Stadtfest: Öfter mal was neues machen.

Stadtfest: Öfter mal was neues machen.

so, da bin ich wieder, heute allerdings weniger.. „nachdenklich“.

ist eigentlich irgendjemandem aufgefallen, dass ich nicht mehr schreibe: „heute in der mittagspause hat er dies und das“ und so? .. und nein, das ist keine rhetorische frage, sondern ich will hierauf eine antwort! XD lol. nein im ernst.. ich schreibe das einfach nicht mehr. ich schreibe das aus dem grund nicht mehr, weil .. in letzter zeit haben sich immer irgendwie wichtigere themen aufgetan und das ganze hat auch so einen „täglich grüßt das murmeltier“-charakter. sprich, wenn ich das dann ein paar tage mal nicht gemacht habe, ist man irgendwie so aus dem kreislauf raus und dann will ich es auch aktiv nicht mehr anfangen, vorallem nicht in dem detail wie sonst, bzw. früher. außerdem tut es nur weh, ständig von ihm zu schreiben, also lass ich es bleiben, zumindest, was das alltags-pausen-gedöns angeht.

dieses wochenende war großes stadtfest bei uns in der stadt, das ist so das highlight des jahres, so wie karneval für die kölner ist dieses stadtfest das highlight der leute hier. ich bin ja gebürtig nicht aus dieser gegend hier, sondern komme aus dem nächsten landkreis und habe somit eigentlich überhaupt nichts mit diesem fest am hut. allerdings arbeite ich ja nur zehn kilometer weiter und dementsprechend ist in meiner firma dieses fest auch ein ganz großes highlight, die halbe belegschaft hat da urlaub, so auch er, zumindest eben gestern.

ich hatte ja riesen angst, dass ich ihm, bzw. eher seiner frau, begegne, aber das gleich vorweg – das ist nicht passiert. tobi und ich waren nur am samstag und gestern in der stadt, von gestern wusste ich sogar, dass er da schon gar nicht mehr dort war, als tobi und ich hinkamen, und für die anderen tage hatte ich ja ausfindig gemacht, an welchen ständen er sich so rumtreibt und die habe ich ausdrücklich gemieden. allerdings muss ich aber sagen, dass.. er keine solche wichtige rolle gespielt hatte, ich meine, während ich dort war. als das damals mit tobi gewesen ist, hatte ich immer, immer ganz große panik, tobi zu begegnen und wenn ich dann abends weggegangen bin, war das meine regel nummer 1. immer überall die suchenden blicke in die menge, wo ist tobi, ist tobi da, tobi tobi tobi. ich muss zugeben, dass ich, wenn ich fort bin, immer in die menge schaue und förmlich nach bekannten suche, allerdings suchte ich nicht nach ihm. ich suchte nur allgemein nach bekannten leuten.

und ich traf so viele. so viele. fünf jahre in meiner alten firma, die auch noch in der stadt ist, wo eben das fest auch war, und ich kannte keine sau auf dem fest. ein jahr in der neuen firma und tobi und ich mussten alle paar meter stehenbleiben, weil ich immer irgendwo jemanden kannte und mit dem ins gespräch kam.

aber zurück. erstmal zu samstag.. da traf ich auch schon einen haufen leute, aber da waren noch jules und sina mit dabei. julie kenne ich ja seit 2004 (gott, bin ich alt xD), wir haben ja zusammen das technische berufskolleg besucht, das war auch da, als ich nadin kennengelernt habe, durch die ich ja tobi kenne. nun gut, jedenfalls waren die dann am samstag da, da ich ja schon vor zwei monaten bei denen auf deren stadtfest bei ihnen im kaff war, das sind dann halt solche.. wie nennt mans.. volksfeste wie die wiesen in münchen, mit tracht und so.

das ganze sah dann so aus… moi mit julie in der mitte und rechts sina..

die beiden mädels hatten keine dirndl an, weil.. ja, sie wohl zu unbequem geworden sind xD

 

und tobi und ich..

 

also normalerweise trage ich keine fake lashes (falsche wimpern zu deutsch xD), da ich das eigentlich immer ziemlich übertrieben und auch teils vom tragegefühl her komisch finde, aber hey, seit hatice schmidt (xD) bin ich wieder total auf make-up, loooogisch. deshalb fake lashes! .. und ey, war ich knülle lol. dazu muss ich auch sagen, dass ich ja sehr selten trinke, ich habe ja auch fünf jahre gar nichts getrunken, weil es mir ja nicht schmeckt. ich trinke eigentlich erst seit diesen festen in der firma wieder, also genau genommen halt auch seit holly, und dann auch nur süße weinschorle, alles andere find ich zum kotzen xD ich hab auch damals schon immer bevorzugt weinschorle getrunken, jaja. also mit „damals“ meine ich die zeit mit nadin, als ich vor über zehn jahren immer mit der weggegangen bin.

 

ja und gestern waren tobi und ich dann auch nochmal. tobi musste am samstag leider von abends bis sonntagmorgen arbeiten, sodass er dann irgendwann das fest verlassen und die mädels schlussendlich mich heimgefahren hatten. dementsprechend matsche war er also am sonntag, sodass wir da dann eben nicht hingegangen sind. (plus eben die unwissenheit, wo holly sich rumtreiben würde und ich ihm nicht begegnen wollte). wir hatten aber noch gutscheine für zwei maß bier und außerdem noch viel bock xD

auf jeden fall wars gestern dann auch lustig, ich hab halt wieder ganz viele arbeitskollegen getroffen, witzigerweise sogar am samstag verwandte von mir, die ich seit bestimmt siebzehn jahren aus den augen verloren hatte, mit denen hab ich dann wieder kontaktdaten ausgetauscht, vielleicht machen wir ja mal was zusammen. ich glaub, die lade ich mal ein. und gestern hab ich sogar eine vom wirtschaftsgymi getroffen, eine der wenigen, die ich damals in der klasse mochte. (ich finde den gedanken gerade witzig, dass manche leser die zeit aus dem wirtschaftsgymi auch noch live kennen – wie verrückt der gedanke ist, dass es leute gibt, die mir nun seit bald siebzehn jahren oder so folgen bzw. mich lesen..)

 

und auch, wenn sich die bilder nicht sonderlich entscheiden, da ich – trotz dessen, dass ich zwei dirndl besitze – genau das gleiche nochmal anhatte xD genauso wie tobi, aber gut, der hat trachtentechnisch auch nicht so viel auswahl xD

so und jetzt muss ich leider was ganz beschissen arrogantes sagen, ES TUT MIR LEID (naja, im ernst, das ist eher ein fall für: sorry not sorry XD), aber .. es macht schon spaß, wenn man jetzt.. nicht ganz zu den hässlichsten menschen der welt gehört XDDDD ja kommt.. andere hatten dafür ne spitzen kindheit und sind kein psycho, lasst mir wenigstens mein aussehen XDDD aber ja, ich weiß, dass das eigentlich echt doof klingt, wobei ich aber sagen muss.. hey, wieso eigentlich? man muss sich immer für gutes aussehen so ein bisschen schämen und bescheiden sein, aber bei vielen anderen sachen ist so eine offenheit total .. akzeptiert? .. keine ahnung, ich bin ja auch nicht bescheiden, wenn ichn super sänger bin und dann .. zum spaß nebenher auf hochzeiten singe? .. dann gibt man ja auch somit sein „talent“ zu? .. nur bei optik ist man wieder eingebildet, jaja. naja. egal. jedenfalls, was ich sagen wollte.. ich mach das total gerne, mich hübsch machen, auch sowas wie ein dirndl anziehen, weil das für mich einfach.. ja, verkleidung ist. und ich verkleide mich gerne. deshalb mochte ich auch das shooten so, einfach des verkleidens und des stylings wegen. und ich gebe zu, ich finde es einfach hammergeil durch die menge bei so einem fest zu laufen, so zu tun, als wäre nix, aber insgeheim zu merken, dass die meisten leute einen anstarren und einfach nur ein „wow“ im gesicht steht. passend dazu eine szene im bierzelt – gut, da muss ich sagen, der wird öfter am tag komplimente raushauen, aber einer der kellner lief an tobi und mir vorbei, wir saßen halt auf der bierbank und haben unser bier bzw. weinschorle getrunken, der schaute mich im vorbeigehen an, drehte seinen kopf zu mir, sah mir nach, blieb stehen, lief schnurstracks zu tobi und meinte so: „ist das deine freundin?“ und zeigte direkt auf mich. und tobi verwirrt, aber auch irgendwie lachend: „ja?“ – und er so: „boah ey. hast du ein glück“, dann drehte er sich zu mir um und sagte: „also wenns mit dem kerl mal nicht mehr klappt, ich steh da drüben, ne?“ .. XD und ich muss halt sagen, sowas höre ich halt sehr oft im leben. klar, viele frauen bekommen viele komplimente, aber .. ich stelle mir schon manchmal vor, wie es wäre, wenn ich jetzt.. sagen wir mal, fünfzig kilo mehr wiegen, ne krumme nase und schiefe zähne hätte. is ja halt nun mal auch viel glück, das aussehen. dann denke ich, dass ich ohne diese aufmerksamkeit total eingehen würde, eben gerade wegen diesem ganzen „dafür haben andere ne spitzen kindheit und sind kein psycho“.

aber zurück, es war total witzig. ich bin irgendwann dann aus dem bierzelt gegangen, während tobi noch drinnen saß, weil ich mir was süßes holen wollte und tobi den platz besetzen wollte, für den fall, dass es noch voller werden würde. draußen bin ich dann meinem ex-chef begegnet, der sich ja so komisch angestellt hatte, als ich kündigte, um zur konkurrenz zu wechseln, der war sogar voll nett und so. ich glaube, der hatte auch so bissl einen sitzen, hat mir sogar seine frau und kinder vorgestellt, hä was xD fragte mich auch direkt, wie es mir gehen würde und ich so: „sehr gut, ein bisschen beschwipst, aber alles paletti“ XD überhaupt .. ja. ich war hacke. lol. hab auch jeden, den ich nur ein stückweit kannte, angelabert und den vollgequasselt xD aber hey, bin süß, mir egal. LOL. (JA ANDERE HATTEN NE SPITZEN KINDHEIT, ICH SAGS AUCH GERN NOCHMAL XDDDDD) hab auch souvlaki und so getroffen und später, mit tobi, dann noch den einen anderen chef, mit dem ich damals mit holly im a. war, bei der weihnachtsfeier, als wir so heftig geflirtet haben. achso halt, eins muss ich noch sagen, vorher, bevor wir so angedudelt waren, saßen wir ja dann alleine auf der bierbank und plötzlich kam einer der beiden frühstückspausenkumpels von holly vorbei, der, der immer neben mir sitzt. ich hab den dann gegrüßt und der so gleich zu mir: „is holger schon heim?“ .. ich fand die frage etwas komisch. – „äh, keine ahnung? ich hab ihn nicht gesehen.“ – „oh achso.“ – „der wollte ja um fünf spätestens daheim sein, also ja, ich denke, der ist schon daheim.“ – es war kurz nach acht. – also im ernst, ich fand die frage komisch. also ich meine, ich war ja privat da und .. wie er gleich in der annahme war, dass ich auf jeden fall holger gesehen oder getroffen haben muss, sodass ich wisse, ob er schon daheim sei. ich meine, er hätte ja auch fragen können, ob ich holger gesehen hätte, aber so die sicherheit, dass ich ihn ja sowieso gesehen haben muss, das fand ich.. strange. vorallem da er ja einer seiner bro’s ist, demnach müsste er eigentlich wissen, ob holger schon daheim sei oder nicht bzw. er ihn gesehen haben. merkwürdig. das hab ich sogar direkt noch im bierzelt mit tobi beredet und der meinte, er fand das genauso strange. grinste frech und meinte: „na so langsam bekomme ich ja einen live eindruck von dem, was bei dir so auf arbeit abgeht..“ – höhö.

später, als ich dann mit meiner zuckerwatte wieder im zelt zurück war, konnte ich irgendwie vor lauter menschenmenge nicht direkt zu tobi zurück, sodass ich dann da kurz wie bestellt und nicht abgeholt stand und die jungs, die dort saßen, sprachen mich dann an und meinten: „na, willste da rüber?“ und lachten. und ich so: „nö, nicht unbedingt, dann setz ich mich halt hier hin“, und so begannen wir uns zu unterhalten und die typen waren echt nett. der eine hatte etwas längere haare und hat mich so an einen typischen australien-backpacker erinnert und witzigerweise stellte er sich dann auch als genau dieses raus, der war zwei jahre in aussie und so haben wir die gaaaanze zeit über aussie gelabert. tobi hatte sich übrigens später auch zu uns gesetzt und wir haben den gesamten restlichen abend mit diesen jungs, zwei von denen waren jeweils mit freundin da, gelabert. das war echt witzig, haben auch kontaktdaten über facebook ausgetauscht, die waren auf jeden fall cool. und der eine ist sogar der direkte arbeitskollege von meinem bestfriend aus der alten firma, also mit dem ich auch immer noch engen kontakt habe und den ich noch regelmäßig treffe. also guter kumpel halt.

 

und das allergeilste zum schluss war, als tobi und ich zum schluss heimgefahren sind xD also gut, wir sind mit dem auto in die stadt reingefahren und von uns bis in die stadt sind es .. fünf minuten autofahrt, also echt nicht weit. könnte man sogar laufen, bräuchte man halt im besoffenen zustand ne stunde oder so xD aber tobi und ich haben das ganz schlau gemacht! und zwar haben wir vor zwei wochen so e-roller gekauft, also von segway gibts so .. scooter, also so cityroller mit elektroantrieb. und die haben wir in den kofferraum geschmissen und sind dann am ende rotzevoll mit diesen scootern heimgefahren XD .. alter. der eine…. australienbackpacker meinte dann so: „da habt ihr aber ein problem, wenn ihr mit den dingern fahrt, ihr seid ja besoffen..“ und tobi lacht rotzevoll: „haben wir sowieso, die haben nämlich keine straßenzulassung“ XDDDDD ja also .. ja, haben sie nicht. wir sind halt immer auf den radwegen gefahren und alter.. ich bin wirklich ohne scheiß von dem fest zu unserem auto laut men in black gröhlend umhergetorkelt und tobi gibt mir so den roller und ich so: „alter, du willst mich nicht ernsthaft auf son ding setzen? da hauts mich ja sofort auf die fresse!“, aber alter, das war so witzig ey. einfach um mitternacht knalldicht mit diesem scheiß scooter durch die gegend fetzen XD hammer ey. wir haben da noch halber wettrennen gemacht und uns gegenseitig verarscht xD dazu muss man sagen, dass die dinger 25km/h fahren lol. jaja. BITTE NICHT ZUHAUSE NACHMACHEN! XD SONST PASSIERT DAS GANZ SCHNELL MIT SCHIEFEN ZÄHNEN UND KRUMMER NASE 8D

ja, aber war mega. eigentlich wollte ich jetzt noch was anderes kurz schreiben.. was so nachdenkliches.. kann ich mich da jetzt emotional noch einfinden? .. ok, ich versuche es.

und zwar hab ich halt wieder so eine sache gemerkt, die ich eben von mir kenne. und zwar, wie ich mir selber immer beweisen muss, dass ich leute kenne, dass leute mich mögen usw. das is einfach ganz tief in mir manifestiert, dass ich mich immer über die anerkennung anderer definiere. auf dem fest war es dann echt so – und das ist für mich ganz super krass ungewohnt – dass ich echt voll viele kannte, also hier und da mal stehen blieb, um mich mit jemandem zu unterhalten oder ich angesprochen wurde und so. ich kenne das nicht. in meinem geburtsort war ich nie sonderlich beliebt und daher auch nie aktiv und kannte somit niemanden. ich war ja dann immer in köln, berlin, sonstirgendwo, durch meine internetbekanntschaften, also so ab der teeniezeit bis mitte zwanzig, aber da war ich ja auch immer nur alle paar wochen und war trotzdem keiner, der dort zur schule gegangen war und entsprechend vernetzt ist. ansonsten hatte ich nie sowas.. also eine gemeinschaft oder sowas, nie. ich war in keinen vereinen, keiner musikschule, keinen kursen, kein gar nichts. ich war in der schule nie beliebt, meistens der außenseiter und daher .. kenne ich das einfach überhaupt nicht, dass ich auf solche feste gehe und menschen kenne. ich kenne vielleicht mal einen flüchtig und das wars. im ansatz vielleicht mal das buko, als ich drei monate lang jedes wochenende mehrmals im buko zum feiern war in heilbronn, da kannte ich dann schon n haufen leute bzw. mich kannten viele. das war halt wie so eine kleine familie, kann man sagen.

ich fand es halt wieder krass… also wenn man näher drüber nachdenkt. das ist bei mir echt so, dass ich immer, und zwar immer, immer, immer, auf solche feste und veranstaltungen gegangen bin in der hoffnung, menschen zu kennen. ich schaue dann immer suchend in die menge und ich kenne nie jemanden. nie kommt einer und sagt: „eyyyy suza, du auch hier?! cooool“ das ist auch das, was ich bei der messe so schön fand. gemeinschaft. man kommt zu seinem messestand zurück und man kennt leute. menschen, die einen anlächeln und fragen, wie es so läuft. wenn ich bei solchen festen rumlaufe, da könnte ich auch alleine hingehen, genau genommen, weil ich sehr oft – vorallem wenn ich in einer gruppe unterwegs bin – eh zum einen durch mein ads so abgelenkt bin, dass ich nur durch die gegend starre und zum anderen, weil ich akribisch die menschen nach bekannten gesichtern absuche.

tja. so ist das. bzw. so war das. jedenfalls wars witzig und schön. ich freue mich schon auf nächste jahr, wenn ich dann schon einen haufen leute mehr kenne. witzig einfach. fünf jahre in der einen firma und man kennt keine sau, ein jahr in der anderen und man bleibt ständig stehen vor gesprächen.

 

naja, entsprechend kurz war die nacht, tobi und ich sind im vollsuff nach unserem scooter-race ins bett gefallen und heute morgen wieder brav zur arbeit. aber heute waren so einige zerstört. holly auch. xD und das, obwohl der schon um sechs uhr abends gestern in die falle gestiegen ist, weil er von den letzten vier tagen durchfeiern so kaputt war. der hat heute auch echt kaputt ausgesehen. tja. der kennt halt, wenn er schon sein leben lang in dieser stadt wohnt und in dieser firma arbeitet, n haufen mehr leute.

war dann auch sogar zu faul heute, meine haare zu waschen, so bin ich außerordentlich mal mit locken zur arbeit gegangen. hat sogar ganz süß ausgesehen. muss ich, glaub ich, mal öfter machen. einfach so. man muss öfter mal einfach so was neues machen. nicht immer holly hier am frühstück, holly da beim mittagessen. nein. einfach sich mal zu fremden an ne bierbank setzen und mit denen labern. oder sich mal locken reinmachen und betrunken mit nem scooter nach hause fahren. man muss im leben öfter was neues machen.

ja, ich seh bissl müde aus. bissl sehr sogar. egal xD darf man nach sowas xD

 

in diesem sinne, adjö!

suzaku

5 Gedanken zu „Stadtfest: Öfter mal was neues machen.

  1. Man muss im Leben mal was neues machen. 🙂 Ja, unterschreibe ich sofort, und man muss sich selbst auch daran erinnern, ist sonst schnell vergessen. Und zu den Fotos möchte ich sagen: Finde, dass dir Tobi in puncto Attraktivität in nichts nachsteht. Sei lieb gegrüßt, Juni.

    1. Ich bin mir sicher, du hast auch etwas, worum dich andere beneiden oder bewundern 😉 (vielleicht ist dir das auch bloß noch nicht bewusst?) – beim unteren bild verziehe ich mein Gesicht ja so, deshalb wirkt das schmaler xD grüß dich!

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen