Arbeitsklagen.

Arbeitsklagen.

so, hello, hier ist die shampooqueen wieder. das shampoo ist übrigens noch nicht da, aber da stand von anfang an dran, dass das erst irgendwann anfang mai geliefert wird. bin ich ja mal gespannt.

ansonsten bin ich ein bisschen angeschlagen, also nicht wirklich krank, aber ich hab schulterschmerzen. und wer is schuld dran? – DIE ARBEIT. – ich hatte am dienstag einen ganz-tages-termin in einer halle von uns in der firma, wo die kunden sich ein modell von einer maschine angeschaut haben, und diese halle wurde zero geheizt. also das war schon peinlich, muss man schon sagen. da kaufen die kunden millionenschwere maschinen und dann kann die firma ned mal die scheiß halle beheizen. wir waren irgendwie fünfzehn leute oder so von vier verschiedenen firmen und alle haben sich den arsch abgefroren. und ich musste ja firmenblüschen tragen, ist ja quasi pflicht, wenn man kunden empfängt, und in dem dünnen fetzen, alter, da bleibt dir eigentlich gar nichts anderes übrig, als dir n zug zu holen. witzigerweise hatte ich in meinem leben noch nie einen zug, weil … warum auch? XD ich stelle fest, BRAUCHT MAN NICHT IM LEBEN. naja, wie gesagt, wir standen da wirklich den ganzen tag von morgens um acht bis spätnachmittags um sechs da rum und naja, nach dem mittagessen, welches in einem anderen gebäude war, hat keiner mehr seine jacke ausgezogen.

abends hatte ich dann schon so schmerzen in der schulter, aber dachte mir, naja, verspannt halt, vielleicht stand ich auch den ganzen tag irgendwie doof dran. gestern wars dann viel schlimmer, da hat mich tobi die ganze zeit massiert, aber das hat überhaupt nix gebracht. und irgendwann meinte er so: „du hast dir bestimmt n zug geholt von der kalten halle“ und zack, wie scheuklappen runter isses mir dann gekommen. und seit heut morgen hab ich jetzt neben den schmerzen noch schön ameisenkribbeln, was mir bis hoch in die stirn zieht. yay. und auf arbeit können wir uns nicht mal irgendwie in körnerkissen oder sowas warm machen, denn WIR HABEN KEINE KÜCHE, ERGO KEINE MIKROWELLE, nicht mal n scheiß wasserkocher, wo man sich ne wärmflasche warm machen kann. ey, was das eigentlich für ne firma, da kriegste bei der arbeit nochn zug, weil die hallen ned beheizt sind und dann kannst dir ned mal wasser für ne wärmflasche abkochen. und das obwohl wir maschinen im millionenbereich produzieren. smh. (also smh = shake my head, i love internetkürzel xD)

naja, so viel dazu. schön, wenn man sonst nix zu erzählen hat außer sich über seine wehwehchen zu beklagen. xD

aber da wir gerade bei beklagen und bei der arbeit sind, boah, der nasenbohrer geht mir gerade so hart aufn sack. also nicht erst seit kurzem, sondern, dass er mir so RICHTIG aufn sack geht, sind jetzt schon so… zwei, drei monate. der wird auch immer schlimmer ey.

und zwar nicht unbedingt mal wegen den nervigen eigenschaft wie eben … NASE BOHREN, sondern der wird von seinem charakter her, VONG CHARAKTER HER, immer … unerträglicher. und das empfinde nicht nur ich so, sondern allgemein haben die kollegen immer mehr die schnauze voll von dem.

heute bin ich auch wieder ausgetickt, ich sags euch, irgendwann schmeiß ich dem meinen tacker ins gesicht.

und zwar ging es um fleisch, weil ein kollege von mir wieder schlachtet und er gerade abnehmer für sein fleisch sucht. tobi und ich haben das letzte mal sogar rind abgenommen, aber dieses mal würden wir aussetzen, weil wir noch genügend haben. ERGO WIE IHR WISST, ich bin kein veganer mehr. so. und dann haben wir so über tierwohl geredet. und ich so irgendwann: „is eigentlich schon irgendwie krass, dass man n tier killt, nur ums zu essen“ und der nasenbohrer so: „nö, wieso denn, ist doch nur deshalb auf der welt.“ – die aussage allein finde ich… ja, also man merkt, dass sich die andere person bisher null damit beschäftigt hat. das is so eine typische aussage wie: „depressive sollten sich einfach nicht so reinsteigern, lacht doch mal!“ oder sowas. man merkt ziemlich schnell: „aha, da waren offensichtlich noch keine berührungspunkte und bis auf die vorgefertigte, nur an der oberfläche kratzende meinung ist da noch nicht tiefer was passiert.“ aber unabhängig davon, ob man jemanden überzeugen will (will ich sowieso nicht, dafür bin ich viel zu faul und selber kein veganer mehr), birgt so ein thema unheimlich viel … potenzial, bzw. benötigt einfach krass viele ressourcen, also geduld, aufmerksamkeit und interesse, um sich da ehrlich miteinander auszutauschen, also dem anderen ehrlich und aktiv zuzuhören (auf beiden seiten). und ich weiß, dass er da null der typ für ist, denn beim nasenbohrer zählt nur seine meinung und das wars. der hört NICHT MAL IM ANSATZ auf das, was du zu sagen hast, sondern eigentlich dient jeder mensch ihm nur als mülldeponie für seinen eigenen schrott und seine eigenen interessen und überzeugungen. alles bei denen abladen und das bestenfalls ohne meinung von jemand anderem. naja, wie gesagt, jedenfalls meinte er, dass die tiere ja nur dafür gezüchtet werden. und ich so: „ja, krank isses iwie schon. die tiere haben ja trotzdem gefühle und empfinden schmerzen und angst.“ so und jetzt haltet euch fest – dann prustet er los und sagt lachend: „jaja“ … alter the fuck? .. ich hab hab das NICHT JUDGEMENTAL GESAGT, sondern wirklich normal / nett / einfühlsam / aktiv an kommunikation interessiert, weil ich eben genau weiß, dass dieses thema so hardcore emotional ist. keine ahnung wieso, aber jeder fühlt sich sofort angegriffen, wenn es um ernährung und erziehung geht, wie als ob man sein ganzes dasein nur darüber definiert und überhaupt es total wichtig sei, was andere von einem halten blah.

da war ich schon so sauer, dass einfach über meine normale, aufrichtig und ehrlich gemeinte, interessierte kommunikation bzw. kommunikationsVERSUCH, gelacht wird, und sagte trocken: „ja aber mir is schon klar, dass man gegen deine meinung nicht ankommt.“

daraufhin hat er noch mehr geprustet und hat grinsend „mhm mhm“ gesagt. da bin ich dann noch mehr innerlich explodiert und sagte weiter trocken: „ja und dann kommt genau son lachender ‚mhm mhm‘-ton noch hinterher, du kannst auch nix anderes als dich nur über andere lustig machen.“

danach kam nix mehr, gott sei dank, sonst wär echt noch der tacker geflogen.

ich mein, mir scheißegal, was er von tierwohl hält oder so, wie gesagt, ich bin ja selber kein veganer mehr und alles, außerdem darf eh jeder machen, was er will, aber dieses über andere lachen und immer nur seine meinung ist die absolute einzige oberwahrheit… so großkotzig und überheblich! das is so hardcore respektlos, immer dieses entwerten und sich lustig über andere machen, um sich selber auf ein vermeintlich höheres podest zu stellen. wie gesagt, is ja auch voll in ordnung, dass er so eine meinung über tiere, veganismus, ernährung whatever hat, aber man kann ja wohl verlangen, dass man sich bei einer unterhaltung gegenseitig auf augenhöhe begegnet, zuhört und redet. oder zumindest direkt sagt: „auf so ne unterhaltung hab ich keinen bock“ und dann is auch in ordnung bzw. dann aber auch schnauze halten über seine eigene überzeugung, denn dann brauch ich mir das auch nicht antun.

aber gut, ICH RED HIER VON JEMANDEM, DER IM GROSSRAUMBÜRO ALLE ZWEI MINUTEN IN DER NASE BOHRT UND SEINE POPEL FRISST! und das meine ich nicht abwertend, um mich auf ein höheres podest zu stellen, sondern ich sage das, WEIL ES DE FACTO SO IST.

aber diese unterhaltung hat auch etwas gutes, alles hat immer etwas gutes, nämlich, dass ich in zukunft mehr auf zwei dinge achten werde.

das eine ist, ich werde zukünftig einfach alles, was er an mich hinlabert (und das is ne menge), was mich nicht interessiert (das is genauso viel), abwürgen mit: „das interessiert mich nicht.“ ich hab ihm schon so oft gesagt, dass er mir aufn sack geht (immer, wenn er eben sowas bringt wie das da oben), aber man fällt dann am nächsten tag doch wieder – DER HÖFLICHKEIT WEGEN – zurück, dass, wenn er was erzählt, man doch wieder zuhört und dann anstandshalber lächelt und nickt. das mach ich nicht mehr. ich werde jetzt zero mehr zuhören. zero.

und das andere ist, ich werde versuchen wieder tierische lebensmittel zu reduzieren. aufgrund des vielen sports, den ich gerade mach, hab ich die proteinzufuhr echt krass erhöht und ich versuche das jetzt vermehrt wieder pflanzlich umzusetzen. mich stößt auch irgendwie ab in meinem verhalten gleich zu sein wie so jemand, der so egoistisch, unreflektiert, ungebildet, ignorant, breit und arrogant von oben herunter sagt: „höhö sind ja nur auf der welt, um geschlachtet zu werden, höhö“ und losprustet, wenn man gleichermaßen, wie er es tut, seine gedanken äußert – wo ich mir denke: „alter, jedes stück rind, was auf deinem teller landet, hat vermutlich mehr empathie und intelligenz als deine gesamte existenz. sei froh, dass der zufall bestimmt, wer geschlachtet wird und nicht die fähigkeit für respekt.“

nee, ey, nee! gosh, ES WIRD SO GUT, NIE WIEDER EINE STORY VON IHM ANHÖREN ZU MÜSSEN XD .. da freue ich mich einfach hart, weil … der labert halt echt viel shit. echt. viel. shit.

ich glaub… mir reichts für heute XD sorry, war ein reiner auskotzeintrag, but WHY NOT? XD

suzaku

11 Gedanken zu „Arbeitsklagen.

          1. Das ging meines Wissens nach hier noch nie xD man kann nur smileys anzeigen, die man mit einer Tastaturkombination machen kann, wie halt das < und die 3 ein Herz ergeben. XD

  1. Das sind so Menschen… von denen man denkt, die gibt es doch gar nicht. Aber von dem Schlage, fürchte ich, gibt es viele, viel zu viele. Es ist völlig unverständlich und einfach nur widerwärtig :/
    Mein Beileid, neben so einem emotional verkümmerten Popelkopf sitzen zu müssen… lg zora

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen