Topfpflanze.

Topfpflanze.

jetzt schreib ich doch noch tagebuch, wenn auch vermutlich nicht lange. ist auch nur spontan, da tobi nun doch noch raus aufs feld fährt, um ein bisschen drohne zu fliegen. hat den ganzen tag geregnet und er dachte, es wird heute nichts mehr, aber nun kam doch noch die sonne raus.

eigentlich hab ich nicht groß was zu schreiben, normalerweise habe ich ja immer meine.. ticks und freakereien, aber .. so die letzten .. monate isses recht still. eigentlich so seit.. huh, seit wann eigentlich? ich glaube, seit corona. was jetzt aber nicht unbedingt direkt was mit corona selbst zu tun hat, aber.. mein letzter großer spinner war bsb und durch corona war mit bsb gezwungenermaßen rum und jetzt dümpelt alles so vor sich her. wobei das genau genommen nicht stimmt, ich hab ja immer noch mein kleines geheimnis, aka mein schwarzes loch, und an manchen tagen fällt es mir extrem schwer, nicht darüber zu schreiben, und heute ist einer dieser tage. was für mich auch höchst untypisch und krass ist, denn egal, wie geheim und ohoooo immer irgendwas war, früher oder später isses doch im tagebuch gelandet. ob privat, öffentlich, unter synonymen oder sonstwas. oder zumindest bei freunden. aber hier? .. nee. gar nichts. keine freunde, kein tagebuch, kein niemand.

stattdessen matsche ich hier irgendwie im tagebuch rum über.. nachhaltigkeitszeug und .. anderes trara. ich bin richtig langweilig geworden, wie ich finde. einfach weil.. naja, worüber soll ich sonst schreiben? ich glaube, dieses tagebuch ist nur für leute interessant (wenn überhaupt xD), die mich schon ewig kennen und für die ich sozusagen zur täglichen sitcom geworden bin, und egal, wie schlecht die serie wird, man guckt sie doch noch weiter, weil .. joa, die nächste staffel könnte ja wieder besser werden. und irgendwie hat man sich mit den charakteren über die jahre angefreundet.

im übrigen hatte ich ja gestern mein bewertungsgespräch. an für sich habe ich ganz gut abgeschnitten, also zumindest mal das gespräch selber war ganz okay und die bewertung, also den schriftlichen wisch dazu, der letzten endes über meinen bonus entscheidet, ist…. joa, okay. also ist eigentlich das, was alle kriegen. nicht überdurchschnittlich gut oder schlecht, sondern normales mittelmaß. das, was mein gruppenleiter über meine arbeitsleistung gesagt hat, war ganz gut. eine sache hat er ziemlich gelobt, was mich doch etwas verwundert hat, und eine sache hat er ein bisschen kritisiert, was mich zwar nicht verwundert hat, aber was mich immer noch nervt. das lob hab ich für meine dokumentationen und die ablage der daten über meine projekte eingeheimst, da wäre ich der einzige, der das so sorgfältig macht, wie er sich das eigentlich wünscht und „bei den kollegen brauchst gar nicht in die dokus reinschauen, da weißte eh, dass de nix blicken wirst“, aber meine seien so toll, dass die anderen sich ne scheibe von mir abschneiden könnten. aha. und das, was scheiße war, naja.. da war so ein projekt, das lief über mooooonate, weil die zuständigen kollegen immer nur ganz wenig zeit hatten, das mit mir weiterzubearbeiten, und da hätten wir fast bei der geschäftsleitung antanzen müssen, weil der vertrieb irgendwann (zu recht) ärger gemacht hat, weils so lang dauert. und da hätte ich ja ruhig mal schon eher sagen können, dass das projekt sich so lange zieht. was der gute kerl aber vergisst, ist, dass wir zweimal die woche abstimmung haben und ich bei jeder abstimmung gesagt habe, wie beschissen das projekt läuft…. äh? okay? .. aber gut, mir wayne. die kritik an meiner arbeit ist mir bei meinem gruppenleiter genauso scheißegal, wie das lob, denn nix davon ist irgendwie ernst gemeint. der sieht einen, drückt einen in eine bestimmte schublade und man kommt nie raus, egal, wie perfekt man irgendwas macht (oder wie beschissen). so geil ey.. ich hab euch doch vom nasenbohrer erzählt. der nasenbohrer ist schon seit taaaaaaaaaausend jahren in der firma, ne? der war ja sogar auch schon selber gruppenleiter und alles. – also der nasenbohrer ist ja der typ, der auch mal wegen burnout in der klinik war. und ich sags euch. also.. nee, ich weiß auch nicht.

wisst ihr, … huh. irgendwie muss ich gerade an ein zitat von meiner (ambulanten) therapeutin denken. die meinte mal, sie sieht therapie wie.. den führerschein machen. man bringt einem etwas bei, eine art fahrplan, und dann muss derjenige selber fahren und fertig. also nicht so, dass man sein leben lang zur fahrschule geht, nein, man lernt das und dann hat das gefälligst auch erstmal zu sitzen. vielleicht irgendwann mal anpassungen, aber im großen und ganzen muss das schon von selber laufen. und witzigerweise fand ich das am anfang total erschreckend. also nach der klinik dachte ich echt, ich mach jetzt schon noch so .. zwei, drei, vier jahre therapie. und nicht ein paar monate? schlussendlich war es aber nur eine … „runde“? wie nennt man das? .. also eine bewilligung einer therapie von.. ich glaub 25 sitzungen, oder 15? ich weiß auch nicht mehr.

aber wenn ich so leute angucke, wie burnout-nasenbohrer.. ugh. also. keine ahnung. ich finde das so lustig, daran merkt man auch meinen eigenen psychoknacks, denn alles, was andere leute gut, bzw. besser beherrschen als ich, das ist normal. ist ja normal, dass andere was besser können als ich. aber wenn ich dann sehe, dass ich irgendwas besser kann, bzw. wenn andere etwas schlechter machen als ich, dann denke ich mir: „wtf, das ist doch normal, dass man das kann?“ – weil das, was ich kann, das ist ja nix wert und selbstverständlich und nromal, dass das jeder hinkriegt. nur die sachen, die ich nicht hinkriege, die sind was wert. das sind die, die zählen. so und wenn ich dann doch mal auf irgendjemanden treffe, der irgendwas, was ich gut kann, nicht beherrscht, dann bin ich verwundert und denke mir: „oh okaaaayy.“ – und im falle des nasenbohrers, der ja noch dazu viel älter ist als ich und somit mehr können sollte und mehr erfahrung hat und überhaupt viel besser sein sollte (i know, that’s dumb), ist das ganze noch krasser.

und zwar.. der kriegt ja gar nix auf die kette ey. also der ist schon so viele jahre in dieser firma und der hat auch mega das krasse wissen und der checkt halt diesen ganzen.. technik-maschinenbau-konstruktions-kram (LOL SAGTE SIE ALS MASCHINENBAUTECHNIKER, NA GRATULATION), aber … alter, der kriegt ja nix geschissen, der hammer. und zwar geht gerade ein projekt nach dem anderen bei dem in die hecken, weil ers einfach.. null blickt. LOL, DAS ERINNERT MICH AN DIESE SZENE AUS FREAKY FRIDAY XD hach, ich liebe diese szene.. – „mister blah, beschreiben sie die figur des hamlet!“ – „öhhhh.. hamlet ist.. äh, eine wichtige figur.. ich meine, er ist ja auch hamlet. er macht immer irgendwie so rum, und checkts irgendwie überhaupt nicht und äh… ich glaube, der typ hat null durchblick.“ XDDDDD so geil ey, ich liebe die szene ey XD

nee, aber, was ich sagen will.. ich meine, fachlich gesehen checkt der halt alles, also VIEL MEHR als ich oder zum beispiel der affe, aber.. trotzdem gehen die ganzen projekte in den arsch. und zwar, weil er sich einfach so hardcore verhaspelt und sich in unwichtigen shit reinsteigert, also.. keine ahnung. zum beispiel hat er halt lauter zeitkritische projekte am laufen und dann kriegst auf einmal ne mail, wo drinne steht: „hallo miteinander, anbei die neuen frühstückspausen-regelungen zur aktuellen corona-lage.“ – und dann ein handyfoto mit den pausenregelungen aus der kantine abfotografiert. ÖH, OFF TOPIC?! … ARBEITE DEINEN SCHEISS UND SCHICK KEINE PAUSENZEITEN RUM!? .. WEIL WHO CARES? .. und wow, das sagt der ads’ler der gruppe lol! und unser gruppenleiter hat neulich ihm zwei tage frei gegeben, also frei von projekten, nicht urlaub, und überhaupt, like what the fuck, wieso kriegt der überhaupt frei von projekten!? .. the fuck, wann hab ICH schon mal frei von projekten gekriegt!? … NIE? naja, jedenfalls hat er frei von projekten gekriegt, damit er so einen vorschlag für eine datenbank ausarbeiten kann. also ich hab von meiner alten firma, wo ich vorher war (die ja der konkurrent zu meiner jetzigen firma ist), so ein grobes gerüst der datenbank aufgezeichnet und diesen vorschlag sollte der nasenbohrer ausarbeiten, weil er sich ja wie gesagt besser auskennt. so. wo ich auch sagen muss: huh, immer, wenn ich so ne „extra arbeit“ kriege, also kein projekt, dann LÄUFT DAS NEBENHER? aber gut, gut gut. nun ja und was hat er jetzt mit diesen zwei tagen gemacht? .. er hat einfach irgendwas copypasted, was wir schon hatten (was er übrigens besser weiß als ich, da das, was wir schon hatten, die datenbank aus der konstruktion ist, und er kommt ja ursprünglich aus der konstruktionsabteilung), und hat in den zwei tagen NICHTS anderes gemacht. also … richtig FÜR DEN A-ARSCH. the fuck. und der hat aber sowas von sicher eine bessere bewertung bekommen als ich, aber sowas von.

das beste ist, der unselbstständige affe, da hab ich ja neulich schon erzählt, dass ich finde, dass der sich voll gemacht hat. also richtig gut geworden ist und so. und unser gruppenleiter sieht das halt null. also richtig hart null. der kreidet dem immer noch das zeug an, was vor nem jahr war, was ich damals ja auch noch kritisiert, aber mittlerweile längst revidiert habe. und der affe, der reißt sich echt hart den arsch auf, also meiner meinung nach bekommt der auch viel zu viel arbeit, das kann der alles gar nicht schaffen. immer, wenn ich luft habe, dann frage ich ihn, ob ich ihm was abnehmen kann, und gehe NICHT zu meinem gruppenleiter, um ihm bescheid zu geben, dass ich luft habe, weil sonst darf ich wieder die scheiße von mister frühstückspausen-nasenbohrer ausbaden. das machen wir grad nämlich alle. darauf wollte ich ja ursprünglich raus, ehe ich abgedriftet bin (hello ads), da geht grad echt alles in die hecken und wenn das kind dann schon im brunnen abgesoffen ist, wird einer von uns restlichen mitarbeitern hergezogen und der darf dann die scheiße ausbaden. das geilste ist, ich hab ein projekt vom nasenbohrer bekommen vor drei wochen, das hatte er im OKTOBER (!!!!!!!) angefangen und da war abgabe im .. äh, april. also schon EWIG VIEL ZEIT. (normalerweise gehen bei uns projekte tage bis wenige wochen.) und anfang/mitte mai krieg ich das projekt dann zugeschoben, weil der vertriebler damit gedroht hat, zur vertriebsleitung zu gehen, und ich sollte die scheiße dann INNERHALB VON EINER WOCHE ausbaden. so. und weil ich leider nur fast alles geschafft habe in der woche (was der nasenbohrer in nem halben jahr nicht hingekriegt hat) und nicht alles, hab ich erstmal einen anschiss kassiert, weil ohoooo, das projekt hatte doch jetzt schon verzögerung und das liegt schon ein halbes jahr bei uns in der gruppe rum und es ist schon alles beschissen, da muss das gefälligst jetzt laufen. ÄH WAS? .. THE FUCK!? SAG DAS NICHT MIR, SONDERN SAG DAS MISTER ICH WERDE ZWEI TAGE VON DER PRODUKTIVEN ARBEIT BEFREIT, DAMIT ICH EINE DATENBANK KOPIEREN KANN, DIE EIGENTLICH SCHON EXISTIERT, WEIL ICH ZU DOOF BIN, EINE EIGENE DATENBANK AUFZUBAUEN! .. alter ey. also da war ich echt sauer. im übrigen hab ich dann nach meinem anschiss es dann doch noch geschafft, das projekt innerhalb von der woche abzuschließen, also ich habs dann am selben nachmittag noch fertig gemacht. danke auch.

aber nochmal zurück zum affen. der affe reißt sich so hart den arsch auf und bleibt auch jeden tag zehn stunden auf der arbeit, damit alles fertig wird und so und jetzt kriegt er in der beurteilung zu hören, dass er zu ineffizient arbeitet, weil er jeden tag zehn stunden da ist XDDDD .. so geil ey. und die anderen hauen einfach nach der sollzeit ab, scheißegal, ob da abgabetermin im april ist und es ist schon mitte mai, lol! .. gooooott sei dank war mir das zu blöd jeden tag zehn stunden zu bleiben, sonst hätt ich das auch an den kopf geworfen gekriegt. und zwar arbeite ich eigentlich auch fast immer mein neun bis zehn stunden, aber ich habe mir mittlerweile angewöhnt, dass ich schon wochenlang im voraus immer wieder freie tage eintrage, in denen ich meine überzeit abbaue, sonst hätte ich nämlich auch so endlos viele überstunden wie der affe, weil eigentlich nur der affe und ich bereit sind so viele überstunden zu machen. (gut, ich ja dann demnach nicht, weil ich ja mehr freie tage habe durch meinen… vorausschauenden „trick“.)

naja, so läuft das gerade auf der arbeit. bzw. so läuft es nun schon seit anderthalb, bald zwei jahren auf arbeit. eigentlich hoffen wir nur, dass … um ehrlich zu sein, dass unser gruppenleiter irgendwann den geist aufgibt. der trägt zu einem sehr großen teil nämlich dazu bei, dass die arbeit so beschissen ist. aber ich denke, nicht nur der, sondern auch indirekt holger. ohne holgers…. schwierigem charakter wäre die verhaltensweise unseres gruppenleiters nämlich auch nicht ganz sooooo schwierig und alles wäre an für sich entspannter. die beiden sind halt beide… schwierig xD nur auf andere art und weise. aber gut. schauen wir mal. spätestens in fünf jahren wollte holger sowieso in rente. witzig. ich kann mich noch sehr gut an zeiten erinnern, in denen ich mich hart davor gefürchtet habe. holger in rente. lol. heute denke ich mir: „ja, komm.. geh ey.“ XD ..

darüber habe ich neulich übrigens auch nachgedacht. früher hätte mich corona schwer getroffen. nicht mehr mit holger in die mittagspause gehen können, ihn nicht mehr lächeln sehen wegen mundschutz, kein umarmungen mehr auf betriebsfeiern, generell keine betriebsfeiern mehr. ha. heute denk ich mir: „RICHTIG CHILL!“.. xD

 

tja und was gibts so zu erzählen? .. witzig, ich hab den ganzen eintrag gerade ohne musik nebenher geschrieben. das ist echt selten. jetzt höre ich wieder „tell me how long“ von dem chasing coral. gott, ich vermisse australien so sehr. vor vier jahren war ich zuletzt dort. wenn ich mir vorstelle, seit ich in der „neuen“ firma arbeite, war ich schon nicht mehr in australien. krass ey. australien fühlt sich an wie vor ein paar monaten, und wenn ich an die alte firma denke, das fühlt sich an wie vor zwanzig jahren. australien war vor der ganzen holly-geschichte. meine fresse. und australien war noch vor dem herzinfarkt meiner mutter. meine fresse, das ist echt lange her. .. wo ich gerade dabei bin vom herzinfarkt meiner mutter zu schreiben. wisst ihr, woran ich immer denke? .. und zwar .. hab ich ja nicht wirklich einen grünen daumen, also bei mir blühen die pflanzen nicht gerade in der farbenfrohesten pracht und ich hab auch überhaupt keinen bock auf sowas. trotzdem besitzen wir halt doch ein paar pflanzen, da kriegt man doch hier und da auch immer irgendwas geschenkt, selbst, wenn ich da dran gar kein interesse habe. und als meine mutter damals den herzinfarkt hatte und so lange auf der intensivstation lag, hab ich ihr eine mini-topf-pflanze mitgebracht, also so richtig klein, wo der „topf“ nur vier, fünf zentimeter groß ist. nachdem sie aus der klinik entlassen wurde, musste sie ja ein paar tage warten, bis sie zur reha konnte, und da hatte sie ja damals die tage bei mir verbracht. ergo hat sie alles, was sie im krankenhaus dabei hatte, dann direkt zu mir umgezogen, ehe sie dann zur reha ist. und somit ist die topfpflanze, die ich ihr damals mitgebracht habe, schlussendlich doch wieder bei mir gelandet. das wird meine mutter sowieso innerhalb von ein paar sekunden vergessen haben, dass ich ihr irgendwas mitgebracht habe. generell merke ich ja sehr selten irgendwie wertschätzung von .. egal, was ich tue, schenke oder sonstwie dingsbumse für meine mutter. naja. und irgendwie ist die topfpflanze dann bei uns seit damals im gästezimmer geblieben, obwohl alle anderen pflanzen normalerweise bei uns in der küche oder im wohnzimmer stehen. ist eigentlich sehr untypisch, da im normalfall das gästezimmer nie betreten wird. ich geh da einmal die woche rein, um die pflanze zu gießen und das wars. und immer, wenn ich das tue, dann .. hm. die pflanze ist damals mega „explodiert“, also die wächst wie unkraut. ich glaube, die ist jetzt zwanzig zentimeter hoch und das, obwohl sie seit damals immer noch in dem fünf zentimeter topf steckt. also ganz gegenteilig zu allen anderen pflanzen, die wir sonst haben. und immer, wenn ich die dann einmal die woche gieße und sehe, wie krass die wächst, dann denke ich irgendwie im übertragenen sinn immer an meine mutter, wie widerstandsfähig sie eigentlich auch ist, auch wenn sie echt chaotisch und kaputt ist, aber trotzdem immer noch so kräftig, war ja schließlich schlussendlich trotzdem kein leichtes leben (egal, ob sie selbst ihren teil dazu beigetragen hat oder nicht). das geht mir immer durch den kopf, wenn ich dann doch einmal die woche ins gästezimmer gehe. und witzigerweise denke ich dann dadurch einmal die woche an meine mutter und an diese pflanze und an den herzinfarkt.. und irgendwie ist das auch so eine komische.. beziehung. also das ist die beziehung, die ich zu meiner mutter in meinem kopf habe. so, wie ich die beziehung zwischen ihr und mir analysiere, nicht so, wie sie halt wirklich ist, denn meine mutter hat keine ahnung von der pflanze und meinen damit verbundenen gedanken. trotzdem kann ich da halt dran denken mit einem guten gefühl, mit gutem gewissen, auch wenns meine mutter vermutlich ganz anders einstufen würde. hm, weiß auch nicht, kann ich jetzt nicht so erklären. bzw. können wahrscheinlich schon, bloß lust hab ich keine.

 

wisst ihr, was mir neulich auch für ne lustige frage kam, was aber.. huh, weiß auch nicht, ob das jetzt nicht eine doofe frage ist. aber trotzdem kam sie mir in den sinn. und zwar habe ich so leserkommentare zu den letzten einträgen gelesen und .. mir kam eine witzige frage, die ich halt trotzdem irgendwie ziemlich egozentrisch finde, aber gut, EIN TAGEBUCH ÜBER SICH SELBER IST HALT AUCH ETWAS EGOZENTRISCH, NE? XD.. aber mir kam tatsächlich die frage, ob ich all die jahre hinweg irgendjemanden irgendwie beeinflusst habe. also als erstes fällt mir miss phoebe weatherfield ein, die sich einen reiskocher gekauft hat xD .. aber sonst.. hm. wüsst ich gerade nix. ich meine, das kann auch nur irgendwie was kleines sein, eine redewendung oder .. was weiß ich. trotzdem fände ich das total interessant, auch gerade mit dem aspekt, dass ich selber ja auch einiges irgendwo aufschnappe. witzigerweise merke ich dann meistens erst hinterher, dass ich das jeweilige ding ja irgendwo „geklaut“ habe.

 

naja, mehr auch nicht. tobi ist zurück und wir machen uns jetzt noch einen gemütlichen abend. morgen kriegen wir ja besuch, und joa. so ist das. JO JO DAT!

grüße an euch nasen.

suzaku

6 Gedanken zu „Topfpflanze.

  1. ja!!! Du hast mich beeinflusst…. in Sachen bewusst über Nachhaltigkeit nachdenken und auch umsetzten und weniger Fleisch zu essen, Ziel ist null Fleisch, da denke ich oft an Dich…. und auch an Deine ehrlichen Gedanken…. früher hab ich dann eher in mir so gesagt, nein das ist zu krass, denk so nicht. Jetzt mach ichs einfach und denk dabei an Dich und bin gleich positiv….
    so lange lese ich bei Dir, DANKE DIR
    Deine Grace

    PS: und in Köln hab ich bei Bernd Bauer Maske Make up Art gelernt…. eh klar, dass ich da oft denke, was würde FENZA dazu sagen…. herrlich…. also mich hast Du 🙂 love it

    1. oh vielen lieben dank <3 ich fühl mich sehr geschmeichelt über den "impact" (haha), den ich auf dich hab. das mit dem fleisch finde ich mega und das mit der denkweise auch. mit so einem "weitreichenden" einfluss hätte ich gar nicht gerechnet, als ich die frage gestellt hatte haha. und make up artist, uhm, ja, da hast du mir eiiiniges voraus xD

  2. Es ist zwar schon ein bisschen her, aber du hast mich auf „notre Dame de Paris“ gebracht, auch wenn ich eher in Bruno Pelletier verliebt war als in Patrick Fiori. Auf Geocaching bin ich auch über dich gekommen, du warst zumindest vor Jahren mal.
    Und insgesamt motivierst du mich, etwas neues auszuprobieren, auch im Erwachsenenalter. Ich habe über dich das schminken angefangen, allerdings weitaus weniger professionell als du. Also doch ein bisschen Einfluss 🙂

    1. haha notre dame de paris, geil! und bruno pelletier mochte ich am anfang auch total, aber tja, bin ja dann doch ziemlich schnell zu fiori übergesiedelt xD
      haha geocaching, ich glaube, das habe ich bis auf die paar wenige male, die ich im tagebuch erwähnt habe, nie wieder gemacht. das war dann doch eher kais ding..
      insgesamt freut es mich am meisten, dass du durch mich motiviert bist, auch mal etwas neues auszuprobieren (und was neues auszuprobieren ist immer toll, auch wenn sichs am ende als kacke rausstellt, aber dann weiß mans wenigstens), ich fühle mich total geehrt und das meine ich ernst 😀

Schreibe eine Antwort zu Fundsachen Antwort abbrechen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen