Weiterfahrt von Cincinnati, mein Tag im Walmart (XD), Louisville Mega Cavern und weiter nach Lexington.

Weiterfahrt von Cincinnati, mein Tag im Walmart (XD), Louisville Mega Cavern und weiter nach Lexington.

so, es ist mittlerweile sonntag, der 15.10., also schon über einen monat später, aber ich schreib jetzt trotzdem nach und nach die einträge für kentucky, die ich während der urlaub vor ort nicht mehr geschafft habe. ich bezweifle, dass ich noch richtig in die emotion reinkomme, aber ich erhoffe mir das sowieso nur noch für einen nachtrag (nicht diesen hier). und ja, vielleicht kommt ja ein bisschen was beim erzählen und anschauen der bilder zurück 🙂 .. auf gehts.

so, dieser montag, der 4. september, das war mein zweiter tag richtiger tag in kentucky. naja, genau genommen war es der dritte und ich war nicht mal in kentucky, sondern in cincinnati / ohio, da ich ja am tag zuvor auf dem staind konzert war.

ich bin dann am morgen in meinem überteuerten westin-hotel aufgewacht, es war auch ein super schöner morgen – weather-wise – und ich hab mich erstmal vors fenster gesetzt und mich geschminkt. (mach ich immer, weil tageslicht besser ist für make-up und so.)

 

geplant war, dass ich den tag über wieder nach louisville zurückkehre, ich glaube, ich hatte nicht ganz so riiichtig ne ahnung, was ich machen sollte, da ich ja eigentlich schon mein hotel die nächsten zwei nächte fix für lexington hatte, aber ich wusste gar nicht, was man in lexington groß machen soll (XD), deshalb dachte ich, nachdem ich ja schon für das staind konzert relativ spontan zeit in louisville ausgelassen habe und ich eh nicht weiß, was ich tun sollte, könnte ich ja nach louisville fahren und den tag dort verbringen. ich hatte ursprünglich einen old louisville walk (also rumlaufen durch so eine wohngegend in louisville, wo relativ alte und schicke häuser stehen) für sonntag geplant, der ja dann weggefallen ist, weil ich nach cincinnati gefahren bin. da dachte ich mir, das könnte ich ja heute machen.

………….vorausgesetzt ich komme jemals aus diesem hotel raus 8D…

oh ich sags euch, dieser aufzug war die hölle. ich hatte das ja schon im eintrag zu „gestern“ geschrieben, aber .. gosh. am nächsten morgen ging die scheiße direkt weiter. man hat die karte hingehalten, es zeigte an „elevator C“, man hat sich an C hingestellt und plötzlich meinte er da, ja sorry, falscher elevator, du musst zu A. – und das irgendwie .. DIE GANZE ZEIT? .. ich sags euch, diese aufzüge waren eine frechheit. ich glaub, ich muss das noch in rezensionen schreiben (wenns da nicht schon hundertfach steht), alter, für so ein wahnsinnig unverschämtes hotel einfach eine bodenlose frechheit.

wut in meinem gesicht ey. XD

 

ich bin dann einfach von cincinnati runter in den süden nach louisville gefahren. ich hatte ja übrigens immer noch das internetproblem. und zwar war es so, dass ich ja schon in deutschland meine US simcard gekauft hatte (das hab ich ja schon erzählt), und es wurde zwar irgendwas angezeigt, von wegen, dass ich netz hätte, aber es ging ja trotzdem nix. also ich war trotzdem offline. und dieser support von simly ist ja eine komplette unverschämtheit gewesen. von wegen 24/7 support, da hat man dann immer erst nach einem dreiviertel tag eine antwort bekommen, also iiiiirgendwann mal. ich meine, es ist ja okay, wenns nicht funktioniert (eigentlich nicht..), aber dieser support war das schrecklichste. ich meine, wenn man irgendwo im ausland festsitzt und offline ist, dann braucht man halt auch echt SOFORT hilfe oder zumindest SCHNELL, aber doch nicht … irgendwann so nach ein paar jahren nach dem urlaub? ..

naja. nachdem tobi und ich uns schon zwei volle tage damit rumgeschlagen hatten, hab ich beschlossen, mir bei walmart einfach eine prepaid simcard zu holen. ich hatte diesen tipp im flieger von charlotte nach louisville von einer amerikanerin (louisvillain XD) bekommen, nachdem ich ihr erzählt hatte, dass ich den ganzen aufenthalt in charlotte versucht hatte, meine simcard freizuschalten. das witzige ist, die ist in frankfurt schon neben mir im bus gestanden, ist also die ganze flugroute komplett gleich geflogen wie ich.

schon im hotel in cincinnati, als ich ja noch w-lan hatte, hab ich mir dann einen walmart rausgesucht, der auf dem weg nach louisville lag, dazu auch eine tankstelle (IIIIHHH XD MEIN ERSTES MAL TANKEN IN THE US XD), wo ich dann eine karte kaufen könnte. außerdem brauchte ich ja eh was zu essen, weil ich ja quasi die ersten tage in kentucky fast verhungert bin aufgrund des stresses, dass ich nie irgendwo einkaufen gehen konnte XD

das war dann in carrollton, am arsch der welt gefühlt, irgendwo in kentucky… mein erster walmart Q___Q (also für diesen urlaub, ich war schon mal dort in früheren urlauben xD)

 

HACH, ICH LIEBE SUPERMÄRKTE IM AUSLAND XD <3 SO VIEL ZU ENTDECKEN XD

 

mais in der form hab ich bei uns auch noch nie gesehen .. aber gut, ich geh meistens zu aldi xD und in unserem super bioladen gibts sowas ned xD

 

und sowas kriegt man doch in deutschland auch nicht? XD ganze aloe vera stücke, lol q_q

 

ich mein, ja .. besser als fries, aber trotzdem irgendwie lol.

 

boah und auf den scheiß steh ich ja total, das ganze kuchen-gedöns XD .. ich weiß auch gar nicht warum, denn in deutschland bin ich nie so kuchen-verrückt, aber im ausland – egal wo – IMMER XD IM AUSLAND IST AUCH ALLES IMMER SO SCHÖN FLUFFI UND LUFTIG UND LOCKER XD in deutschland ist alles gesund mit .. kruste, eww. lol.

 

UND DAS HATTE ICH JA KOMPLETT VERGESSEN, ICH WAR IM LAND DES PEANUT BUTTERS !!!! OMG !!!! .. dazu muss man sagen, ich liebe peanut butter, aber ich mag den scheiß nicht, den man hier so kriegt, denn ich liebe peanut butter mit allmöglichen flavors gemixt XD hier kriegt man ja höchstens mit stückchen oder creamy, super. >_>

 

und das war auch so ein muss, das MUSSTE ich einfach kaufen XD .. SPRÜHKÄSE mit cracker XD

 

und das fand ich auch so abartig.. erstens mal … geboilte eggs, ewww. und dann noch liquid egg whites?.. EWWWW. ja ich weiß, die liquid egg whites hab ich in deutschland auch schon gesehen, aber trotzdem ewww.

 

und diese typischen kanister mit milch xD

 

kentucky wildcats Q____Q <3 .. richtig proud ey. keine ahnung von football, aber hey, das kentucky blue erweckt einfach meinen kentucky patriotismus lol. ich hab mich da auch bissl umgesehen, ich wollte mich ja auch mit kentucky klamotten eindecken, aber ich wollte nicht so den trash von walmart kaufen, da wollte ich dann noch chris fragen, wo ich am besten so klamotten herkriege.

 

so und dann war ich hinten in der .. non-food-abteilung und hab mich da erstmal umgeschaut, bzw. ich wollte ja auch noch die simcard..

 

so ich bin dann in die elektro-telekommunikations-abteilung gegangen und hab mich da erstmal umgesehen. zum glück hat walmart ja auch immer kostenloses wifi, das heißt, ich konnte wenigstens so ein biiiiiisschen googlen, auch wenn mir das alles ned wirklich was gesagt hat. und ich bin sowieso eher der typ, der jemanden fragt, als groß selber zu googlen (in dem fall also kein typischer mann, der ich sonst bin XD), weil ich einfach viel zu faul bin, sachen zu googlen, die ich einfach jemand anderen fragen und der mir das viel schneller sagen kann. EFFIZIENZ, LIEBE LEUTE, EFFIZIENZ! XD und vorallem im urlaub: keine zeit irgendwelche dummen sachen stundenlang zu googlen! .. jedenfalls stand ich dann erstmal in der sparte von at&t, einfach nur deshalb, weil ich das kenne xD zumindest vom hörensagen weiß ich, dass das son telekommunikationsdings ist. ich hab dann irgendwas rausgesucht und blah und hatte keine ahnung, ob das richtig ist, weil.. puh, grad bei so handymobildatenvertragsscheiß, da kannste ja ordentlich ins klo greifen, als dann plötzlich neben mir ein walmart-mitarbeiter mit seinem blauen jäckchen vorbeigeflitzt ist, den ich sofort angehalten und ihn um rat gefragt hatte. der hatte dann aber nicht so viel ahnung (war mir aber eigentlich klar, das sind ja auch nur angestellte, die in nem supermarkt arbeiten und keine telekommunikationsfachleute von at&t), der meinte dann so (aus seinem privaten umfeld vermutlich eher), dass verizon eigentlich mehr verbreitet ist als at&t und er würde eher das nehmen. und ich so: „äh, ja ok, wo find ich das? was ist das? wie mach ich das?“ XD .. und er mich dann direkt gegenüber auf der anderen seite des regals abgestellt und mir zwei karten in die hand gedrückt, so von wegen, das würde er nehmen. der typ war auch jünger als ich, ich schätze den mal so auf mitte zwanzig, und ich denke, der hat das wie gesagt einfach anhand seiner privaten erfahrung gesagt und nicht auf… geschäftlicher basis. das ist auch etwas, was ich an den usa sehr mag. die versuchen einfach mit irgendwelchen mitteln einem zu helfen, in deutschland wäre das gleich so: „ooooohhh, darüber kann und darf ich nichts sagen, da hab ich keine befugnis und überhaupt, da hab ich keine sicherheitsunterweisung und kein formular a38, dass ich hierüber auskunft erteilen kann UND BLABLABLA.“ .. in usa isses so von wegen: „ja du, ich hab keine ahnung, aber alle meine freunde machen das so und so. also nehm ich an, dass das cool ist.“ XDDD ICH MEINE, DAS HILFT JA AUCH SCHON FÜR EINEN, DER GAR KEINEN BLASSEN HAT!? .. das ist wie in charlotte mit dem typi am kiosk, der mir einfach mal so sein privates wlan gegeben hat, weil das flughafen-wifi nicht funktioniert hat. das mag ich an den amerikanern, einfach unkompliziert tun ohne viel zu labern.

jedenfalls hat er mir das so in die hand gedrückt und ich wusste schon, dass der mehr als das nicht weiterhelfen kann, aber gut, da war auch eine anleitung mit dabei, wie man das freischaltet, also gut.. ich kann lesen, also mach ich das. HALLO, WENN ICH IN DEN USA AUCH AUTOFAHREN KANN, KANN ICH DOCH WOHL SO NE KACKE HIER FREISCHALTEN… (spoiler vorab: oder auch nicht XD) also einfach mal gekauft. ne prepaid simcard und guthaben dazu. ich hab einfach mal 50 dollar guthaben genommen, das wird ja wohl reichen. (spoiler vorab: oder auch nicht 8D)

erstmal weiter im walmart gestöbert und nochmal ein selfie mit den saisonalen halloween-specials gemacht..

 

und das war meine ausbeute XD .. ich muss sagen, dafür hab ich über eine stunde gebraucht XDDD

 

anschließend musste ich ja noch tanken. Q___Q .. und zwar war direkt am ende des walmart-parkplatzes eine walmart-tankstelle. und ich muss ja sagen, der größte horror ist für mich ja gewesen, dass ich da stehe und nicht blicke, wie man tankt und hinter mir sich eine riesen schlange bildet und alle anfangen mich auszuhupen XD .. so im nachhinein gesehen – also zumindest, was das aushupen angeht – war das doch eine sehr deutsch eingefärbte fantasie, denn in den usa käme NIEMALS einer drauf, dich deshalb auszuhupen, sondern die würden aussteigen und fragen: „oh, du hast ganz offensichtlich ein problem damit. darf ich dir helfen?“ ;_; <3333333 .. ich LIEBE die amerikaner einfach, ohne scheiß. die blöden deutschen, wenn mich je ein deutscher nochmal wegen irgendwas aushupt, lauf ich hin und geb ihm eine aufs maul (HAHAHAHHA RICHTIG DEUTSCH VON MIR XDDDDD).

so und das war er.. der final endboss XD der bowser unter den amerikanischen herausforderungen XD

 

ich hab ja schon in deutschland noch ein youtube video angeschaut gehabt, wie man in den usa tankt (XD) und ja.. das hatte mir DAMALS auch richtig confidence gegeben, dass ich das hinkriege, aber leider war das schon zwei wochen her, dass ich das gesehen hatte und ich konnte mich null erinnern XD das einzige, was ich noch wusste, war: machmal kann man mit der kreditkarte an der zapfsäule bezahlen und manchmal nicht, weil die dann deinen us zipcode wollen, den man mit einer deutschen kreditkarte logischerweise nicht hat. und wenn das so ist, muss man zur tankstelle hineingehen und einen betrag vorab bezahlen, tanken, und dann wieder reingehen und den rest (wenn man zb 50 dollar vorab bezahlt und nur 30 tankt) wieder abholen. ooooder dass dann automatisch nur das tatsächlich getankte abgebucht wird, das ist eben von tankstelle zu tankstelle unterschiedlich.

naja und erstens… ES WAR KEINE SAU DA. weder an meiner zapfsäule, noch an den anderen und es kam auch DIE GANZE ZEIT NIEMAND! .. also so viel zum aushupen. denn auch das is so .. deutsch eingefärbte denke, in den usa ist alles so riesig und so weit verstreut (okay, zumindest in kentucky XD), dass man da gar keinen schiss haben muss, dass sich alles übelst aufstaut und aufreiht. also konnte ich mir gaaaaaanz viel zeit lassen und mich auf das ding konzentrieren. XD

und ich muss sagen… auch das ist so richtig amerikanisch: es ist alles deppengerecht. also jeder vollidiot könnte das, ohne schmarrn. denn wie bei … äh… WIE BEI EINEM DEFIBRILATOR (XD) WIRD EINEM DAS STEP FÜR STEP ERKLÄRT XD .. also wirklich: so und jetzt bitte dies machen.. und jetzt bitte das machen.. jetzt kreditkarte reinstecken, nun pin eingeben, nun dies da .. und jetzt das da. also richtig, voll nubihaft.

ich hatte sogar so viel zeit, dass ich alles schön fotografieren konnte XD SEHT IHR, DAS FLÜSSIGE GOLD FLIESST HINEIN XD

 

AHAHAHAHAHAHA ICH HABE FEUER GEMACHT !!!

 

so, anschließend hatte ich hunger. hallo, ich hab hier ja auch schon wild gearbeitet. und .. genau das meine ich mit dieser freiheit, von der ich schon oft geredet habe, wenn man alleine ist.. man sieht was und denkt sich: JOA WARUM NICHT? .. – und ich hab einen wendy’s gesehen und dachte mir: JO WARUM NICHT? .. – immerhin war ich noch nie bei wendy’s und diese ganzen fast food buden standen eh auf meiner to do list in den usa.

also ab zum wendy’s, der direkt zwei autominuten neben walmart war..

 

ich hatte combo nummer 6, und zwar den spicy. irgendwas mit chicken in spicy.. und er war sogar – also für deutsche verhältnisse – echt ein bisschen spicy.

ich muss sagen, das war zwar auch so eine simple sache, also in diesem no name carrollton / KY in einem wendy’s sitzen und einen burger zu essen, aber das war auch so ein moment von .. alleine in den usa. diese krasse freiheit und dieses .. alleinsein. nicht einsam zu sein, sondern alleine. einfach tun und lassen, was man will, und auch dieses bewusstsein von wegen: „hier ist niemand, mit dem ich mich später nochmal drüber unterhalten kann.“ .. zum beispiel, dass die kassiererin in dem wendy’s mega nett war und als sie mich wegen der bestellung nach meinem vornamen gefragt hatte und ich ihn gesagt hatte, sie nicht nochmal nachgefragt hat – wie ich es in deutschland gewöhnt bin – sondern sie ihn einfach aufgeschrieben hatte und auf der rechnung mein name – fehlerfrei – da draufstand. was für mich auch ganz selten ist, da so ziemlich GAR NIEMAND in deutschland meinen vornamen kennt. klingt so bescheuert, aber ich habe mich einfach (genauso wie in australien damals) so wohl gefühlt in diesem staat unter diesen leuten, diese herzlichkeit, offenheit und freundlichkeit überall, ja, das ist schon etwas, woran ich mein herz so ein bisschen verliere und was mir deutschland noch schnöder und unsympathischer erscheinen lässt als sowieso schon.

nachdem ich dann fertig war mit meinem essen hab ich mich dann da dran versucht, die verizon simcard freizuschalten, immerhin gabs bei wendy’s ja auch free wifi und das hab ich dafür ja gebraucht. bei dieser simcard war ja eine step für step anleitung dabei, man konnte die card dann entweder über die app freischalten, online über den browser oder mit einem anruf. letzteres fiel für mich eh raus, weil ich ja nicht telefonieren konnte, also hab ich es online mit dem browser freischalten wollen. naja, ich habs dann auch irgendwie zum teil geschafft, allerdings, als ich den plan (also den „datenvolumensvertrag“) auswählen wollte, hab ich gesehen, dass der plan, den ich am attraktivsten fand, 60 dollar gekostet hat. also zehn euro zu wenig guthaben gekauft. MAN. also wieder alles zusammengepackt und zurück zu walmart gefahren, und mir noch eine 10 dollar karte geholt.

ich hab mich dann, weil ich ja wie gesagt wifi brauchte, bei walmart hinter der kasse und vor den toiletten an einem atm hingestellt und versucht meine simcard aufzuladen und irgendwie bin ich mega dran verzweifelt, keine ahnung. ich kann mich jetzt an die details nicht mehr erinnern, immerhin ist das ja schon über einen monat her, aber es hat null komma gar nicht funktioniert und ich hab auch nicht gecheckt warum.

ich bin dann wieder in den laden rein, hinten, wo die non-food-abteilung war, war auch so ein informationsschalter und ich hab da einfach mal nachgefragt, ob mir da einer helfen kann. zuerst mal wurde ich, wenn ich mich recht entsinne, abgewimmelt, bzw. ich bin zuerst bei so einem jüngeren mädel gelandet, ich glaub, die war grad mal 18 oder so, die hatte null plan, und meinte, sie fragt mal ihren kollegen, der sei so ein pc und handy nerd. und so sah er auch aus xD der hatte so eine längere justin bieber frisur, sah so ein bisschen wie so ein .. skatertyp – oder auch zockertyp aus – kam angewatschelt mit einer attitude zwischen lässig cool und don’t give a fuck, mir alles scheißegal, und ich dachte mir (NICHT SARKASTISCH GEMEINT, SONDERN ERNST XD): „oh, der kann mir bestimmt helfen!“ XD .. der sah so nerdy aus, das passt wie arsch auf eimer. lol. und jonathan, so hieß er, konnte mir auch weiterhelfen! .. und zwar hat ers erstmal selber versucht, also genauso wie ich auch online, und das hat auch irgendwie nicht funktioniert. er hat dann irgendwann bei der verizon hotline angerufen und hat meine komplette registrierung und freischaltung mit der verizon hotline tante durchexerziert. ohne fuck jetzt. und das ganze hat ANDERTHALB STUNDEN (!!!!!!!) gedauert. also ich war, jetzt kein scheiß, an dem tag über vier stunden im walmart 8DDD und ich sags euch, dieser jonathan war sowas von… emotionslos, aber gleichzeitig auch irgendwie … richtig genervt, dass das so ewig dauerte (verständlich), ich hatte schon richtig angst und ehrfurcht, weil .. naja, ich hätte ja nicht gedacht, dass das so lange dauert und ich meine, ich wäre auch mit einer kleineren hilfe zufrieden gewesen, von wegen: „an der so und so vielten straße gibts einen verizon store, die können dir helfen.“ vorallem, der hat dann auch gleich sein privathandy hergenommen und hat lauter test-anrufe und test-sms damit durchgeführt, auch wieder so eine sache, DA WÜRDE IN DEUTSCHLAND NIIIIIEEEEE EINER MACHEN! .. also ich hab ja dann auch am ende seine nummer gehabt und alles. irgendwann kam dann auch seine kollegin (bei der ich am anfang war) wieder und hat immer wieder nach dem status gefragt, wie weit er wäre und iiirgendwann, ich glaub, so nach einer dreiviertelstunde meinte sie auch sowas von wegen: „jonathan, du weißt, dass du das nicht machen musst? .. das ist nicht unsere aufgabe, sondern die von verizon. wir verkaufen das zeug nur.“ ich hab dann auch mitbekommen, dass der jonathan noch gar keine pause gemacht und noch nix gegessen hatte (;_; </3) und er die ganze zeit sowas von wegen: „ja, das ist doch egal.“ und so von wegen, ich als tourist ohne nix, keine eigene telefonnummer und so schaff das doch ned allein und blah, das sei ja jetzt voll kacke, mich dann hier im regen stehen zu lassen und die haben das mir jetzt verkauft und dann isses doch auch scheiße, wenn ich jetzt nix damit anfangen kann. …. AMERIKANER! OHNE WITZ, AMERIKANER! XD LOVE ‚EM! also ohne kack, ich stand wirklich die ganze zeit nur da und hab zugehört, wie er mit der verizon mitarbeiterin (auf lautsprecher) telefoniert hat, ich meine, ganz ehrlich, ich tat mir auch etwas schwer, das zu verstehen, was die am telefon geredet haben, nicht nur unbedingt vom englischen her, sondern auch so .. internas. also .. keine ahnung, ich hab schon keine ahnung von irgendwelchen telekommunikations- und netzsachen in deutschland, in usa gleich zweimal nicht XD

im übrigen, was das problem am ende war, war, dass mein gerät, also mein samsung handy, irgendwie nicht vom system erkannt wurde. keine ahnung, was das genauer bedeutet, aber das ding war, war, dass die simcard eigentlich freigeschalten war und es auch netz angezeigt und alles „funktioniert“ hat, also .. scheinbar, aber wenn man es dann benutzen wollte, also wirklich online was machen wollte, hat es nicht funktioniert. es sah nur so aus, als würde es funktionieren, weil irgendwo in irgendnem system kein gerät gefunden wurde. was weiß ich. und das witzige ist, das war bei simly wahrscheinlich genauso. denn genauso hat es auch bei simly ausgesehen, vermutlich war also simly nicht das problem, sondern mein samsung handy. kein plan wieso, denn sowohl bei simly als auch bei verizon wurde auf der homepage genau mein handymodell aufgelistet, also unter den handys, welche unterstützt werden. seltsam. vielleicht hab ich auch so ein montagsgerät, was irgendwie nen macken hat, keine ahnung.

mein problem ist/war dann auch, dass bei der freischaltung hundertmal alles neu abgefragt und eingetippt wurde und vieles auch jonathan und/oder die mitarbeiterin irgendwie selber gemacht hat / gemacht haben, also manuell eingetippt, was sonst übers system läuft. so zum beispiel auch den zipcode. denn ich musste einen US zipcode eingeben, wo ich wohne, um die karte freizuschalten. da ich aber bekannterweise nirgendwo in den usa wohne, hab ich einfach den zipcode von meinem nächsten hotel in lexington genommen. und als das ja – das war noch im wendy’s – auch nicht funktioniert hatte, hab ich den zipcode von dem walmart in carrollton genommen, der auch nicht funktioniert hatte. und ich hab keine ahnung, was die am ende gemacht haben, als es dann ging, jedenfalls wusste ich dann den zipcode nicht, was mir später im urlaub nochmal zum „verhängnis“ wurde, als ich das guthaben nochmal aufladen musste. da musste ich dann wieder zu verizon rennen, aber dazu später XD

JETZT JEDENFALLS GING ES ENDLICH. NACH VIER STUNDEN WALMART AUFENTHALT 8DDDD ..

es war da mittlerweile schon später nachmittag und ich wusste dann nicht, was ich mit diesem halb kaputten tag noch anfangen sollte. ich meine, jetzt noch ne stunde nach louisville fahren und dann .. irgendwie den old louisville walk abhetzen?! .. und dann nochmal von dort ne stunde nach lexington fahren? .. is ja mega uncool. aber direkt nach lexington und da unnütz rumsitzen? .. auch uncool.

ich hab dann ganz spontan – HA, der vorteil des alleinreisens XD – geguckt, ob es noch freie plätze fürs louisville mega cavern gab. und zwar hatte ich ja schon vorab bei meiner recherche gesehen, dass es in louisville ziplining gab im untergrund in einer ehemaligen kalksteinmine. und das wollte ich auf jeden fall machen, ich wusste aber nur noch nicht wann, deshalb hab ich da keine tour vorab in deutschland gebucht, weil ich nicht wusste, wie es mit meinem jetlag und alles so sein wird.

ich hatte dann gesehen, dass es für ziemlich spät, ich glaub, die hatte dann erst nach 20:00 geendet, noch plätze für eine ziplining tour gab, deshalb dachte ich: „joa geil, machen wir das noch, dann haste an dem tag wenigstens IRGENDWAS cooles gemacht und kannst was von deiner kentucky bucket list streichen.“

auf meiner buchungsbestätigung stand dann auch, dass man etwas mit sleeves tragen soll (also kein tanktop, was ich an dem tag ja auch noch anhatte xD), weil man ja das zipline-geschirr dann trägt. und man sollte am besten lange hosen mit taschen tragen, eben aufgrund des geschirrs und auch wegen der kälte im cave, und weil man ja keine handtaschen oder rücksäcke mitnehmen kann, also am besten irgendwas mit reißverschluss. wie alles in kentucky (XD) war auch der parkplatz riesengroß und menschenleer, also hab ich mich eiskalt mal auf dem parkplatz – schön grün inmitten von bäumen und wäldern – umgezogen. ich mein, ich hatte ja mein ganzes gepäck dabei xD und ab, rein da zum mega cavern.

drinnen wurde ich auch wieder total nett empfangen, ach, ich liebe die amerikaner einfach XD .. (ja, wir wissens so langsam 8D) – ich hab dann gleich gesagt, ich fürchte, ich hab ein ticket für ein kind gebucht, weil ich auf meiner buchungsbestätigung dann „child“ gelesen hab, aber der typi meinte, das is bums, denn die tickets kosten eh alle gleich.

ich musste dann noch eine weile warten, da gabs dann auch überall so sitzgelegenheiten und wifi (wifi im höhlensystem, sehr gut xD), da hab ich mich dann hingesetzt und sogar mit einer leserin von hier noch geschrieben xD (ich krieg gleich ne nachricht im whatsapp: meinst du mich? – ja, ich mein dich XD) hinter mir saß dann ein pärchen, was mich schon so angeschaut hatte, da war mir klar, dass die auch an der tour teilnehmen würden.

die tour bestand dann aus diesem pärchen, ich glaube, die waren aus .. puh, waren die aus ohio? ich glaube ja. dann noch aus mir und einer dreiergruppe, und zwar waren das zwei töchter und eine mutter, die alle aus polen waren, aber die töchter (die waren beide jünger als ich, ich glaube so ende 20, anfang 30) waren schon vor längerem beide in die usa ausgewandert, aber nicht nach kentucky, sondern woanders hin und die hatten dann eine kleine rundreise (nicht nur durch KY) gemacht. die mutter war zu besuch aus polen und konnte auch nur gebrochen englisch, die war in den usa, weil die jüngere der beiden töchter am wochenende heiraten würde und dieses ziplining war eine überraschung. eine überraschung, die die mutter niemals wieder mitmachen würde, wie man im laufe des ziplinings gemerkt hat XDDD und dann waren da noch zwei kerle als tourguides, also ich glaube, die waren so.. keine ahnung, anfang zwanzig, vielleicht waren die sogar auch noch unter zwanzig. jedenfalls waren das welche direkt aus louisville und sorry, aber die hatten mal ein genuschel drauf, ich hab ÜBERHAUPT GAR NICHTS, REIN NULL verstanden. und ich dachte mir: „na das kann ja toll werden“, weil die halt ständig solche sicherheitsinstruktionen gegeben haben, und naja.. die sollte man schon verstehen XD also schon beim anziehen des geschirrs war ich dann die letzte, weil ich am wenigsten verstanden habe, die polnische mutter genoss ja eine übersetzung ins polnische von ihren töchtern und ich stand da wie son ochs vorm berg. die jüngere tochter hat dann die ganze zeit der mutter alles erklärt und ich hab mich dann an die ältere tochter gehalten (XD), die saß auch während des anziehen des geschirrs neben mir und sie hat sich auch gleich mit mir unterhalten, woher ich käme und sie seien ja aus polen, also gar nicht weit weg und blabla. die war auch eher so eine taffe, burschikose, und die jüngere tochter war eher so eine schüchterne, liebe. wie gesagt, ich hab mich dann eigentlich, wenn überhaupt, an die ältere tochter gehalten XD

naja und dann gings zur ersten zipline.. ich glaub, die hieß irgendwas mit ride to hell oder irgendwas mit hell, weil alles so rot beleuchtet war.

also man ist halt über diese roten led’s drüber geziplined.

ansonsten war es da sehr schwierig bilder zu machen, weil das licht eben so scheiße war, also es war in realität schon zumindest so sehr beleuchtet, dass es nicht komplett dunkel war, aber wenn man fotos gemacht hat, wars halt echt zu verschwommen und zu dunkel, um was zu erkennen.

es gab insgesamt sechs ziplines und man ist dann immer von einer zipline zur nächsten weitergelaufen und so einer art rundkurs. während des laufens zwischen einer line zur nächsten hat man sich dann immer so ein bisschen in der gruppe unterhalten, wobei ich sagen muss, dass ich mich etwas zurückgehalten habe. also eigentlich sehr untypisch für mich, aber um ehrlich zu sein, war ich da so „eingeschüchtert“ von diesem blöden louisville-slang der tourguides, dass ich dann voll.. ja, emotional auf dieser unsicheren welle geschwommen bin.

am besten war ja noch, dass dann einer dieser tourguides noch vor der ersten zipline gefragt hatte: „so und um nochmal auf nummer sicher zu gehen? was machen wir, wenn ich ’stop‘ rufe?“ und alle machen auf einmal irgendwas und ich so: „ööhhhhh.“ XDDDDD gar nicht gecheckt, dass der überhaupt irgendwas von „stop“ gesagt hatte X’DDDD WIE GESAGT, ICH HAB MICH DANN GLEICH MAL AN DIE ÄLTERE TOCHTER GEHALTEN UND MIR ALLES VON IHR ERKLÄREN LASSEN XD <3333

das pärchen von, puh, ich weiß nicht, ob die aus ohio waren, ich glaube sogar fast nein, aber .. aus irgendeinem nachbarstaat waren die, haben sich dann irgendwann auch mal mit mir unterhalten und die fanden das auch total cool, dass ich alleine nach kentucky reise und dann einfach mit dem auto rumfahre. die hatten auch gleich gefragt, wo ich überall hinfahren würde, was so mein plan ist und einiges davon hatten sie auch schon gesehen, weil sie halt auch immer wieder so verlängerte wochenenden machen (so auch dieses) um sie die gegend der nachbarstaaten zu erkunden.

so ungefähr sah dann dieser cave aus, immer mit anderen farben beleuchtet..

 

von jeder „truppe“ wurde dann auch immer ein bild geschossen, was dann für die homepage war, was man auch kostenlos zugeschickt bekommen hat.. naja, hier meine truppe… also ich XD

 

ab und zu ist man dann auch so brücken gelaufen, das war auch ganz nett gemacht..

die tourguides haben das auch relativ witzig gemacht (so viel wie ich verstanden habe xD), also so von wegen, wir sollten zum beispiel bei einem zipline irgendein bestimmtes essen rufen, wenn wir da runterrutschen. der erste guide ist immer vorausgerutscht, dann kamen alle teilnehmer und zum schluss der letzte guide. und der erste guide hat irgendwas gerufen, keine ahnung mehr, ob macaroni oder burrito oder sowas, irgendwas amerikanisch-beliebtes halt und alle rufen so das gleiche und eine hat dann was anderes gerufen und ich so, typisch deutsch: „SCHNITZEL!“ xD .. der tourguide, den ich weniger verstanden habe (also NOCH weniger lol), der hat mich auch irgendwann mal, als ich an der reihe war, eben gesichert und immer, wenn er am sichern der einzelnen leute war, hat er sich kurz mit denen smalltalk-mäßig unterhalten. und zu mir meinte er so: „so you’re havin‘ fun?“ – „yep.“ – „and do you wanna say something? talk about something, any small talk?“ – „no.“ XDDDDD – „you just gonna stay silent?“ – „yep.“ XDDDD – „well, okay!“ XDD also natürlich haben wir das halt grinsend und mit lachen geredet, aber .. war auch geil XD am liebsten hätte ich gesagt: „ey man, was soll ich denn mit dir reden, wenn ich nix von dir verstehe!? XD“ .. aber .. wenn du da kurz vorm abgrund stehst und der für deine sicherheit sorgt, ja, dann.. belästige ich ihn lieber nicht mit meinen sprachkenntnissen, sondern lass ihn gewissenhaft seine arbeit tun XD

der letzte zipline war dann so ein zweier-zipline, also wo zwei gleichzeitig rutschen, und die ältere tochter hat gleich freiwillig gesagt, sie würde mit mir rutschen, das fand ich auch <333 ;_; ..

joa und nach.. keine ahnung, ner stunde oder wann auch immer wars dann auch schon wieder vorbei.. ich bin dann zusammen mit dem pärchen aus wo-auch-immer rausgelaufen und die waren beide auch der meinung, dass das ziplining schon cool und mal eine neue erfahrung war, aber wir dann doch das klassische ziplining bevorzugen, wo man halt draußen im freien zwischen den bäumen rumrutscht, also wo man auch irgendwas sehen kann.

und das war dann der ausgang, bzw. auch eingang, wie auch immer..

 

und dann bin ich noch ne stunde oder so nach lexingtin gefahren..

ich sags euch, die fahrt war die pure hölle. aber nicht, weil die fahrt so schlimm war, sondern so die letzten zwanzig minuten bin ich so kackmüde geworden, dass ich fast verreckt wäre. also jetlag hoch tausend. ich wollte dann auch irgendwann rechts rausfahren, weil ich zu müde wurde, aber als ich rechts rausgefahren bin – da wars auch schon nachts – bin ich irgendwo in so einer privaten gegend gelandet, wo lauter farmen (?) waren und überall, wo man mal hätte rechts halten könnte, stand gleich: NO TRESPASSING, PRIVATE PROPERTY, BLAH, DON’T STAY HERE ODER WIR RUFEN DIE COPS ODER AM BESTEN SCHIESSEN WIR DIR GLEICH IN DEN KOPF!!! .. und naja, bei nachts irgendwo verboten halten, NICHT SO TOLL. ich sags euch, ich bin dann von dem freeway, highway, was auch immer, runter und ÜBERALL (!!!!!!!!!!), wo ich dann halten wollte, standen solche kackschilder, sodass ich am ende – dem navi natürlich folgend – wieder auf dem freeway gelandet bin. ich war so müde, ich hab dann – kein scheiß – angefangen im auto zu schreien. also einfach zu schreien oder ganz laut mit der musik mitzubrüllen, weil ich so müde war. also das war echt gefährlich, muss ich leider zugeben, das waren dann so ungefähr die letzten fünf bis zehn minuten, die so schlimm waren. alter ey.

aber ich bin gott sei dank gut in lexington in meinem hotel angekommen, mit der so ziemlich einzigen unfreundlichen rezeptionistin in ganz kentucky.

mein zimmer im comfort inn & suites..

 

joa und weils ja auch schon spät war und blah, hab ich in lexington eins meiner tollen mikrowellengerichte gegessen XD .. rice-a-roni xD .. kenn ich eigentlich nur vom hörensagen aus irgendwelchen sitcoms.. und ich muss sagen, ich hab da, bis ich es im walmart gekauft hatte, nie gecheckt, was das eigentlich ist, bis mir in den sinn kam.. MOMENT MAL, RICE AND MACARONI XD oh man. ja, man darf auch mal aufm schlauch stehen lol.

mmmhmm nam nam XD

 

und das hier musste ich auch festhalten.. kentucky mosquitoes are THE SHIT! ..

ey und ohne witz, das sieht so aus, als hätte ich da übelst gekratzt, aber hab ich ned. das is dick angeschwollen und aufgeplatzt, richtig abartig. ich fand das eh so krass, ich bin ja dann, nach der höllenfahrt, in lexington an dem parkplatz angekommen und ausgestiegen und dachte so: „FUCK“, weil das SO HEISS war da. also ohne witz, ich hatte beim öffnen instantly das gefühl von bangkok, so schwül und heiß und schwitzig wars da, noch mitten in der nacht. ey, never hätte ich gedacht, dass es in kentucky solche temperaturen hätte …… DAS IST JA TRAUMHAFT ;___; liebe kentucky noch mehr, wenn es mich an bangkok erinnert XD .. also temperature-wise.

joa, das wars dann auch, ich hab da sonst nicht mehr gemacht.

bis denn,

suzaku

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen