New York Tag 2): Intrepid Museum, Chelsea Market, SoHo, Brooklyn Bridge usw..

New York Tag 2): Intrepid Museum, Chelsea Market, SoHo, Brooklyn Bridge usw..

gut, dann fangen wir mal mit tag nummer zwei in new york an. ich entschuldige mich jetzt schon für die bilderflut, irgendwie bin ich heute beim raussuchen nicht auf weniger bilder gekommen xD naja… AKZEPTANZ.

nach dem frühstück hatten wir heute etwas mehr zeit, weil wir eigentlich schon um halb neun oder so mit fertigmachen und frühstücken und so fertig waren, aber unsere erste sehenswürdigkeit erst um zehn uhr öffnete, sodass wir also beschlossen, morgens nochmal zum times square zu gehen, da der ja wie gestern schon erwähnt ziemlich in der nähe ist. besser als im hotel gelangweilt rumzuhocken.

wieder unser „wir machen uns auf den weg“-bild..

richtung times square…

am times square gibt es noch einen forever 21, und da ich die läden so toll finde, musste ich da direkt noch reingehen xD ich meine, was solls? wir hatten eh genug zeit lol.

und der war noch dazu auch noch vierstöckig Q___Q aber gut, ich bin bei sowas immer recht schnell, ich rushe einmal durch und wenn ich aufn ersten blick nix sehe, was mir gefällt, geh ich sofort wieder raus xD

aber hey.. diese schicken schuhe wären doch was gewesen, oder nicht?

meinetwegen auch diese wundervolle hose..?

tja und als hätten wir nicht gestern schon ein foto gemacht, hier nochmal ein bild von tobi et moi am times square..

sowas gibts auch nur in usa, ein lkw-transporter-dingsbums, das nur aus leinwand besteht 8D

so, vom times square weg spazierten wir dann zum intrepid sea, air & space museum. auf dem weg dorthin haben wir auch erstmalig so typisch new york gebäude mit diesen feuerleitern gesehen..

pferdchen gibts auch.. (meine fresse, meine geistreichen kommentare schlagens heut‘ mal wieder raus..)

so und da waren wir auch schon.. an diesem intrepid dings. ich muss ja ehrlich zugeben, ich hab noch nie vorher was davon gehört, weder von dem museum selber, noch von dem, was dort ausgestellt wurde 8D aber … das ist ja auch technik. voll wayne. und ich bin ja auch überhaupt kein maschinenbautechniker. lol.

in diesem sinne… hier, wunderschöne bilder über… TECHNIK!

hätte tobi das nicht angucken wollen, wie man sich denken kann, ich wäre da nicht hingegangen xD aber hey, da gabs überall wlan lol. meine whatsapp-leute haben sich gefreut. (bzw ich habe mich über whatsapp gefreut XD)

…demnach kann ich euch hier leider nichts erhellendes an infos mitteilen, außer.. dass… tobi sich gefreut hat. seht ihr?

war halt so ein.. museumsdings, wo man sich so .. flieger und so shit reinziehen konnte. ok. wartet. …. hm, ja ok, im wikipedia steht auch nicht mehr als das, was ich euch so sagen kann. und zwar ist das halt so ein flugzeugträger und joa.. das ist nun mittlerweile ein museum. TOLL, MEINE INFOS, NE? xD

ich fands jedenfalls zumindest zeitweise bequem.. 8D

außen konnte man sich dann noch die fliegerlis anschauen…

hat mich halt alles voll an pearl harbor von vor nem jahr erinnert.. wir sind da rumgelaufen, haben uns irgendwelches uralte technikgedöns reingezogen und ich war froh, dass ich wifi hatte lol.

so, also das ganze dingenskirchen da, was ich euch bisher gezeigt hab, war halt .. ein son.. ding. also.. so ein gebäudeteilda (XDDDD) und joa.. wir sind ja dann draußen auf dem flugdeck ein bisschen rumgelatscht und das nächste teil da war dann wieder son.. eigenes gebäudedings. (HAMMER, WIE ICH AUFPASSE.) jedenfalls.. ich würde ja gerne tobi fragen, was das da war, aber der schläft schon (ist ja immerhin schon kurz nach acht xD) – von daher… IHR WERDET – SO WIE ICH – IM UNWISSEN STERBEN, AKZEPTANZ!

jedenfalls war das so ein… teures, cooles dings lol. tobi fands cool, also muss es cool gewesen sein. lol.

seht ihr seine freude?

so, das ist dann eher mein niveau. eine hässliche souvenir-tasse mit düsenantriebdinger unten dran. richtig schlecht. xD

joa.. als nächstes konnte man sich dann auch noch so ein uboot anschauen, also auch auf diesen intrepid museumsgelände da.. joa. dazu haben wir erstmal logischerweise das gebäude verlassen und sind rausgegangen, demnach gibts hier zunächst eine wundervolle aussicht auf new york…

….und als nächstes eine wundervolle aussicht auf .. mich. lol. wie ich in dem uboot-dings irgendwo hochlatsche. ach halt nein. moment. DAS WAR JA NOCH GAR NICHT DAS U-BOOT. OH NEIN, JETZT HAB ICH VOLL GESPOILERT! (man sieht wieder mein interesse an diesem museum….) – ja egal, trotzdem erstmal mein wunderschönes antlitz.

und tobi natürlich..

das war also demnach immer noch in diesem .. hauptgebäudedingsda, wo man halt so .. was weiß ich. das ganze ding halt angucken konnte lol. LANGWEILIG MAN. TECHNIK MAN. WAR IM WHATSAPP, KEINE AHNUNG MENSCH.

ein glücklicher tobi..

und wieder die aussicht aufs flugdeck da..

so, das dingsbumsi wollte tobi auch unbedingt anschauen, aber das konnte man nur mit einer 60minütigen tour ansehen.. das einzige, was ich mir merken konnte, war, dass es wohl das gleiche dingenskirchen sei, was vor einer weile irgendwo in frankreich nach dem start direkt zerfleddert abgestürzt ist. jopp. ich entschuldige mich offiziell bei jedem technik-begeisterten mensch, der gerne dort gewesen wäre lol.

so, JETZT ABER U-BOOT! ..

ok, das geht schon eher in meine richtung – da konnte man nämlich unter anderem sehen, wie die leute da drin gelebt haben.. wobei ich aber sagen muss, das ist wirklich 1:1 pearl harbor, deshalb gabs da jetzt auch nix neues für mich so an eindrücken…

so und nach zwei stunden oder so waren wir da endlich fertig xD zum abschluss noch ein bild von außerhalb des museumgeländes..

jopp. mittlerweile hatte ich auch schon wieder hunger – hier in usa wird man leider selbst ziemlich schnell ziemlich verfressen.. – aber der plan war ja, dass wir in richtung chelsea market laufen, wo wir dann auch was essen würden. aber der weg war … weiiiiiiit. weit und windig. und kalt. und ätzend.

auf dem weg dorthin gab es dann noch die sogenannte high line, das ist so ein… güterzug-baghngleis, was aber nicht mehr benutzt wird, und stattdessen kann man jetzt schön touristisch da rumlaufen und eben die aussicht auf new york genießen. oder so ähnlich. das ganze sah dann so aus:

und ja, wenn das bild ungemütlich und nach „scheiß wetter“ wirkt, dann vermittelt es genau den richtigen eindruck. es war windig und ätzend und ich hatte hunger und musste aufs klo. super laune demnach.

man sieht, ich habe keinen bock mehr. XD

k-e-i-n-e-n bock mehr.

keine ahnung, was das ist. ich habe es „die unfertige ananas“ genannt.

ich sags euch, dieses high line ding ging EWIG. EWIGKEITEN.

ein wunderschönes gebäude von .. zaha irgendwas? .. irgendsoeiner architektin, die tobis ex toll findet. hab ich gelernt. lol.

das ding hat mich irgendwie total an human centipede erinnert lol XD

so und da waren wir .. eeeeeeeeeeeeendlich in diesem chelsea market. junger vater, war das ein höllentrip bis dahin. der chelsea market ist übrigens eine ehemalige keksfabrik, um genau zu sein, ist das der ursprung der oreo-kekse. heute sind da halt lauter geschäfte drin und man kann da shoppen, essen, bummeln. alles. aber vorallem kann man da .. SITZEN. IM WARMEN. UND AUFS KLO GEHN. XD

und essen kann man da auch! das erste mal seit tausend jahren, dass ich mir mal wieder was mit fleisch bestellt habe. ich habe aber erst später gesehen, dass es da auch einen veganen burger gegeben hätte, absolut heart broken, ich hätte nämlich lieber den genommen. der burger schmeckte übrigens 1:1 wie der bigmäc.

noch so ein paar.. impressionen vom chelsea market..

der hätte geguckt, wenn ich das wort „leberkäse“ mal RICHTIG ausgesprochen hätte xD

so und anschließend fuhren wir das erste mal mit der new yorker u-bahn, uijui. wir wollten nämlich nach chinatown und little italy und so, das wäre zum laufen zu weit gewesen.. also… u-bahn.

ja, wie ihr seht, mega touri-mäßig schön selfies gemacht und alles festgehalten XD landeier, die nie u-bahn fahren und so lol.

das fand ich auch so .. „filmmäßig“. voll wayne, aber hey.. wayne? xD

und das war dann schon im stadtteil soho. ist laut wikipedia so ein szeneviertel, ich fand es ganz nett, aber doch ziemlich .. leer. aber gut, kann auch an der uhrzeit gelegen haben.. hier waren halt die ganzen gebäude so typisch wieder mit diesen feuerleitern ausgestattet.. das hatte schon sowas richtiges new yorker filmmäßiges..

das war auch so irgendwie komisch wie aus einem film, einfach so ein basketball platz.. kennt man ja so aus deutschland auch nicht.

und es gab auch einen bloomingdales. ich war noch nie in einem bloomingdales, ich kenne das eigentlich nur aus.. filmen und aus king of queens, weil carrie heffernan da so gerne hingeht xD deshalb musste ich auch mal da rein!

war aber wayne. einfach nur ein teures kaufhaus. frage mich, wie carrie heffernan da einkaufen geht mit ihrem sekretärinnen-gehalt lol.

hier noch weitere.. IMPRESSIONEN!

das fand ich ganz süß, halt dieser kragen da vorallem.. sind dann auch in den laden reingegangen, wo das davor stand, aber .. ganz im ernst, das ist nicht meine preisklasse. das ist was für… bloomingdales-kunden lol.

und natürlich wäre ein urlaub kein urlaub, wenn ich nicht wieder irgendwo .. süßkram aufgabeln würde XD

das waren so.. waffeldinger gefüllt mit .. so komische cremes, also es war irgendwie fast wie eis, aber war kein eis. naja, ich fands komisch. XD aber ein urlaub wäre auch kein urlaub, wenn.. ich nicht süßkram finden würde, der dann komisch schmeckt lol.

hier noch mehr vermutlich komisch schmeckendes zeug xD

das hier war dann schon, wie man unschwer erkennen kann, in chinatown. ich sags euch, seid froh, dass das tagebuch keine gerüche übermitteln kann..

der da war mega groß, also ungefähr so lang wie dreiviertel meines arms.. der arme dinger ey. im übrigen stand daneben noch auf dem pappkarton: „1 picture = 1 dollar“, tobi hatte das aber nicht gesehen und hat einfach so ein bild geschossen. richtig so, man sollte nicht für das elend noch geld bezahlen müssen D:

jopp.. die kennt man x)

hier waren wir noch in so einem comic-anime-laden.. der hatte sogar, wie man sieht (und auch nicht sehen kann, ich hab nämlich nicht alles fotografiert), sogar ein paar sachen von sailor moon Q__Q aber ich hab nix gekauft. ey, ich hab eh kein geld und eh zu viel sailor moon shit daheim XD

tobi und ich waren mittlerweile schon wieder ziemlich platt vom laufen und wollten in ein café gehen, hatten aber keines gefunden. das einzige, was da in chinatown aufzufinden war, war so ein… japanese waffeldings…

sah aber cool aus Q_Q hätte es da noch freie sitzplätze gegeben, ich wäre da reingegangen xD

chinatown an sich fand ich aber eigentlich relativ… unhektisch. gut, vielleicht bin ich da von bangkok schon einiges gewöhnt, aber selbst in sydney, am queens birthday-feiertag!, war mehr los als da in new york. hätte ich nicht mit gerechnet, aber gut. das einzige, was merkwürdig war, war, dass die leute einen alle angesprochen haben, so im vorbeigehen, aber nicht direkt, sondern nur so leise zugeflüstert, um einem irgendwas… schwarzes anzudrehen. das war.. strange lol.

naja statt diesem japanese-waffelding wurde schlussendlich ein starbucks draus.. die not trieb uns hinein, die not seine blase zu entleeren XD

nachdem wir uns im starbucks etwas ausgeruht haben, beschlossen wir, weiterzugehen zur brooklyn bridge. auf dem weg dorthin haben wir noch das hier gesichtet, einen polizei-smart, ist das nicht.. süß und lächerlich zugleich? XD

und das war schließlich auf der brooklyn bridge…

da hat dann auch so ein typ bilder verkauft, die fand ich eigentlich ziemlich cool.. wäre ich nicht so ein kunstbanause (eigentlich bin ich in allem ein banause, in technik doch auch XD), hätte ich mir da was gekauft. aber bei mir daheim hängen eh keine bilder. weil faul. fauler kunstbanause.

die zeit war zufälligerweise für den ort einfach perfekt, es ging nämlich direkt so langsam die sonne unter und die ganze umgebung erschien in goldenem licht…

das erste mal hab ich die freiheitsstatue gesehen.. das war so der moment, in dem man wirklich glaubt, dass man tatsächlich in new york ist.

und nach der brücke drüben in brooklyn..

wir sind da noch schnell zur promenade gelaufen, um ein paar bilder von der skyline zu machen..

auf dem weg zur u-bahn hab ich dann auch meinen ersten schulbus gesichtet…

und wohoooo, nochmal u-bahn fahren..

wir sind direkt am times square ausgestiegen und haben uns bei schnipper’s noch was zu essen mitgenommen.. ich sags euch, mein fleischkonsum war heute höher als im ganzen letzten jahr, ich hatte nämlich einen hotdog. vorgestern gabs da ja schon den vegetarischen burger und ich wollte was neues ausprobieren. nun ja. er war sogar ganz lecker. aber wäre er vegetarisch, wäre er das auch gewesen. ich wollte ja eigentlich nur hin, um nochmal die süßkartoffel-pommes zu essen, ich sags euch.. HAMMERAFFENARSCHGEILOMAT. also nicht unbedingt die pommes, sondern DIESE SOSSE. ahornsirup-soße mit irgendwas anderem noch da drinne gemixt, aber ich sags euch, das zeug is so geil ey, ich könnte mich damit einreiben und es mir von meinem eigenen körper lecken XDDDDD meine fresse. ich werde versuche mir sowas daheim nachzubasteln. und mich dann damit einreiben. LOL.

in diesem sinne, tag nummer zwei ist um und ICH BIN SO GOTTFROH, dass der eintrag es nun auch ist. ich bin müde und meine kontaktlinsen brennen in den augen.

fenza.

7 Gedanken zu „New York Tag 2): Intrepid Museum, Chelsea Market, SoHo, Brooklyn Bridge usw..

  1. Danke für die tollen Fotos!!!
    Das Flugzeug, das in Paris beim Start brennend abgestürzt ist war die „Concorde“ Mit der konnte man in etwa 4 Stunden in New York sein. Ich denke, länger hätte man es da drin auch nicht ausgehalten. Ich hab das in Roissy mal von innen gesehen, die Sitze sind sehr schmal und man hatte wenig Beinfreiheit.
    Dir und Tobi noch einen schönen New York Aufenthalt.
    lg elfi




    1
    1. Ah okay, sagt mir leider immer noch nichts, also das mit der concorde, aber das hatte ich auch nicht erwartet xD das untermalt nur nochmal mein desinteresse an… der Welt xD danke dir!




      0
  2. Stimmt, bringt total Deine „ich will nicht mehr weiter“-Laune rüber. 😉 Dann das hier „flieger und so shit..“ *g*, und last but not least haben mich die Aufnahmen voll angemacht mit dem schokoladigen Süßkram in der Auslage, das farbige Zeugs eher weniger. Ähm, bin dann gespannt – oder bin ich schon zu spät dran – Du wolltest doch dort einen Star vom Fleck weg heiraten? 😉




    1

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen