Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

fuck. heute ist die innere not ziemlich stark. so stark wie schon echt sehr lange nicht mehr.

letzte nacht hab ich wieder von ihm geträumt. ich träumte, er hätte mich drauf angesprochen. so zwischen tür und angel in der firma, aber mehr so, dass andere nicht blicken, worum es geht. er grinste und fragte, ob alles klar sei und wie es mir ginge, so nach den Ietzten wochen und so. mir war das mega unangenehm, weil ich nicht wahrheitsgemäß drauf antworten konnte, weil wir ja in der firma waren.

heute isses schlimm. am morgen, noch Iange vor der frühstückspause, da war hpa erst seit einer viertelstunde oder so im hause, stand ich bei einem kollegen und hab etwas mit dem besprochen. hinter uns war eine trennwand und ich sagte dann irgendwie etwas, während hinter der trennwand jemand vorbeilief, bei uns abbog und an uns vorbeimusste. es war hpa, welcher sich umdrehte, als er meine stimme hörte, da er eigentlich auf seinem weg mit dem rücken uns zugewandt war, und mich total lieb grüßte und anstrahlte. das war dann noch in ordnung. ich hatte mich zugegebenermaßen innerlich gefreut, dass er so Iieb war, ein paar minuten später kam er wieder zurück, ich stand da immer noch mit dem kollegen und als die tür sich öffnete und ich schon vermutete, dass es hpa war, schaute ich kurz zu ihm rüber, tat quasi so auf „instinktiv“, wie man halt guckt, wenn einer plötzlich an einem vorbeiläuft. als er das sah und sich unsere blicke kreuzten, strahlte er mich so an wie noch nie. jetzt ohne witz. und ich weiß, das glaubt ihr mir wieder nicht, weil ich immer alles in extreme und superlative ausdrücke, weshalb sich solche formulierungen schnell abnutzen, aber er strahlte, lächelte mich wirklich so an wie seit… monaten nicht. ich fand, man hat wirklich gemerkt, wie sich innere freude in ihm ausbreitete, dass ich ihn quasi angucke. oder, wenn man fies sein möchte (was ich möchte), wie er es geil fand, dass er doch noch solch eine anziehung für mich darstellt, wo ich ihn doch eigentlich aufgeben will.

die frühstückspause war ganz normal, ähnlich wie gestern, denn der eine kollege ist immer noch krank. so waren es also wieder der schulungskollege, hpa’s frühstückskollege, hpa und ich.

und, ihr könnt mir erzählen, was ihr wollt, aber…! als die pause zu ende war, lief ich ganz normal zurück, wie sonst auch. also, der schulungskollege muss normalerweise immer noch zum mülleimer, weil er immer den teebeutel wegwirft und ich hatte eine bananenschale wegzuwerfen, wie mittlerweile fast immer. hpa bekam erst zum ende der pause den letzten rest an gratis-kaffee in der kantine, sodass er noch einen pappbecher mit einem halbvollen kaffee hatte (je nachdem wie früh man auftaucht, hat man entweder eine keramiktasse oder muss sich mit einem pappbecher begnügen und muss somit entweder zum mülleimer oder zur geschirrrückgabe), sodass er weder zum mülleimer, noch zur geschirrrückgabe musste und somit gleich hätte zurücklaufen können. mein kollege und ich stellen uns also an den mülleimer, werfen unser zeug weg und hpa blieb vor mir stehen, schaute zu uns und wartete. wtf. seinen frühstückskollegen ließ er indes zurück, reihte sich aber direkt neben mich zum zurücklaufen ein und verdrängte somit melnen schulungskollegen, der bis dato auf gleicher höhe mit mir war. also das klingt alles so barsch, es war halt… sanfter, mit ein bisschen rumwarten, rumlungern, um sich rumschauen etc. aber so kam es, dass wir den ganzen weg zusammen zurückliefen. er unterhielt sich mit mir, wir redeten über seine beiden termine, die jetzt anstünden. und ich muss auch sagen, es fühlte sich einmal nicht so an, als ware ich sein animateur, sondern er sprach von sich aus.

und was mir auch auffiel… es gibt zwei wege zurück in sein büro. einer führt durch die montagehalle und einer durch die kalte draußen. hpa läuft im winter nach der frühstückspause immer durch die halle, so auch gestern und alle anderen tage, während ich das nie tue, weil mein schulungskollege sonst ja auch ein stück noch nach draußen mitkommt, da sein büro in der gleichen richtung liegt. ich ließ absichtlich hpa dann am ende der treppe, wo sich die wege aufsplitten, vorausgehen, um zu sehen, welchen weg er wählen würde. wie selbstverständlich lief er dann nach draußen, während er nach hinten blickte, um zu sehen, ob ich nachkomme.

also ihr könnt mir erzählen, was ihr wollt, aber das sind doch keine hallus von mir!? der macht das doch absichtlich.

manchmaI frag ich mich echt, wie meine Ieser – also die, die sich immer noch den ganzen hpa-mist geben – das Iesen. ich würde wahrscheinlich permanent die hände beim lesen der texte über den kopf zusammenschlagen und brüllen: „NEEEEIN, TU ES NICHT. OH GOTT, BIST DU DUMM, NEEEEEIN!“ XD ohne fuck. das frag ich mich manchmal.

ich weiß nicht, ob ich ihm damit unrecht tue oder nicht, aber für mich macht er das absichtlich. und zwar nicht, weil er mich mag, er mich nicht verlieren möchte oder weil er gerne zeit mit mir verbringt, sondern er will nicht, dass meine bewunderung für ihn endet. er macht das wegen sich, nicht wegen mir. denn so hatte er immer einen schönen egokick. ist doch ein toller boost fürs ego, wenn son junges, heißes mädel im alltag immer mal wieder mit funkelnden augen zu dir aufschaut. wie es mir dabei geht, hmm, gut, so böse schätze ich ihn nicht ein (bin gerade verhältnismäßig für mich opfer ja eh schon böse in meiner einschätzung), dass ihm das egal ist, sondern ich glaube, er ist so flach, dass er nicht mal auf die idee kommt, dass mir das wehtun oder mir die situation erschweren könnte.

ich denke halt, er wird gelenkt und geführt von trieben ohne sich darüber gedanken zu machen. und der trieb in ihm sagt: „neeeein, bitte nicht aufhören mich zu bewundern!“

 

mittlerweile ist es nachmittag und es ist nicht mehr so schlimm wie heute morgen noch. ich hab dann, irgendwo wider meines willens, ihn beim vorbeigehen doch noch gefragt, ob er zum mittagessen mitkommt. er saß schließlich in seinem büro und war nicht am telefonieren, als ich hoch in die kantine ging. ich schneite aber nicht mehr wie selbstverständlich in sein büro, wohlwissend, dass er eh mitkäme, streckte nur meinen kopf rein und meinte: „du kommst eh nicht mit, gell?“ – klingt hoffentlich eine nuance… distanzierter. er schaute auf und sagte: „ich komme gleich nach, ich mach das hier noch fertig.“ ich ging hoch. es war am cheftisch nur noch ein platz frei und den griff ich mir dann auch. recht so. schon zwei minuten später kam hpa angerauscht. ich tat so, als hätte ich ihn nicht gesehen, war mir irgendwie unangenehm, dass ich da nun sitze und kein platz mehr frei war. doch plötzlich lief er um uns herum und setzte sich neben mich, ich hatte gar nicht gemerkt, wie derjenige neben mir zwischenzeitlich aufgestanden war.

wir redeten kurz, die anderen chefs waren aber schon längst mit dem essen fertig, da heute ein workshop war und diese früher zum essen gingen. irgendwie kamen wir dann auf „neue arbeitsplätze“ und stellen genehmigen Iassen und so und einer scherzte: „ich brauch noch eine assistentin“, der sympathische Iachte zu mir und meinte: „du hast doch eh keine richtige arbeit..“ und ich ballerte zurück: „also du, ich bin käuflich.“ daraufhin scherzte ein anderer: „sag bloß, du willst weg vom holger? jetzt aber..“ er und holger grinsten sich an. ich zwinkerte: „weißt du, liebe vergeht, hektar besteht.“ alle lachten. sie sprachen kurz über geld, reich heiraten etc pp und hpa schoss zurück: „deshalb hab ich ein einzelkind geheiratet, dann erben wir mal alles.“ der hat gesessen. seit dem gestrigen eintrag bin ich wieder extrem dünnhäutig und da kann ich es gar nicht brauchen, wenn er von ihr spricht. (mir fällt aber erst jetzt, wo ich den eintrag überarbeite, auf, dass der spruch ja mit LIEBE VERGEHT beginnt… DESHALB hab ich ein einzelkind geheiratet. ohoooooo. SO HABE ICH DAS GAR NICHT AUFGEFASST. nein. böse gedanken, weg mit den gedanken, neeeeeein xD) und ja, ich weiß, ich hab mit den seitenhieben angefangen, aber mir tut sowas weh, ihm fällt es nicht mal auf. irgendwann standen die anderen chefs alle auf und ich hatte schon angst, dass ich dann mit hpa alleine sitzen bleiben würde.

der neue, der jetzt auf meinem alten platz im büro der jungs sitzt, kam just in dem moment zu uns und setzte sich dazu. gott sei dank. er meinte, der große bärtige käme auch gleich nach. da war mir klar, dass hpa gleich verschwinden würde, denn der große bärtige und hpa hassen sich ja, was der neue vermutlich nicht weiß. und so war es dann auch, hpa verabschiedete sich damit, dass er um eins direkt einen termin habe, sobald der große bärtige mit seinem tablett angewackelt kam, und so saß ich noch kurz mit den beiden rum, kam mir dabei aber auch blöd vor und ging ebenfalls, als ich fertig gegessen hatte. souvlaki und co. habe ich Ieider nicht gesehen, sonst hätte ich mich noch zu denen gesetzt.

alles in allem muss ich aber sagen, bleibe ich aber auf meinem kurs. jetzt noch mehr denn je. ich werde definitiv nicht mehr jeden tag zu ihm gehen und ihn wegen des mittagessens fragen. morgen frage ich ihn nicht. und das wasserholen ist nach wie vor gestorben.

ich frage ihn ab und zu, vielleicht ein- bis zweimal die woche, damit es nicht wie so eine beleidigte pissed zicke rüberkommt und die gerüchte auch nicht groß kursieren. aber nicht mehr jeden tag. und sobald mein schulungskollege vom frühstück aufsteht (er geht öfters früher), werde ich von nun an immer mit ihm mitgehen, wie letzte woche auch schon, und nicht mehr bei hpa sitzen bleiben.

so und jetzt brauch ich von euch an paar hpa abwertende worte oder mir mut zusprechend. könnt ihr aussuchen, was davon xD

suzaku


20 Gedanken zu „Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

  1. Er ist ein Blender mit Miniego, der zuhause vor seiner Karriere Frau kuscht und im Büro auf dicke Hose macht, um sich seine Streicheleinheiten zu holen. Eindimensional, egozentrisch und empathielos.

    Meintest Du einen Kommentar in die Richtung? 🙂

    2
      1. Ich glaube, dass mein Chef ähnlich ist. Ziemlich stumpf, egozentrisch und dennoch liebenswert. Der spiegelt einen auch immer. Zum Glück bin ich nicht in ihn verliebt. Holly kann ja seine guten Seiten haben, aber ich sehe halt null Perspektive und so lange ist ja eigentlich auch jede Analyse überflüssig… Du zerfleischst Dich nur selbst und wartest darauf, dass er Dir Krumen zuwirft, wo Du eigentlich das ganze Brot willst… Ich bin überzeugt, wenn ihr was miteinander anfangen würdet, wäre sein Zauber schnell verflogen…

  2. Ich glaub, er sieht das alles nicht so feinsinnig wie Du, sondern er macht sich da gar keine Gedanken drum. So wie Du das oben auch schreibst: „sondern er will nicht, dass meine bewunderung für ihn endet.“ Er macht halt einfach mit. – Ich glaub aber auch, Du machst das schon ganz richtig. – Komisch finde ich, dass das nie ab-ebbt. Das muss doch irgendwann aufhören, so wie von alleine. Oder dass Du mal Jemand anderen hast für Deine Sucht. Das finde ich komisch, ehrlich gesagt.

    1. Das finde ich, um ehrlich zu sein, auch komisch. Allerdings muss ich es auch so sehen, meine Sucht nach tobi verging sechs Jahre nicht und das, obwohl ich ihn in dieser Zeit nicht ein einziges Mal gesehen habe. Hpa hingegen sehe ich jeden Tag. Da kann man sich das Ausmaß eigentlich auch schon vorstellen, ohne die Einträge lesen zu müssen. Grüß dich!

  3. Hallus sind das also nicht, aber was meinst Du mit „TU DAS NICHT!“? Ist wohl für ihn, wie für viele Frauen, die gern nach Komplimenten fischen oder gar gieren, wenn er so um Dich schleicht. Möglicherweise jedoch tatsächlich unterbewußt, weil er sich halt sauwohl dabei fühlt – wenn er Dich sieht. 😉
    „Du bist süß!“, hab ich ernsthaft in mich hineingelacht und gedacht, immer wenn ich las: „neeeein, bitte nicht aufhören mich zu bewundern!“, also was er sich denken muß. 😉
    Deine Sucht, dafür kannst Du fast nix, wehr Dich nur wennst willst, aber letztlich steuert das bloß eine höhere Macht. Da ist einer um uns und überall allmächtig, den meine ich damit.

    1. Ich glaube an keine höhere Macht, deshalb muss ich das für mich selbst in die Hand nehmen 😉 ich meinte mit „tu das nicht“ von wegen solche Aktionen wie ihn zu fragen, ob er mit mir Mittagessen geht oder was trinken abends. Ich denke aber dennoch, er fühlt sich nicht meinetwegen wohl, sondern aufgrund dessen, dass er sich mit mir schmücken kann und sein ego aufpolieren… Ich grüß dich! 🙂

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen