D: .. also es war alles gut, keine frage, aber.. nichts, worauf ich so richtig bock hatte..

das war mein hauptgericht, das links oben war so ein süßer salat mit rosinen, nüssen und sellerie, übel geil, ich steh ja auf solche kombinationen und links, das war irgendwie so ein fischsalat mit kartoffeln..

und weil es ja an hauptgerichten nichts gab, was ich geil fand, und ich zudem nachtisch immer geil finde, habe ich mich halt gestern an nachtischen satt gefressen xD

tobi und ich sind dann gestern abend noch ein bisschen bei uns in der gegend am hotel rumspaziert, weil wir das ja bisher gar nicht gemacht haben, obwohl wir das in den urlauben normalerweise schon immer am ersten abend machen.. aber gut.. dann halt heute (bzw. gestern xD)

und das hier, finde ich, sieht so richtig südsee-mäßig aus xD das hab ich direkt in meinen status gestellt im whatsapp, DANN DENKEN ALLE ICH BIN AUF BORA BORA ODER WEISS GOTT WO XDDD

gut, hier könnten man erahnen, dass es irgendeine vulkan-insel sein muss 😛

joa und das wars auch schon für den tag.. reicht aber auch.. begonnen mit lookouts und geendet auf bora bora, WAS WILL MAN MEHR? =D

in diesem sinne, adjö ihr nasen!

suzaku

2 Gedanken zu „Ein Tag voller Lookouts..

    1. nee, hast du nicht überlesen, ich habs nicht erwähnt. ja, er hat reagiert 😀 aber ich denk, das werd ich mal noch separat in einem „normalen“ eintrag schreiben x)

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen