Fliesen legen.

Fliesen legen.

ich bin hardcore müde des todes. irgendwie war ich gestern abend noch hellwach und bin dann noch ewig im bett gelegen, während tobi schon längst geschlafen hat (was total selten ist, da ich IIIIIIMMMMMER vor tobi einschlafe), sodass ich nun auf .. naja, drei stunden werdens, wenn mans optimistisch sieht, schon gewesen sein. mit unterbrechungen halt.

vorgestern habe ich das erste mal von meinem vater geträumt. war komisch. also der traum an für sich war genauso weird wie ich immer träume, ich hab ja so mords die riesigen traumwelten und stories, also ich brauch da schon immer ne halbe stunde, bis ich meinen traum komplett erzählt habe, aber was so seltsam war, ist, dass das träumen sich genauso angefühlt hat wie immer. klar, wie sollte sich das auch sonst anfühlen!? abgesehen davon bin ich ja nicht so ein .. klarträumer, der bewusst träumt, sondern ich stecke in der handlung fest und es läuft wie so ein film ab, dessen ich mir weder bewusst bin, noch ich beeinflussen kann.

ich hab geträumt, dass meine family, also meine eltern und mein bruder, und ich in köln waren und wir nach freunden von meiner mutter gesucht haben. das war mega strange, wir sind dann teilweise in hohen gebäuden gewesen und haben bei irgendwelchen versicherungen nach dieser einen freundin und ihrer schwester gefragt und die hatten ihre treppe (!? XD) renoviert und der aufzug ging auch nicht, daher mussten wir über die fenster raus- und wieder runterklettern, nachdem die uns gesagt haben, dass die freundin da nicht mehr arbeiten würde.

der traum war jetzt, wie gesagt, nicht so übel krass, also der ging noch ewig weiter, aber ich glaube, das krasse war einfach so das erste mal seit dem tod von ihm zu träumen. quasi alle ersten male seit dem tod. hab ich auch oft gelesen, das ist auch ein grund, was das erste jahr für die zurückgebliebenen noch schlimmer macht. das erste mal weihnachten, das erste mal geburtstag, das erste mal todestag. all die ersten male.

war auch am freitag so. genau ein monat nach dem tod. meine mutter hat mir ein richtig schönes bild geschickt, sie war am friedhof und hat an die namenstafel, welche am baum befestigt ist, eine weiße rose mit ein bisschen grünzeug drangesteckt. die sonne hat genau auf diese tafel gescheint. sie hat sich irgendwie auch dran gewöhnt, jeden tag zu schreiben. wenn ich mich nicht melde, meldet sie sich. mit meinem bruder habe ich nach wie vor quasi gar keinen kontakt. ich seh halt alle paar tage den whatsapp status von meiner schwägerin, die immer mega viele bilder hochlädt von dem, was sie so machen. gestern waren sie wohl am see. um ehrlich zu sein, frage ich mich, ob ich der einzige von meiner familie bin, der so mit körperlichen symptomen zu kämpfen hat. aber um ehrlich zu sein, auch wenn es kleinlich und dämlich ist, bricht es mir doch zu sehr einen zacken aus der krone meinen bruder zum beispiel danach zu fragen. ich weiß, dass das kein zeichen von schwäche ist, aber es fühlt sich für mich so an, auch wenn ich mir vorstellen kann (ja, vorurteil, blah), so wie ich meinen bruder kenne, verdrängt der eh alles. tut so, als wäre nichts und immer nur flucht vor schlechtem. und selbst, wenn er *wirklich* besser mit dem tod zurecht käme, dann würde das aus mir immer noch keinen schlechteren menschen machen, ich kann mir sogar einreden, dass es noch nicht mal einen *schwächeren* menschen aus mir machen würde, da ich einfach mal frech behaupten könnte, dass ich meinem vater näher stand als mein bruder.

witzigerweise habe ich mich neulich auch gefragt, was für erinnerungen mein bruder an meinen vater hat. woran er so denkt, wenn er an meinen vater denkt. wenn ich an meinen vater denke, fallen mir millionen geschichten ein, aber zu neunundneunzig prozent welche, bei denen mein bruder nicht dabei war. als ich am wochenende daran dachte, fragte ich mich – ich meine das komplett wertfrei – was für erinnerungen mein bruder überhaupt, nicht nur an meinen vater, sondern an meine family oder zumindest an meine eltern im allgemeinen hat. wenn ich mir vorstelle, dass ich so wahnsinnig viele erinnerungen an meine eltern habe, weil ich einfach … ständig mit ihnen zusammen war.

komischerweise musste ich gerade daran denken, wie sich fliesenkleber anfühlt und welches geräusch es macht, wenn man wellen mit diesem riffelding da reinmacht, bevor man die fliesen verlegt. ich weiß leider nicht mehr, welcher raum das war, aber ich weiß noch, dass ich meinem vater zugesehen habe, wie er die fliesen verlegt hat und ich das auch unbedingt machen wollte. er hat dann den fliesenkleber auf dem boden verstrichen und mir das riffelteil gegeben und mich auch so wellen reinmachen lassen, wie ich das zuvor bei ihm gesehen habe. keine ahnung, ob man normalerweise richtige wellen reinmacht, gerade linien oder einfach nur einen geschwungenen bogen, aber mein vater hat viele kleine wellen gemacht. ich sehe irgendwie noch genau vor mir, wie das muster beim drüberziehen dieses riffeldings entstanden ist und wie cool und lustig ich das fand.

bei diesen erinnerungen kommen mir die tränen.

und genau solche sachen kommen mir millionenfach in den kopf. nicht, dass ich meinen schmerz über den meines bruders stelle, sondern ich frage mich einfach nur ganz neugierig, welche erinnerungen meinem bruder in den sinn kommen, da er eben nüchtern betrachtet viele gar nicht hat, so wie ich jetzt mit dem fliesenlegen, da mein bruder sich sehr früh von uns als familie distanziert hat.

ganz anderes thema. keine ahnung, ob sich irgendjemand von meinen gaaaaaaaaaaanz langjährigen lesern noch dran erinnert, AAAAAABER.. ich hab doch mal dieses berufskolleg gemacht. also ich war ja zuerst auf dem wirtschaftsgymnasium, was ich abgebrochen habe, um dann aufs technische berufskolleg zu wechseln. da aber das total überrannt war, hatte ich mich auf empfehlung der schule erstmal im bwl-kolleg angemeldet, um dann am ersten schultag die klasse ins technische zu wechseln. das hatten die damals allen geraten, weil sich grundsätzlich immer mehr für das kolleg eingeschrieben, als dann tatsächlich teilgenommen hatten. jedenfalls saß ich ja dann in meiner bwl-klasse und da war doch dieser eine TROTTEL, der mich damals nach meinem langen ledermantel fragte, ob das denn echtes leder sei. und ich so: „jo, ist lamm.“ (SCHON ALLEIN DIE FRAGE!) und er so: „dann ist das doch kein echtes leder..“ – „hö?“ – „echtes leder ist nur von schlange oder krokodil.“ …… lol. und zwar war das dieser vollheini, der ja so etwas wohlhabener war, aber .. VOLL DUMM und unselbstständig. der, der sich so an mich dran gehängt hat und gleich meinte: „oh, du möchtest auch die klasse wechseln? dann lass zusammen zum sekretariat gehen“, aber in einer tour mich quasi „kritisiert“ bzw. von oben herab behandelt hat (siehe schlangenleder lol). ich bin ja damals dann alleine zum sekretariat gegangen, bzw. irgendwas war da, ich glaub, der war einfach morgens nicht so früh da wie ich, sodass ich dann einen tag eher in der neuen berufskollegklasse saß. ich wurde da schon von nadin und co. (da hab ich ja nadin kennengelernt) gefragt, ob noch mehr wechseln würden und ich meinte so von wegen, ich will ihn ja nicht schon vorab schlechtmachen, aber da war so ein .. heini, der auch wechseln will. und die haben mich halt voll ausgefragt, warum ich den halt so … doof finde etc und da hab ich halt die stories erzählt. und irgendwann mitten im unterricht, das war in der deutschstunde, klopft es an der tür, die lehrerin macht auf und ich höre nur die stimme: „ja hallo, ich hab gerade in diese klasse gewechselt“, der läuft rein und die gesamte erste reihe dreht sich fragend zu mir um und starrt mich so an: O____O ???? und ich nur leidend genickt: „ja, das isser.“ XDDDD

laaaaaaaaaange rede, kurzer sinn, meine freundin julie (die ich halt auch von damals kenne und die einzige ist, mit der ich noch seither befreundet bin) ist dem wieder über den weg gelaufen und DIE SIND JETZT BEFREUNDET, WTF! .. sie meinte, sie findet den jetzt voll nett und lustig, lol! am freitag sind tobi und ich zum grillen bei julie und ihrem mann eingeladen und ich meinte sofort, sie soll halt mal fragen, ob der eine heini auch vorbeikommen mag XD wäre witzig XDDDD oh, das wäre mega witzig, ich wäre da voll dafür. ich finde es immer hart interessant zu sehen, was aus den leuten geworden ist, vorallem sogar finde ich es noch interessanter leute zu treffen, mit denen man vielleicht nicht so gut auskam. einfach um zu schauen, ob menschen sich ändern. damals war der ja hart konservativ und so ein richtiges mami-kind und ich war so der.. freak. lesbisch, goth. und witzigerweise hat sich das jetzt gedreht, der ist jetzt schwul geoutet (hab vor längerem schon mal gehört, dass der schwul ist, bzw. das hat man damals auch schon gemunkelt) und ist daher von seiner hochkonservativen familie verstoßen und ich bin jetzt voll der „normalo“ mit meinem tobifreund xD tja, so können sich die dinge ändern. vielleicht muss ich da auch mal einen throwback raussuchen. jedenfalls wäre es mega cool, wenn der auch kommen würde, ha, hätte nie einer gedacht, dass ich das mal sagen würde, ne? XD

naja mal schauen.. mehr nicht für heute.

suzaku

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen