Weiterreise nach Polonnaruwa mit Elephant Watch Project und Besuch des Wasgamuwa National Parks.

Weiterreise nach Polonnaruwa mit Elephant Watch Project und Besuch des Wasgamuwa National Parks.

So ich sitze aktuell beim dinner und warte, dass mein Essen kommt, ich fürchte aber, das dauert noch ein bisschen. Und da ich jede Sekunde ausnutze, um mein tb in Sachen Urlaub aktuell zu halten, tippe ich hier auf dem Handy. Den gestrigen Eintrag habe ich heute morgen angefangen, als ich 15 Minuten Zeit hatte, bis lalith und ich uns treffen würden. Ihr seht, ich bin höchst unter Stress wegen diesen kack Einträgen xD aber… WAS TUT MAN NICHT ALLES FÜR VOLLSTÄNDIGE DOKUMENTATION? (nicht umsonst hab ich auf der Arbeit eine höhere leistungsstufe bekommen, weil ich so viel dokumentiere xD)

Der heutige Tag beginnt mit dem Frühstück, das war – anders als gestern und heute Abend – wenigstens wieder Buffet. Wie ihr wisst, ich hasse ala carte, das frisst mir einfach zu viel Zeit und ist so ineffizient.

Et moi à la brekky xD

 

Für heute stand an, dass wir aus Sigiriya abreisen und weiterfahren nach… Oh Gott, polluirgendwas. wisst ihr noch, wie schockiert die Polizistin in nuwara eliya war, dass ich nicht wusste, wo ich aussteigen muss, weil ich nanu oya nicht aussprechen kann? XD ha ich bin gerade in polluirgendwas und hab keine Ahnung, wie der Ort heißt xD die würde ja tot umfallen! XD ok, hab nachgeschaut, der Ort heißt Polonnaruwa. (Omg, mein Handy hat mir das Wort sogar vorgeschlagen, was das denn für ein Streber?!)

Und hier ein Bild von der Weiterfahrt, das waren übrigens so zwei, drei Stunden Fahrt..

 

Und die hier sieht man voll oft, aber ich muss sie trotzdem jedes Mal fotografieren xD

 

an diesem see sind wir auch vorbeigefahren, zum einen ist der see man-made, also künstlich angelegt (und ich sags euch, das war ein riesen teil), um eben die hiesige bevölkerung mit wasser versorgen zu können und zum anderen – guckt euch mal die silhouette der berge an. der wird „lying giant“ genannt, weil es die seitenansicht ist von einem typ, der liegt, mit nase, kinn, bauch usw.

 

Immer noch Weiterfahrt…

keine Ahnung, wie die ortschaften alle hießen,  ich könnte mir das eh nicht merken xD (ich hab lalith vorher nach dem Namen eines Sees gefragt und als er den gesagt hat, dachte ich, er hätte sich verschluckt ey xD)

Für heute stand aber nicht nur die Weiterfahrt nach polonirgendwas (ja sorry) an, sondern.. Auch so ein elephant watch ding, will heißen, also zumindest so laut dem Programmheft, dass man sich mit einem ranger von dem Projekt „Elephant watch“ trifft und der einem erklärt, wie sich quasi die Gemeinde vor Elefanten schützt und was so unternommen wird, um eben quasi friedlich nebeneinander herzuleben. ich muss aber ehrlich sagen, das klingt in dem programmheft viel seriöser und cooler als es in wirklichkeit war XD in wirklichkeit dachte ich mir eher: „aha, und was machen wir hier?“ XDDD das war irgendwie… in der brütenden hitze irgendwo sinnlos rumlaufen lol. ha, wisster, MEIN tagebuch sagt – so vong traveln her – wenigstens die wahrheit! nicht wie diese ganzen reiseblogger, die wie son halber fti-katalog geschrieben sind XD schlendern sie entlang der berühmten flaniermeile und genießen sie kulturgut vom feinsten. = irgendwo rumlatschen, kein plan man. XDDD

ok, gut, machen wir mal mit „kein plan“ weiter (ich weiß, es heißt KEINEN plan, genauso wie KEINEN bock und nicht „kein bock“, aber.. gesprochen wird das von mir wie „kein bock“ und nicht „keinEN bock“), denn das kann ich ja so gut xD

wir sind also nach gut zwei stunden oder sowas fahrt in der nähe von diesem „ranger“ angekommen (ehrlich, das war einfach nurn typ – also klar, der war nett, aber unter ranger denk ich gleich weiß gott was xD), also wir haben einen treffpunkt ausgemacht und anschließend sind wir dem hinterher gefahren zu … keine ahnung. war das sein haus, in dem er wohnt? wohnt da wer anders? ich weiß es nicht. irgendwie hab ich auch erstmal gar nicht gecheckt, was wir machen (dazu muss man sagen, lalith hätte mir auch in ruhe alles erklärt, aber ich bevorzuge es, planlos irgendwo rumzustehen XDDD), ich renn hier eh wie so ne dumme einfach lalith hinterher xD ey, ich sags euch, wenn ich den irgendwann mal verliere (*auf holz klopf*), dann bin ich fucking lost hier lol.

jedenfalls, da fahren wir dem ranger hinterher..

 

wir sind dann wie gesagt an so einem haus (?) angekommen, wo er (?) wohnt (?) (man beachte die fragezeichen) und dann hat mir lalith das programm erklärt. also erstmal würden wir mit dem jeep irgendwo (?) hinfahren und da wird mir dann irgendwas (?) erklärt XD also zwei lakes. (ehrlich, ich hätte einfach mal heute morgen das programmheft nochmal durchlesen sollen, denn das hab ich erst hinterher und da hab ich gecheckt: achsoooooo das war der ranger von dem elephant watch XD) und danach kommen wir wieder zu dem haus zurück, essen etwas und anschließend machen wir jeep safari im wasgamuwa national park. (innerlich dachte ich mir: achso, wir machen heute safari? XDDD ey, heut war ich echt n bissl neben mir lol.) lalith fragte mich, ob das so in ordnung wäre. – öh ja, passt schon, ich lauf dir einfach hinterher xD

nachdem ich erstmal nochmal auf einer dieser awesomen hocktoiletten war, sind wir in den jeep eingestiegen..

 

…und losgefahren…

 

wie misstrauisch lalith da guckt xD

 

wir sind dann hier erstmal ein bisschen rumgefahren zu irgendeiner bestimmten stelle, keine ahnung lol. hier mal ein paar bilder von der gegend..

 

also wir sind hier echt gefühlt an den arsch der welt gefahren, wir haben auch ne weile irgendwie gefühlt die „normalen“ straßen verlassen und sind dann nur noch auf so schotterwege rumgefahren. dabei haben der ranger und lalith mir erklärt, dass hier in dieser gegend, die wir abgefahren waren, sieben familien leben, um genauer zu sein, 22 personen und dass diese hier halt so eine kleine gemeinde für sich allein sind, die schon seit ewigkeiten hier leben. diese leute haben sozusagen gar nichts bis auf ihr feld, auf dem sie ihr eigenes essen anbauen, der staat gibt ihnen 5000 rupien pro monat pro kopf unterstützung (das sind 15 euro!), also quasi nichts. es wurde ihnen schon oft angeraten, aus der gegend wegzuziehen, weil sie aufgrund der elefanten hier immer wieder in gefahr schweben würden. also die letzten jahre sind hier auch schon sechs menschen ums leben gekommen, aber sie wollen halt ihr land nicht verlassen, weil sie sich hier zuhause fühlen.

wir haben dann ein paar denen auch bei der arbeit beobachten können, wie sie verschiedene samen gesät haben..

 

und ich sags euch, es war 36°C (zumindest wars das, als ich um 10:30 uhr morgens aufs handy geguckt habe) und die luft hat GESTANDEN. also da hat wirklich kein lüftchen geweht und ey, ohne schrott, ich hab so gelitten, ich will nicht wissen, wie es den leuten da geht, die da arbeiten müssen. und trotz der harten arbeit waren sie super freundlich und haben alle rübergegrinst, als uns gesehen haben. klingt so bescheuert, aber als ich das gehört hab mit den 15 euro, da hätt ich am liebsten meinen geldbeutel genommen und hätte ihnen alle rupien gegeben, die ich so mit mir rumschleife. das ist schon krass.

das hier hat der ranger quasi als „anschauungsmaterial“ vom feld geholt..

 

lalith meinte auch, dass in sri lanka überhaupt kein sinnvolles system in sachen agriculture herrscht und die regierung da auch überhaupt nix in die wege leitet, um das zu verbessern. und zwar würden die bauern halt immer gerade das anpflanzen, was gut im kurs steht. also wenn gerade pumpkin angesagt ist, dann bauen alle pumpkin an und der überschuss, der dann nicht verkauft wird, wird dann weggeschmissen. karotten fehlen dann aber, weil ja alle pumpkin angebaut haben, also bauen dann alle wieder karotten an und das spiel geht von vorne los, anstatt dass sich jeder halt auf etwas anderes spezialisieren würde, das wäre halt der fluch dessen, dass in sri lanka alles so gut wächst und jeder quasi gefühlt alles anbauen kann.

hier gings dann wieder zurück.. und ich sags euch wieder, ich hab immer noch gelitten, es war soooo heiß, ich bin fast abgekratzt, echt.

 

wieder „zuhause“ (?) bei dem ranger angekommen, haben sie uns dann erklärt, wie sie sich vor den elefanten schützen, und zwar das hier war am nächsten von deren haus befestigt..

man sieht es vielleicht auf dem bild nicht richtig oder nur schwer, aber das ist eine lange schnur mit ein paar dosen dran. das heißt, wenn alle systeme davor (oder danach, je nachdem, von welcher richtung man es sieht, aber da komm ich gleich dazu) versagen, dann würde der elefant gegen diese schnur rennen, die leeren dosen machen lärm und dann würde man quasi gewarnt werden, dass ein elefant im anmarsch ist.

bevor jedoch der elefant so nah an das haus rankommt, muss er noch andere hürden überwinden.

das seil mit den dosen ist, wenn man das nächste bild betrachtet, quasi rechts hinter den bäumen.

diese bäume da sind orangenbäume und die hätten lauter spitze nadeln und so gedöns dran, wo der elefant erstmal dran vorbei muss.. und links davon in der mitte des letzten bildes sieht man ja den elektrischen zaun, der würde über nacht angeschaltet werden, den sieht man hier auch nochmal besser..

 

aber bevor der elefant überhaupt erstmal an diesem zaun ist, muss er diese spitzen „dornenbüsche“ überwinden..

also ich find das schon interessant, wie man sich so mit „natürlichen“ mitteln vor elefanten schützen kann, also auch gar nicht so blöd, muss man erstmal drauf kommen, aber klar, das ist halt auch die natur. den elektrischen zaun können sie auch nicht immer einschalten, weil das zu teuer ist, und abgesehen davon, haben die elefanten gelernt, den elektrischen zaun dahingehend zu umgehen, indem sie einfach irgendwelche äste und baumstämme auf den zaun schmeißen und dann drüber laufen.

anschließend gab es etwas zu essen.. lalith hatte den ranger gefragt, ob wir bei denen etwas zu essen bekommen könnten, also nur eine kleinigkeit, weil wir halt es nicht schaffen werden, irgendwo essen zu gehen..

joa, eine kleinigkeit xD .. einfach mal vier verschiedene sachen gekocht und reis dazu xD

   

 

mein teller..

und ich hab so ganz doof gefragt, ob sie eigentlich niiiieeeee mit besteck essen und lalith so: „nee, nie. aber wenn du welches möchtest, kannst du ruhig besteck haben?“ … OCH ALSO BEVOR ICH MICH SCHLAGEN LASSE XDDDD nee, also auf diese schmierigen finger, da hatte ich echt keinen bock. ich hab ja nix dagegen mit der hand zu essen, also es ist zwar strange und ungewohnt, aber joa, macht ja jeder da. aber dann möchte ich mir halt auch mit SEIFE die hände hinterher waschen, aber das ist da total unüblich. man wäscht ganz oft die hand nicht mal am wasserhahn, sondern kriegt so eine schüssel gereicht und .. ;_; da klebt halt das ganze öl noch unter den fingernägeln und nöööö. gestern hatte ich ganz gelbe fingernägel von dem curry, und dann auch noch nur auf einer seite, weil man ja nur die rechte hand zum essen benutzt. lalith meinte auch, dass sie ja nicht nur mit den händen essen, sondern dass sie ja alles untereinander vermengen mit den händen. dazu muss man sagen, man kocht traditionell immer ganz viele verschiedene soßen und currys und dhal und gerichte, aber am ende wird alles zusammengematscht, halt je nach geschmack in verschiedenen anteilen. was ich voll komisch finde, weil jedes einzeln schon so einen intensiven geschmack hat, da würde ich halt alles einzeln essen, dann hab ich ja noch krassere geschmacksunterschiede. naja und lalith meinte, sie zermatschen das essen ja auch richtig, also zerdrücken die reiskörner und so, weil das dann nochmal anders schmeckt. er hat dann so eine handvoll zusammengematscht und meinte so: „wenn du nichts dagegen hast, probier mal.“ – und dann hat er mir quasi aus seiner hand direkt das zermatschte essen gefüttert. also ich muss sagen, das war schon irgendwie strange xD gut, andere würden sich da jetzt ekeln, aber das macht mir eigentlich nichts, weil die menschen dort waschen auch ganz normal ihre hände und essen selber davon. aber die geste an für sich fand ich echt seltsam, aber die sind da unten sowieso viel closer als wir jetzt. das hab ich auch bemerkt, als ich am morgen lalith meinen mückenstich am ellbogen gezeigt habe. er hat dann sofort eine ayurvedische creme genommen und die creme in meinen ellbogen einmassiert. in deutschland würde jeder sagen: „da, haste ne creme, mach selber.“ XD

lalith meinte ja, das essen schmeckt anders, wenn man es mit den fingern zermatscht, als wenn man es vermengt mit der gabel isst und ich muss sagen, dass er recht hat. gut, es kann auch an den anteilen gelegen haben, die er genommen hat, er hatte ja ein anderes mischverhältnis, aber ich fand schon, dass es nochmal intensiver geschmeckt hat. wie bei der king coconut gestern (der eintrag, den ihr noch gar nicht lesen könnt, weil der noch gar nicht geschrieben ist xD)

und ein gedanke, den lalith über das essen mit händen geäußert hatte, fand ich ganz nett. er sagte: „bei meiner hand kann ich sicher sein, dass sie sauber ist und wenn nicht, dann geh ich sie nochmal waschen. bei dem besteck, was mir jemand im restaurant oder so gibt, weiß ich nie, wo das vorher war und was die damit gemacht haben.“ joa, so kann mans auch sehen.

nach dem essen sind wir also in den wasgamuwa national park gefahren. dieser national park ist eher klein und daher nicht so häufig besucht, sei aber ganz gut für elefanten (alles andere lässt sich da eher schwieriger beobachten).

auf dem weg dorthin..

das hellbraune, was da auf der straße liegt, ist reis. die leute legen den reis auf die straße, damit dieser besser trocknen kann und fegen ihn dann hinterher wieder auf. auf der straße trocknet er an heißen tagen innerhalb von einem tag, was sonst viel länger braucht.

und hier der eingang zum national park..

 

direkt an einem see vorbei..

 

und los gings..

 

und ich muss sagen.. die erste stunde (es war noch mega früh, so halb eins rum) sind wir wie so trottel nur durch die gegend gefahren und haben rein gar nichts gesehen. also nichts nichts, RICHTIG NICHTS. ich bin sogar mehrmals eingeschlafen, weil es immer noch so hardcore HEISS war, also .. bei dem jeep im yala nationalpark war oben das fenster zum durchgucken aufgeklappt, das heißt, beim fahren ist die immer ein angenehmes lüftchen entgegengekommen, aber bei dem jeep war das verglast und die luft in dem jeep hat mal wieder gestanden ey. zumal der ranger so langsam gefahren ist, um halt die tiere nicht zu erschrecken, dass da erst recht kein wind geweht hat. alter, richtig tot, man.

wir haben diesen vogel gesehen und ich glaube, das wars xD

 

achso und noch was gefiedertes..

 

der ranger meinte, es sei noch zu früh und wir sollten eine pause machen und dann nochmal weiterfahren. so haben wir das auch gemacht. er hielt halt irgendwo im nirgendwo (an einem see) an, da waren auch so „hochplateaus“ und da sind wir ein bisschen rumgelaufen.

auf dem weg zu dem see..

 

und das meinte ich, da konnte man dann irgendwie so hochklettern und oben rumlaufen.. gut, wir hatten sonst nix zu tun, also bin ich da halt hoch (ganz offensichtlich, sonst hätte ich ja das bild nicht machen können)

 

und der ausblick auf den see..

 

das hier ist ein fig tree, davon hatte ich schon ein paar mal erzählt. und zwar haben wir den in costa rica das erste mal gesehen, dieser baum umschlingt einen anderen baum, bis dieser andere eben abstirbt und übrig bleibt nur der fig tree.

 

und noch ein baum mit irgendwelchen ekligen käfern, die auch lalith nicht kannte (mein ex würde jetzt sagen: vielleicht finden die käfer auch dich eklig!? XD)

 

lalith und ich bei der abfahrt..

 

nach dieser kurzen pause sind wir in die zweite runde gestartet, der kurze spaziergang hat mich auch wieder wacher gemacht.. und wir waren insofern lucky, dass wir zumindest mal irgendein tier relativ schnell gesehen haben:

die landschaft hat sich immer gewechselt zu flach mit vielen sträuchern und büschen, dann wieder an seen entlang und dann wieder direkt durch wälder. da, als wir die pause gemacht haben, das war in so einem größeren waldabschnitt und als wir aus diesem rausgefahren sind, haben wir diesen lizard, gecko oder was auch immer da gesehen. nach einem weiteren waldabschnitt sind wir dann entlang eines feldes gefahren, mit ziemlich hohen gräsern und büschen, als lalith plötzlich gegen das auto hämmerte und dem ranger signalisierte, er soll anhalten. er hat sofort in das feld gezeigt und da hab ich den ersten elefanten gespottet:

und zwar war das ein weiblicher elefant mit einem baby, das erkennt man auf den fotos jetzt nicht so gut. wir sind da eine weile stehen geblieben, bis der ranger anschließend weitergefahren ist.

wir kamen auf ein weiteres feld mit hohem gras..

links und rechts von dem weg, auf dem wir gefahren sind, sah es so aus, also gefühlt war das ein recht offenes feld inmitten von wäldern. in der ferne haben wir direkt sechs, sieben weibliche elefanten mit babies gesehen, der ranger und sein sohn, der auch dabei war, haben etwas gesagt, lalith hat es mir übersetzt: „hier an dieser stelle überqueren die elefanten oft die straße.“

 

und dann ging es plötzlich ganz schnell.. links, wo die sechs, sieben elefanten vor uns waren, kam von schräg hinten ein großer elefant angestampft, hinter uns kamen elefanten angelaufen und rechts. also von allen seiten kamen elefanten. man hat von mehreren richtungen – zwar etwas weiter weg, aber dadurch, dass es so laut war, hat man es gut vernehmen können (XD) – dieses tröten gehört und ich sags euch, DAS war mal safari-feeling. also genauso fühlt sich für mich safari an. man sitzt da in seinem kleinen jeepilein, von allen seiten kommen viecher angerannt und man denkt sich einerseits: „woah geil XD“ und andererseits aber auch: „hmm, bissl gruselig is das jetzt schon“ XD

das waren welche, die hinter uns hergelaufen kamen..

 

anschließend kamen eine mama mit ihrem kind auf uns zu..

 

und so sah das ohne zoom aus mit ein stück jeep in relation.. ich weiß, das wirkt nicht sehr nah, aber ich kann euch versichern, in echt wirkt es das schon XD

 

nochmal welche, die quasi auf unserer höhe mehr oder weniger neben uns gelaufen sind..

 

also wir sind da echt ne weile gestanden und haben ringsum überall um uns herum elefanten sehen können, die sind halt überall rumgelaufen, teilweise von uns weg, teilweise an uns vorbei, teilweise auf uns zu.

wir haben dann einen bestimmten beobachtet, der schräg hinter uns angelaufen kam. der ranger meinte, das wäre das männchen. er ist dann auf den weg gelaufen, also aus den büschen raus, der hat sich dann ein bisschen umgesehen bzw. stand da etwas rum und hat halt so typisch elefanten-mäßig rumgeschwankt, und mit einem schlag hat er sich umgedreht und ist weggerannt.

der ranger meinte, das wäre kein gutes zeichen und wir sollten jetzt am besten schnell verschwinden. es könnte nämlich sein, dass der elefant mit verstärkung zurückkommt. lol. wir sind also sofort weitergefahren. ich mein, ich hab ja keine ahnung, aber ich fand das ein bisschen creepy XD wie gesagt, man merkt erst in so einer situation, wenn mal so ein paar von diesen riesen tieren um dich herumstehen – ha, so toll und mächtig sind wir kleinen pupsmenschen nicht XDDD

hier, das waren die sechs, sieben, die wir auf dieser „lichtung“ am anfang entdeckt haben..

 

von der „lichtung“ verschwunden, kamen wir erstmal in einen weald, wo am waldrand weitere elefanten waren..

 

und hier nochmal eins ohne zoom..

 

joa, wir haben dann noch mehr elefanten gesehen, auch welche, die im fluss gebadet haben und sich mit matsch beworfen haben, aber die bilder sind so schlecht geworden, weil so bissl gegen die sonne fotografiert, dass ich sie erst gar nicht einstelle – da sind die da oben hier viel besser.

 

wir sind dann bestimmt noch gut eine stunde in dem national park rumgefahren, obwohls mir eigentlich, um ehrlich zu sein, da schon gereicht hätte. also es wäre auch gut gewesen, dann einfach zurück zu fahren und dann sich auf den weg zum hotel zu machen, weil wir ja noch ewig fahren mussten. aber gut.. es ist bezahlt, also machen wir das jetzt halt XD dazu muss ich auch sagen, mir kam ganz kurzzeitig so ein witziger gedanke, also das war irgendwann während der safari beim fahren und wir nach tieren ausschau gehalten haben, da dachte ich mir: witzig, wir vier sind jetzt alle hier und machen genau das, weil ich das so gebucht und bezahlt habe. also wir sind hier alle nur wegen mir hier. das is manchmal schon ein stranges gefühl, wenn man sich das so klar macht, auch wenn es nur ne kleinigkeit ist, ich meine, klar sind die alle hier und machen das, ich hab ja – wie bereits erwähnt – dafür bezahlt. aber das is schon seltsam, wenn das gleich drei leben „beeinflusst“ (also für den tag halt)..

naja, weiter im text.. hier sind wir halt nach wie vor weiter in dem park rumgefahren..

 

bird nest..

 

und natürlich gabs auch noch andere tiere als elefanten, das is ja klar..

 

 

die hier waren relativ weit weg, das sieht man ja schon an der bildqualität..

 

und das hier war schon in richtung ausgang..

 

wir sind also nach verlassen des national parks wieder direkt zu dem „zuhause“ (?) (xD) des rangers gefahren, wo ich nochmal aufs klo bin.. hier mal die hocktoilette xD

ich hab übrigens diese toilette (mitsamt anderer bilder selbstverständlich) in meinen whatsapp status gestellt, weil mich immer so viele leute nach bildern fragen und ich es mir angewöhnt habe, bei meinen reisen immer die highlights jeden tag in den status zu stellen. ich sehe ja sowieso für die tagebucheinträge die bilder immer nach favoriten durch, da ist das dann nicht sonderlich mehr aufwand. und bei diesem bild von der toilette hat das schwarze loch reagiert und meinte nur: „igitt!“ und mehr nicht. da muss ich ehrlich sagen, also das geht gar nicht gegen ihn, aber ich fand das interessant, wie halt so jeder mensch natürlich anders tickt. mir ist das im wahrsten sinne des wortes (xD) scheißegal, wenn ich auf so eine toilette gehen „muss“. ich glaub, meine hemmschwelle is sowieso ziemlich weit unten, ich frag mich auch, wie viele aus laliths hand das zermatschte curry gegessen hätten xD wobei ich sagen muss, ich glaub, die hemmschwelle sinkt auch, wenn man viel reist. das schwarze loch reist sehr, sehr viel, allerdings aufgrund seines jobs und da steigt man ja selten in „schwierigen“ unterkünften ab xD das einzige, was ich bei solchen toiletten teilweise blöd finde, ist, dass da teilweise schon moskitos rumfliegen und man halt echt seinen ganzen hintern exposen (XD) muss und dann ist man halt echt frischfleisch. wenns blöd kommt, haste halt ein paar geil juckende stiche am arsch XDDDD

bei unserer rückkehr gab es direkt von der frau (?) des rangers schwarzen tee für lalith und mich..

 

lalith und ich mussten dann noch zwei stunden zum nächsten hotel fahren, das war dann ein bisschen blöd, aber .. is what it is!

 

das aktuelle hotel, wo ich bin, ist ein richtig schickes teil, also so mal by the way, wenn ich die zimmer aber auch nur ganz okay finde. ich trauere etwas der geilen dusche in dem bungalow hinterher XD ..

das war auch so geil, ich sag so zu lalith: „thank you for not parking here“ und er parkt halt eiskalt da hin XDDD er hat so lachen müssen, als ich das foto geschossen hab XD

 

beim einchecken ins hotel haben die mitarbeiter gleich erzählt, dass der .. ich glaub, mari heißt er, jedenfalls ein elefant gerade da ist. und zwar füttern sie immer im garten einen bestimmten elefanten und der hat sich das so angewöhnt, dass er halt ständig vorbei kommt und sein fressen abholt (also er ist da nicht gefangen). den wollten sie mir dann zeigen, als sind wir erstmal quer durch die anlage gelaufen, obwohl ich da eigentlich nur noch in mein zimmer wollte (ich hab immer etwas hummeln im arsch, weil ich jede sekunde fürs tagebuch nutzen will, wie ihr wisst und es hoffentlich auch deeply wertschätzt! xDDD)

und beim hinlaufen zu dem elefanten hab ich erstmal die schöne anlage gesehen..

dabei haben sie gleich die pool-öffnungszeiten genannt, sowie wo ich poolhandtücher bekomme, da meinte ich dann nur so: „ja danke, aber ich werde eh keine zeit für den pool haben xD“ – und wisst ihr was? ich hab heute (also einen tag nach diesem eintrag hier) von 11:00 bis um 18:00 zeit, weil ich morgens programm hatte und abendprogramm und dazwischen nix. also könnte ich jetzt gerade in der minute am pool liegen und was mach ich? ich sitz aufm zimmer und tippe tb! XD aber gut, .. ich bin eh nicht so die wasserratte..

speaking of zimmer, das ist es, in dem ich gerade sitze..

 

später war ich dann noch beim dinner und es gab ala carte, was mich schon wieder genervt hat xD (da hab ich dann wieder tagebuch angefangen zu schreiben beim warten xD) ich hab einfach fried rice mit vegetables und verschiedenen currys und soßen genommen, also man konnte von drei menüs auswählen mit vorspeise, brotkorb, suppe, weiß der geier was alles noch, aber ich meinte: ich will diesen main course und den nachtisch, rest brauch ich nicht, danke xD zeitverschwendung da ey, WER HAT DENN SO VIEL ZEIT IM URLAUB, UM IN RUHE ZU ESSEN!? XD

 

gut, und das wars auch schon wieder für heute – äh gestern xD

in diesem sinne, auf zum nächsten eintrag XD

suzaku

4 Gedanken zu „Weiterreise nach Polonnaruwa mit Elephant Watch Project und Besuch des Wasgamuwa National Parks.

  1. Ich wertschätze das very deeply, weisst du ja 😉

    Laliths Argument bezüglich des Bestecks hat mich total überzeugt… werde jetzt in jedem Restaurant wahrscheinlich immer dran denken müssen und überlegen, ob ich nicht doch besser die Finger nehme *g

    Die Landschaftsbilder sind so, so toll… die von den Elefanten natürlich auch; vor allem die beiden mit Mutter und Kind – wie aus dem Katalog!

    1. das weiß ich, dass du das very deeply wertschätzt und das appreciate ich auch sehr <3 xD

      ja, ohne witz, das argument von wegen "meine hand kann ich waschen, dann weiß ich, sie ist sauber" fand ich auch total überzeugend.. aber n gematsche wars trotzdem xD

  2. Auch von mir: Weeertschäääätzung! Ich lese deine Urlaubseinträge sehr gern, unter anderem, weil du in andere Länder reist als ich das tun würde. Von Sri Lanka hattenich bisher kaum eine Vorstellung, außer vielleicht dass es dort heiß ist und Urwald wächst.

    Puh, ich hätte auf keinen Fall das zermatschte Essen aus Laliths Hand essen wollen, weiß aber nicht, ob ich ihm das auch gesagt hätte. Den Gedanken über Besteck finde ich andererseits auch naheliegend. Das sind so Dinge, über die ich im Restaurant nicht nachdenke (so gut es geht), damit ich noch auswärts essen mag. Noch schwieriger finde ich das Besteck aus der Teeküche im Büro, zig alte Teile von wer weiß wem. Dort benutze ich mein eigenes, immer wenn es geht.

    Wie gehen eigentlich alte Leute auf diese Hocktoiletten, wenn sie körperlich nicht mehr fit genug zum Hocken sind?

    1. Zum Besteck, da mach ich mir gar keine Gedanken. Solange ich es nicht weiß, ist alles fein. Und man weiß ja zum Glück selten, was genau war, wenn man zb krank wird oder plötzlich Magendarm nach einem Restaurantbesuch hat. Teeküche im Büro haben wir nicht xD ich hab halt mein Besteck im Rollcontainer und wasche es selber ab.

      Boah, gute frage, aber andererseits denke ich mir, wie gehen leute hier aufs Klo, die auch nicht mehr auf die normale Toilette können? Die bekommen ja auch Hilfe. Wobei ich aber sagen muss, ich hab hier noch keinen einzigen gesehen, der krank ist oder irgendwie schwächelt. Gerade in ärmeren Ländern sieht man ja oft irgendwelche kranken Leute, amputierte, blinde, was auch immer. Aber die Menschen hier sind alle super fit, also auch die alten Leute. Sie ernähren sich aber auch alle richtig gesund.

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen