Browsed by
Schlagwort: verliebt in den vorgesetzten

Viele Gedanken am Samstagnachmittag.

Viele Gedanken am Samstagnachmittag.

eigentlich keine lust tagebuch zu schreiben, allerdings habe ich gerade tatsächlich nichts besseres zu tun, bzw. all die anderen optionen… auf die hab ich noch weniger bock xD es ist samstagnachmittag um kurz vor fünf, 16:52, und tobi sitzt oben und bastelt an seiner drohne bzw. an einer seiner drohnen. der ist ja so ein technikfreak. und ich hab jetzt gerade wäsche gewaschen und aufgehängt und nun.. joa, könnte ich entweder mit irgendeinem anderen haushaltsmist weitermachen oder eben auch meinem hobby nachgehen. und mein konstantestes hobby ist halt seit bald siebzehn jahren tagebuch schreiben, also mach ich das.

ansonsten, was gibts so zu erzählen? wir sind seit dienstagabend aus lanzarote vom urlaub zurück und seit donnerstag auch schon wieder am arbeiten. ….aber jetzt mal im ernst, interessiert das tatsächlich noch iiiirgendjemanden, was auf arbeit passiert? hpa? .. nein, ehrlich jetzt, würde mich wirklich interessieren. ich kriege relativ selten eine antwort in form von einer message auf von mir direkt gestellte fragen, aber falls sich da irgendwer dazu erbarmen kann, wäre schön, wenn ich dazu ne antwort kriege xD aber tja… da diese, wenn, dann erst nach onlinestellen dieses eintrags, eintrifft, werde ich euch jetzt trotzdem kurz damit vergewaltigen.

auf arbeit läuft alles.. den gewohnten gang, ja. ich hab ja nun jetzt seit ein paar wochen den neuen sitzplatz außerhalb des büros der jungs und .. ich finds mega geil. allerdings ist das auch so ein bisschen präsentierteller und jeder, der da vorbeirast, fühlt sich etwas dazu animiert, bei mir am platz stehen zu bleiben und einen tratsch zu halten. das nervt manchmal ein bisschen, bzw. nur bei bestimmten leuten, aber die hab ich auch gut im griff. so an sich ist der platz königlich. mal sehen, wie lange ich den behalten kann. (just in diesem moment – auch wenn samstag ist – wird mit sicherheit beschlossen, dass das büro umgeräumt wird, weil ich das jetzt gerade geschrieben habe xD)

und sonst, hpa. mhm. habe ihn seit meinem urlaub zwar auch erst wieder zwei tage gesehen, aber er ist ziemlich gut drauf. ich denke auch, die stressige zeit ist gerade so ein bisschen bei ihm um, der firmenlauf hat jetzt auch stattgefunden, er hat zwar seine wette mit dem kollegen haushoch verloren, noch höher als er befürchtete, aber er nimmts nicht so schwer. meinte sogar, er weiß nicht, ob er nächstes jahr nochmal bei dem lauf mitmacht, hat er jetzt zwar einige male schon, aber so langsam hat er keinen bock mehr so viel zu trainieren. wenn doch, dann vermutlich wohl nicht mehr mit dem ziel seine bestzeit zu unterbieten, ich weiß nicht. bis in einem jahr, da ist noch viel zeit hin, vorallem für so ein fähnchen im wind wie unser hpa ja ist.

das verhältnis zwischen uns beiden ist .. ja, sehr kumpelhaft und nett, also locker und freundlich, kann mich nicht beklagen. man merkt, dass er zur zeit richtig gut drauf ist, da blödelt er gerne rum und hängt mit einem grinsend und lachend ab. und ich muss auch zugeben, ich hab ungefähr so zu 0,00000000000000001% losgelassen. also tatsächlich ist mir gestern während meiner arbeit, als ich vor dem rechner saß und meine exceltabellen beearbeitete, aufgefallen, dass ich ja überhaupt nicht mehr nebenbei an ihn denke. und dass da auch nicht dieser innere druck ist, ihn ständig zu sehen oder den witzbold zu fragen, ob hpa in seinem büro sitzt oder was er gerade tut. sondern einfach.. „ach ja, stimmt ja, da war ja was, komplett vergessen.“ zugegeben, im urlaub habe ich ständig an ihn gedacht, aber seit ich zurück bin, quasi, seit es wieder die möglichkeit gibt, ihn zu sehen, bin ich nicht mal – also zumindest die zwei tage – so innerlich dazu von mir selbst gezwungen, diese möglichkeit auch wahrzunehmen. und auch, wenn ich daheim bin, gibts mittlerweile wichtigeres als ständig an hpa zu denken oder seinen whatsapp-online-status zu checken oder sowas. zum wichtigeren komme ich später. aber eins muss ich dennoch sagen. ich habe ein bisschen angst, dass ich ihn niemals gehen lassen kann, so komplett. dass, solange ich ihn jeden tag auf arbeit sehe, ich ihn immer haben will. und ich habe so krass angst vor dem tag, und der wird früher oder später kommen, an dem er mir sagt, dass er in rente gehen wird. ich kann mich mit diesem gedanken auch gar nicht konfrontieren, weil er mir die luft abschnürt und die tränen in die augen treibt. ich sage mir nur immer und immer wieder, dass bis dahin mindestens noch acht jahre vergehen, und dann bin ich über 40. ich sage mir immer: „ich bin dann über vierzig und dann wird das sowas von schnee von gestern sein, dass mir das nix mehr ausmacht.“ ich spule zurück und denke mir: „wie war das, als ich 25 war? wie war das so, 2010?“ .. wie war es 2010, hm. 2010 habe ich in meiner alten, meiner ersten tollen firma aufgehört, 2010 habe ich den techniker begonnen. 2010 war alles noch so weit davon entfernt, dass ich mit tobi zusammenkomme, denn damals hatte er noch chrissy. 2010 war ich noch mit daniel zusammen, auch wenn es da schon bröckelte. es war lange vor meiner therapie und lange vor den ganzen reisen, damals lebte ich noch bei meinen eltern und hab mir jeden tag ihren scheiß reingezogen. es war ein jahr nach dem schlaganfall meines vaters. das alles halte ich mir vor augen und denke mir: „nein, bis dahin isses dir bums.“

ist es das? wird es das sein? heute kann ich mir das nicht vorstellen. und witzigerweise habe ich erst gestern an mister kopiermann gedacht. ich habe ihn gegoogled, seine bandseite (mal wieder) gefunden und mich gefragt, ob ich ihm nicht doch einfach mal so eine email schreiben sollte. wäre witzig, ihn wiederzusehen, sollte er da bock drauf haben. dann dachte ich mir, dass er einer der ganz, ganz wenigen leute ist, die mir immer irgendwie wichtig sein werden. und hier kommt der knackpunkt. es ist dreizehn jahre her. dreizehn jahre und ich denke immer noch ab und zu an ihn. nicht mit romantischen gefühlen, aber tief im innern vermisse ich ihn und er ist mir immer noch wichtig, auch wenn ich seit acht jahren – wären wir wieder bei der acht – keinen kontakt mehr zu ihm hatte.

und ich fürchte, hpa wird sich neben dem kopiermann einreihen. ich fürchte, an dem tag, an dem hpa mir sagt: „weißt du was? ich hatte heute das gespräch mit der personalabteilung, am x. wird mein letzter arbeitstag hier sein“, werde ich trotzdem kräftig schlucken und keine luft mehr kriegen. ich werde vermutlich an seinem letzten arbeitstag heulen wie ein schlosshund und alle werden es bestätigt kriegen, was eh jeder schon vermutet, nämlich dass da irgendwas zwischen den beiden war, wenn nicht körperlich, aber vielleicht emotional, zumindest von mindestens einer seite aus. dann werden sie auch wissen, welche seite das ist.

irrwitziger gedanke gerade. ich habe mir den ersten arbeitstag nach hpa’s weggang vorgestellt. vermutlich sitze ich nur da und flenne. wäre mir auch total wurscht, wenn das alle sehen würden. irrwitzig, denn es erinnerte mich daran, als ich letztes jahr bei meiner alten firma aufgehört hatte. der tag, als ich meine persönlichen sachen abholte, nachdem ich ja direkt nach meinem urlaub von der arbeit freigestellt wurde, war der erste arbeitstag, nachdem gerhard, ein ganz lieber kollege, plötzlich an einem herzinfarkt gestorben war. ich kam zur arbeit, eine kollegin – steffi – saß nur heulend vor ihrem pc und als sie mich sah, kam sie direkt zu mir rüber, nahm mich in den arm und meinte: „da ja wohl heute ‚tag des abschieds‘ ist, muss ich dich nochmal drücken.“ sie meinte, sie könne sich nicht nach hinten umdrehen (der platz, auf dem gerhard saß), da sie es nicht ertragen konnte, den leeren stuhl zu sehen. makaber, aber so erscheint es mir immer im kopf, wenn ich mir mich selber vorstelle, wie hpa geht.

jaja. so viel zu dem kerl.

aber dem kopiermann, dem schreib ich vielleicht. ich hatte vor drei, vier jahren mal versucht, kontakt zu ihm aufzunehmen und hab – nachdem ich nichts von ihm online finden konnte – an die adresse seines vaters einen brief geschickt, aber der wurde nie beantwortet. ich weiß auch nicht, ob sie dort noch wohnen oder generell, ob der brief je dort ankam. würde mich trotzdem interessieren, wie es ihm geht. würde ihn so gerne wiedersehen, einfach so.

im zuge dessen fällt mir noch was anderes ein. kann sich jemand noch an den modeltypen erinnern? der typ, mit dem ich doch so … ich sag mal „onlinemäßig“ was am laufen hatte, also nie mit ihm zusammen war oder ihn je im reallife getroffen habe, aber mit dem ich doch ein halbes jahr ständig kontakt hatte, den ich über die modelseite kennengelernt habe. wir telefonierten ja damals regelmäßig, schrieben jeden tag und chatteten über webcam. das ging ja damals auseinander, weil er so mega im stress gewesen ist und nie zeit für ein treffen hatte, weil er vollzeit gearbeitet und nebenbei noch studiert hatte, und als mein vater dann den schlaganfall hatte, hab ich ihn ja heulend angerufen und er hatte an dem abend keine zeit für mich, weil es der geburtstag seines vaters war. damals war ich ultra enttäuscht, dass er nicht mal zwei minuten mit mir telefonieren konnte, obwohl mein vater damals noch halber im sterben lag. stichwort, was ich ihm damals schrieb: „du hättest dich geehrt fühlen sollen, dass ich ausgerechnet mit dir sprechen wollte, als mein vater auf der intensiv lag!“ meine enttäuschung und sein unverständnis darüber artete dann zwischen uns in einem streit und dieser wiederum in totalem kontaktabbruch aus. nach einem jahr schrieb er mich mal an und entschuldigte sich, dass es blöd war, mich so dumm anzuzicken, nachdem ich eh schon down wegen meinem vater gewesen bin. seit damals haben wir immer noch sporadisch kontakt, hin und wieder mittlerweile über whatsapp, und er gestand mir dann auch, dass er mich nie vergessen konnte und wohl noch bis heute tief bereut wie alles gelaufen ist. ich denke auch irgendwie, ich bin so sein tobi. ich hatte das damals ja auch im tagebuch erzählt, als es das erste mal passiert war, aber er hat mich ja auch schon diverse male nachts im whatsapp angemacht/angeflirtet, als er betrunken war (trotz freundin, mit der er zum gleichen zeitpunkt zusammenkam, wie ich mit tobi).

wir hatten auch vor ein paar wochen mal ein längeres gespräch über whatsapp und ich meinte so, es sei ja schon komisch, dass ich ihm so viel bedeute, obwohl er mich nie face to face gesehen hat. er meinte, er habe mir vertraut und das täte er selten bei jemandem. ich meinte, naja, selbst, wenn wir zusammen gekommen wären, so hätten wir uns spätestens dann wieder getrennt, wenn das thema kinder auf den tisch gekommen wäre, weil er immer welche wollte und ich nie. er meinte sogar – und so wie ich ihn jetzt seit acht jahren kenne (schon wieder die acht), glaube ich ihm das auch – für mich hätte er auch auf die kinder verzichtet. krass ey.

aber wie ich drauf komme, ich hatte mir vor ein paar monaten mal überlegt, ob ich mich nicht mal doch mit ihm treffen sollte. einfach zum spaß. ich meine, ich empfinde für den typen gar nix, aber ich denke, es wäre sicher interessant, den doch mal face to face zu sehen. ich habs natürlich auch tobi gesagt und mein eindruck war, dass den das eh nicht so juckt, wenn ich den mal treffen würde, ich meine.. hallo, hpa ist ja wohl eindeutig schlimmer und den sehe ich jeden tag lol. dem modeltypen hab ich das auch mal vorgeschlagen, dass man sich ja mal sehen könnte, ich hab eh freunde in münchen und wenn ich da mal wäre, könne man sich ja mal auf einen kaffee treffen. ich glaube, das wäre witzig. zumal… hier merke ich wirklich, dass dieses „vermissen“ auch umgekehrt gehen kann. so wie ich hpa vermissen würde oder den kopiermann tatsächlich vermisse, so geht das auch andersrum, denn er kann sich zum beispiel an jedes minidetail erinnern und ich halt fast gar nicht, obwohl ich sonst mega das elefantenhirn habe. wäre witzig. und – auch wenn ich es schmeichelhaft finde, keine frage – es wäre für ihn deutlich von vorteil, wenn dieses treffen für ihn ernüchternd wäre. ich meine, klar, kann auch das komplette gegenteil sein und er verliebt sich mega, aber kann auch sein, dass er sich denkt: „und der alten trauere ich seit jahren hinterher?!“ .. ich würde es ihm wünschen, weil ich weiß, wie es ist, wenn man jemanden vermisst.

 

naja, ich bin abgedriftet. aber auch zum spaß abgedriftet, wollte ich eh irgendwann mal so erzählen, diese sachen. hpa. kopiermann. modeltyp.

was ich ursprünglich – wesentlich aktueller – noch schreiben wollte, ist, dass ich eine neue sucht habe XD eine neue, alte sucht.

und zwar hatte ich mir ja im august vorgenommen, dass ich ab september wieder anfange zu laufen, nachdem ich ja wegen der messe, dann wegen der gürtelrose und allmöglichem mist nicht mehr dazu gekommen bin. das habe ich auch pünktlich zum septemberanfang auch durchgezogen und seither laufe ich jeden zweiten tag, im urlaub bin ich auch jeden zweiten morgen früh, wenn es draußen noch dunkel war, aufgestanden und bin zum fünf kilometer zum leuchtturm und zurückgejoggt. ich lese auch total viel über training, tipps, richtige techniken etc., ich meine, hallo? das brauch ich euch ja nicht sagen, aber wenn ich was anfange, dann zu 1000000%, wisst ihr ja XD und ja, das ist so meine neue sucht. mehr kilometer, längere zeit, immer schneller, mehr mehr MEHR MEEEEHR. und ich will abnehmen, mal wieder xD also ich hab ja im februar (lol) zwei kilo zugenommen durch den urlaub, diese nie abgenommen und jetzt wieder zwei kilo zugenommen im letzten urlaub und so sind wir schon auf vier kilo zu viel. und die müssen runter. und im zuge dessen am besten nochmal zwei mehr lol. japp. deshalb bin ich gerade so richtig versunken in sport- und laufkram, hach. deshalb auch seither so wenig tagebuch geschrieben, weil keeeeeine zeit, muss laaaauuuuufen.

aber natürlich ist nach wie vor auch immer noch make-up und schminken eine große sucht von mir. make-up wird immer meine sucht bleiben, genauso wie .. sailor moon xD dazu ist make-up schon zu lange im rennen lol. hatice hat sich übrigens nicht mehr gemeldet, ich denke auch nicht mehr, dass es noch zu einem treffen kommen wird. ursprünglich war ja die idee, dass ich sie ende diesen monats in frankfurt sehe und wir da ins kino gehen, allerdings hat sie auf meine letzte email nicht mehr geantwortet und auf meine nachfrage hin kam auch keine antwort mehr, also fürchte ich, dass das vom tisch ist. schade. vielleicht meldet sie sich ja, wenn frankfurt quasi vor der tür steht, das ist ja noch meine letzte hoffnung, und ihr einfällt: „moment, da war ja was“, aber naja. keine ahnung. muss sagen, bin schon traurig deshalb, aber kann es auch verstehen, da sie ja erst vor kurzem ihren highlighter rausgebracht hat und nun auch eine ganze kollektion mit einer anderen marke, die ende diesen monats erscheinen wird, ist also eine sehr aufregende und absolut neue zeit für sie (weil sie zuvor ja noch nie produkte rausgebracht hat), deshalb wird die jetzt auch andere sorgen haben, als mit mir ins kino zu gehen. naja. mag sie trotzdem. liebe sie trotzdem für immer, auch mit abweisung. siehe kopiermann, siehe hpa xD meine stalkerliebe ist grenzenlos LOL.

 

jaja, so war das. ein bisschen euphorie, ein bisschen traurigkeit, ein paar gedanken zur zukunft, etwas mehr zur gegenwart und viel zu viele an die vergangenheit, aber so kennt ihr mich ja, die suzaku xD

in diesem sinne, ich lade dieses wochenende noch nachträge vom urlaub hoch, versprochen!

suzaku

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen